Alpenkreuzer Export Kompakt / IFA Camptourist 5-3N

  • Mal rein interessehalber:


    Sind die Bilder im letzten Beitrag sichtbar?


    Jetzt besser?

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mossi ()

  • Beitrag von Hegautrabi ()

    Dieser Beitrag wurde von Mossi gelöscht ().
  • Selbst die sorgfältige Schleiferei




    verhindert leider nicht




    das sich kleine Einfallbläschen beim Backen im Lackiererofen bilden





    Außerdem ist immer irgendwo was gerissen.....




    Nachdem das Scharnier zur Kooperation gezwungen wurde




    gab es noch einen neuen Bezug fürs Scharnier (hier nicht abgebildet) aber der alte spricht für sich....




    Die fleißigen Deckelmaiden.... (was machen die jüngeren Semester nicht alles für einen Schlafplatz in Radeburg....)




    passt schonmal - solange hier nicht mehr gewachsen wird....








  • Schickes Projekt...


    Wie hast Du die Alpenkreuzer-Aufkleber gerettet? Oder sind die neu?

    Und gibts für den Kocher auch noch einen neuen Campy-Aufkleber?


    Mal schön zu sehen, wie weit man die Dinger auseinanderpflücken kann - da ist mir ja einiges erspart geblieben, bisher. Nur...wenn ich meine Lackoberflächen so sehe...irgendwann müßte man mal 'ran, wenn's wieder richtig schick werden soll.


    Gibt es die Gummiprofile für die Abdichtung der Front- und Heckdeckel und des Hauptdeckels irgendwo neu?

  • Überhaupt nichts, alles gut.


    Ich bin dankbar, dass du so schnell geantwortet hast, vermutlich hatte sich der Server nachts beim Hochladen verschluckt.


    Ich wollte nur diesen administrativen Beitrag (wie auch meinen eigenen der Übersichtlichkeit wg.) rauslöschen.


    Ich mach den Rest noch fertig, danach fege ich nochmal durch.

  • Gibt es die Gummiprofile für die Abdichtung der Front- und Heckdeckel und des Hauptdeckels irgendwo neu?

    Ja, wir haben das bei Misselwitz gekauft.


    Ist die gleich wie für die Hecktürabdichtung beim 601er Kombi (Art. 3321). Das ist der Gummi, der in die Profile rein geklemmt wird. Davon haben wir 6,10m gebraucht.

    Denk bitte daran, dass der Gummi an der Front- und Heckklappen lang geht (Befestigung am Anhänger) und dann auch noch am Deckel.


    Für die Front- und Heckklappe haben wir ein Moosgummi Rechteckprofil 10 x 15 mm (Art. 311015) genommen. und mit Patex aus der Dose angeklebt. Davon haben wir 8,10m gebraucht.


    Kosten insgesamt mit Versand um die 65,-€

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Anne ()

  • Theoretisch kann man die 10 cm weglassen, es waren jeweils so um die 15-20 cm übrig.


    Sehr weich, sehr anschmiegsam, in dem Halteprofil aber etwas weich und damit nicht leicht zu fixieren....


    Wir mussten Nachkleben, gerade an Ecken und Profilübergängen nicht wirklich perfekt.


    Aber: wenn man sich den Vergleich zum harten Originalgummi so ansieht - schon ein Unterschied.

  • Und der des Kochers.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Der Kocher wirkte immer wie auflackierte mit Schablone.


    Und ist Aufklebertechnisch mittels Plotten anspruchsvoll - besonders der Gerätehinweis auf der Rückseite mit den entscheidenden 30 mmWS.


    Das sollte jetzt der Abschluß sein:















    Das Innenzelt hat die holde Beste auch schon genäht - es fehlt nicht mehr viel....




    Ganz konkret:


    - die Polster, die es im Frühjahr geben wird muss,

    - die Gepäckgalerie , bei der die Mittelverbinder noch fehlen,

    - der bei EKS kaufbare Deckelsack, der hier gleichzeitig Fahrplane werden wird,

    - den Gepäckträger, den es als Zubehörteil gab - bspw. für Fahrräder oder Bierzeltgarnituren



  • Und er kleine aber feine Unterschied: die Aufkleberei.....


    Die schlechte Nachricht: die Aukleber sind fast alle beim Abbauen gestorben.


    Die gute Nachricht: dank der Aufmerksamkeit eines Hobbykollegen, sind mir in Olbernhau 2014 die beiden großen Seitenaufkleber neu in die Hände gefallen.


    Sofern sich dort was abzeichnet


    Muster wären also da. Problem: die originalen Aufkleber sind zweifarbig gedruckt. Das ist ohne weiteres nicht mehr machbar.


    Die schwarzen Streifen lassen sich aus Folie schneiden, die zweifarbigen wären goldene und schwarze Folie.


    Ich bin bei erster Kontaktaufnahme zwecks Reproduktion. Dies sollte in den nächsten Monaten passieren.


    Daher die Frage: Wer braucht sowas noch?



    PS: dies würde, gerade auch für ältere Modelle noch ganz andere Möglichkeiten eröffnen.....


    Ich sag nur 5-2 bzw. Alpenkreuzer Senior Super



  • Hi Mossi,


    erstmal Respekt für die umfangreichen arbeiten an Deinem Alpenkreuzer Super GT.

    Ich hätte mal eine Frage an Dich ist es möglich ohne wahnsinns Aufwand den kompletten Aufbau des Alpenkreuzer's auf ein neues Fahrwerk/Fahrgestell zu setzen?

    Würde nämlich gerne auch aus 2 Alpenkreuzer Super GT's einen machen. Bei dem einen ist der Aufbau inkl. Zelt und Zubehör in einem Top Zustand aber das Fahrgestell leider nicht mehr und bei dem anderen ist das Fahrgestell Tip Top.


    Grüsse, Mike

  • Das hat er dir bzw wir dir doch bei Facebook erklärt ;)

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Theoretisch könnte es nach Lösen der Schrauben / Nieten am Rahmen, Ausfädeln des Stromkabels (läuft ab der Steckdose innen auf der Bodenplatte) und vor allen der beiden Bolzen hinter dem Stoßdämpfer, welche die Radkästen an den Stoßdämpferdomen halten, klappen.


    Herausfinden musst du es selbst....