Vergaser 28H1-1 läuft zu fett.

  • Ja ist auch eine mögliche Fehlerquelle.Die Teile werden nun mal nicht jünger und auch nicht besser.
    So eine richtige Regenerierung wäre sicher schick.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich hab mir jetzt mal nen neun Dichtungssatz für den Vergaser bestellt. Wierum muss ich denn den Dichtring an der Drosselklappen Welle einbauen?

  • Hallo,


    es wurde schon angesprochen, aber meiner Meinung nach zu wenig beachtet: Das Anreicherungs-Ventil.
    Wenn das nicht dicht schließt, läuft er zu fett.


    Ich würde probeweise die Zusatzdüse verschließen. Sie ist seitlich an der Schwimmerkammer hinter einer Verschlussschraube mit Sechskantkopf.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Edited once, last by bepone ().

  • Also hab jetzt nen neuen Schwimmer eingesetzt und den Schwimmerstand neu eingestellt. Läuft schon viel besser der Trabi. Mir ist aber etwas merkwürdiges aufgefallen. Immer wenn ich den Trabi längere Zeit stehen lasse und starten will, also erstmal den Benzinhahn aufdrehe, zeigt das Mäusekino an, dass Spritt durch die Leitung läuft. Hab dann mal nach längerem Stand den Schwimmerdeckel ausgebaut und dabei ist mir folgendes aufgefallen: Beim abziehen der Benzinleitung kam kein Sprit durch, sonst kam immer noch ordentlich Sprit durch die Leitung geflossen. Der Benzinstand in der Schwimmerkammer war dann auch ziemlich niedrig wie ich fand. Das Schwimmernadelventil ist aber dicht, ich hatte das beim Einstellen des Benzinstandes per Senfglasmethode geprüft. Unter dem Auto ist auch keine Spritpfütze zu finden. Hat jemand eine Idee wie sowas passieren kann?

  • Was ist denn "längere Zeit"? Ein paar Stunden oder eine Woche? Sprit verdunstet ziemlich schnell, daher kann es sein, daß erstmal was nachläuft, wenn Du ne Woche nicht gefahren bist. Auch abtropfender Kraftstoff selbst ist nach kurzer Zeit nicht mehr zu sehen, nur der Ölanteil hinterläßt ein Fleckchen (so wahnsinnig viel Sprit ist ja gar nicht drin im Vergaser)


    Gruß,
    Marlene

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • also das war komischerweise schon nach einem Tag...
    Ölflecken hab ich auch keine gesehen, ziemlich seltsam das ganze

  • So hab das Problem mit dem zu Fett laufen jetzt behoben. Der Wellendichtring von der Drosselklappenwelle war völlig hart und schon am auseinanderbröseln. Allerdings hatte ich dann noch oben beschriebenes Problem mit dem abfallenden Spritstand der Schwimmerkammer nach etwas längerem stehen. Ich habe daher nen anderen Vergaser genommen, den ich noch liegen hatte.
    Damit habe ich dieses Problem nicht mehr. Was es jetzt genau war kann ich wirklich nicht sagen. Das Schwimmernadelventil+Schwimmer hab ich vom alten Vergaser übernommen, also an dieser sehr wahrscheinlichen Fehlerquelle lag es nicht...
    Nochmal danke an alle die geholfen haben!!

  • Also eigentlich zieht der Motor doch über einen zerpflückten Wellendichtring ordentlich Nebenluft. Und das führt doch gerade zum Abmagern und nicht zum Anfetten...


    Aber wenn dein Problem behoben ist... Normalerweise müsste er ja jetzt viel fetter laufen ^^

  • Wenn da kein Sprit hin kommen würde, bräuchte man auch den Wedi nicht

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Der Wedi geht direkt in die Schwimmerkammer? Natürlich kommt dann dort Sprit, wenn er undicht ist. --> Fetter

  • Die Drosselklappenwelle reicht beim H1-1 bis in die Schwimmerkammer weil sie dort über einen Nocken das Anreicherungsventil betätigt. Und der Wediri dichtet die DKW gegen die Schwimmerkammer ab.

  • Achsooooo, aber beim Blockvergaser ist es doch anders, oder?


    Dann ein Fehler meinerseits, sorry :rolleyes: