Hauptbremszylinder 1.1 in 601 Sinnvoll?

  • Hallo,


    ich wollte fragen, ob es sinnvoll ist den Hauptbremszylinder aus dem 1.1er im 601er mit Scheibenbremsenumbau zu verbauen?


    Meine Vorstellung wäre, der 1,1 besteht aus weniger Teilen und kann somit nicht so leicht undicht werden (bzw. die Möglichkeiten sind geringer) und zweitens, da der 1.1er Scheibenbremse hatte, arbeitet der HBZ vielleicht besser mit diesem zusammen als der normale mit entferntem / modifiziertem Plättchen.

  • Kann man machen, oder halt das "Vordruckventil" aus dem 601er HBZ ausbauen oder deaktivieren. Ob`s sinnvoll ist, mußt du selber entscheiden bzw. wenn ich einen guten 601er HBZ habe, dann brauche ich nicht das Geld für einen 1.1er HBZ ausgeben. Funktionieren tut beides!

  • Da kannste genau so gut einen von nem Westblech einbauen. Golf zB.


    Um ein anderes Ansprechverhalten zu erwirken brauchst einen mit größeren Kolben.

  • Moin,
    ich mische mich mal kurz mit ein wenn ich darf. Ich habe bei meiner Pappe (Scheibenbremse rundum) Probleme mit dem 601er HBZ. Vordruckventile sind durch Entfernen der Gummiplättchen stillgelegt, gestern ist die Bremse auf dem Heimweg nach 6 km festgegangen. Stösselspiel ist eigentlich richtig eingestellt, die Bremse hat die vorherigen 300 km gut mitgemacht. Beim Kontrollieren des Stösselspiels ist mir dann aufgefallen das der (von mir) regenerierte HBZ leicht undicht ist. Nun will/muss ich mir einen anderen zulegen und überlege ob 1,1er oder 601er HBZ. Passt der vom 1,1er plug´n play? Vordruckventile hat der nicht?


    Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen oder hat einen Tipp woran es bei dem Festgehen noch liegen kann. Ich tippe halt auf den HBZ da der Rest eigentlich komplett neu ist.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Und da sind keine Vordruckventile drin und der Bremslichtschalter passt auch? Muss man sonst noch was wissen, der Stößel passt?

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Super, danke!


    Das geht ja flott mit euch. ;)

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Wie sieht es mit nem HBZ vom Polo 86c aus?


    Ich kann Freitag an nen Schlachtepolo zwecks Bremssättel, die sehen recht gut aus.


    Nun könnte ich auch den HBZ bekommen, was sagt Ihr? Wenn der passt sehe ich noch das Problem das vorn kein Bremslichtschalter verbaut ist, das müsste also elektrisch laufen. ?(


    Oben wurde geschrieben das der HBZ eines Golf passt, also gehe ich mal davon aus, der Polo hat den gleichen drin?

  • Gut, insofern der HBZ vom Polo passt, das sehe ich Freitag, würde ich den verbauen.


    Dieser hat aber 4 Abgänge für Bremsleitungen, der vom 1.1 nur drei.


    Würdet Ihr zwei Bremsleitungen nach hinten legen je für links und rechts oder am HBZ einen Anschluss blind machen?

  • Frank , isch glob du hast ma nich janz verstanden. ;)
    Den vom 1.1 hab ich jetzt Dank eines Forumskollegen auch hier liegen. Hab gestern nur flüchtig geschaut, der hat 3 Ausgänge.
    Beim 601 geht ja nur eine Leitung nach hinten die sich dann teilt.


    Ich würde gern den vom Polo verbauen, so der passt, dieser hat jedoch 4 Ausgänge.


    Deshalb die Frage, spricht irgendwas gegen zwei seperate Leitungen nach hinten an das ich jetzt vielleicht noch nicht denke?

  • So, der HBZ vom Polo 86c passt nicht ohne Umbauten anne Pappe! Nur mal zur Info für alle anderen.

  • Ich hatte mal im Netz bei irgendeinem Händler eine Zeichnung gefunden.
    Ich bin nicht der Urheber dieser Zeichnung, setze die aber trotzdem mal hier rein,
    damit der eine oder andere User dieses sicherheitsrelevante System auch korrekt verbaut.


  • Aber ne Diagonalaufteilung macht beim 601er keinen Sinn. ;)

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup: