DDR Verbrauchsanzeige in l/h

  • Hallo,


    hat jemand dafür einen Schaltplan? Ich meine nicht das Mäusekino, sondern die Aufbauanzeige mit der Anzeige mit LEDs von 2,5 bis 19 l/h.
    Womit wird das Instrument betrieben, Trabant/Wartburg Geber für Mäusekino oder gibt es da eine spezielle Ausführung?
    Ich möchte mir eine solche Anzeige in meinen Trabi einbauen und versuche Informationen darüber zu finden, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Vielen Dank!

  • In was für ein Fahrzeug soll das Teil, hat das keine Mäusekino? Nichts anderes ist diese Anzeige auch, nur das noch Zahlen dranstehen. Kann man aber genauso wie das Kino werten......als Schätzeisen.

  • Bis auf die LED-Farben und das Zifferblatt ist das Gerät baugleich der ersten KMVA-Ausführung im Trabant, von 1984-1985 mit 12 LED.
    Danach kam die Sparvariante mit nur 7 LED, aber auch die ist am Ende nichts anderes.
    Das Ding funktioniert mit ziemlicher Sicherheit auch am serienmäßigen Trabant-Geber.


    Man kann das Innenleben dieses Aufbaugeräts auch in ein normales Mäusekino-Blechgehäuse implantieren und es dann ins Armaturenbrett einbauen wie gewohnt. Hab ich mal mit so 'nem Aufbau-Drehzahlmesser gemacht. Plastegehäuse auf, Innenleben 'raus, ins KMVA-Gehäuse 'rein - und fertig.

  • Ich würde vielleicht erst mal den originalen Schaltplahn des Mäusekinos zur rate ziehen und versuchen da Paralellen zu finden, vielleicht kommst du so darauf wie es angeklemmt wird.


    @prinzfan
    Falls du wirllich mal vor hast das Teil in ein Normales Gehäuse zu bauen sag bescheid ich würde dann gerne die Gehäuse tauschen wollen. Ich hab nämlich so einen Drehzahlmesser dere im Gehäuse eines Mäusekinos steckt.

  • Das das immer noch nur ein Schätzeisen ist, habe ich mir schon gedacht, aber es ist halt eine nette Spielerei. Dann werde ich mal versuchen mir eine solche Anzeige zu besorgen und es mit dem Mäusekinogeber zu testen, danke euch!
    Umbauen in ein Mäusekinogehäuse habe ich eigentlich nicht vor, ich möchte an den Platz des Mäusekinos eine Tankanzeige bauen und die Verbrauchsanzeige aufs Armaturenbrett setzen.

  • Dieselfest (auch Biodiesel) - ja - hab mir die KMVA seinerzeit im "Dieselwiesel" eingebaut.
    Hat wunderbar funktioniert.


    LG

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • Gibt's eigentlich auch ne richtige Momentanverbrauchsanzeige in l/100 km (Bastellösung)? Ich hab vor, mir so ein Ding zu bauen. Aber wenn's sowas schon gibt, muß man ja das Rad nicht zweimal erfinden. Das LCD soll dann in der Radio-Aussparung im Armaturenbrett Platz finden und ggf. noch andere nette Sachen anzeigen (Durchschnittsverbrauch, Restkilometer, Außen-/Innen-/Motortemperatur ggf. mit akustischer Warnung bei Motorüberhitzung, könnte den einen oder anderen Klemmer vermeiden).

  • Das Ding funzt am normalen Geber, hatte ich in meinem drin.


    Infos zum Schaltplan und Unterschiede zum Drehzahlmesser etc. findet man im ZWF.

  • Klingt nicht schlecht, vor allem der Tip mit dem Tachoumbau. Ich brauch ja noch ein digitales Tachosignal und direkt im Tacho untergebracht wäre das optimal vor Umwelteinflüssen geschützt. :)

  • Wollte heute die Anzeige einbauen, dabei ist folgendes Problem aufgetreten. Die Kabel Rot und Weiss existieren an der l/h Anzeige nicht, dafür gibt Schwarz/Rot und Schwarz/Blau.
    Kann mir jemand sagen, welches Kabel welches ist?
    Zusätzlich habe ich noch die Frage, wie die Benzinschläuche genau ans Mäusekino angeschlossen werden. Wo geht das Benzin rein, wo raus. Habe mal durchgepustet und die originale Anzeige zeigt in beide Richtungen etwas an....
    Danke schonmal.

  • Wie öffnet man denn so ein Mäusekinogehäuse? Hab hier nämlich noch einen Aufbau-Drehzahlmesser rumliegen...

  • Genau wie man auch den Tacho öffnet:
    Man muß den schwarzen Ring vorsichtig aufbördeln und abnehmen, danach kann man das Glas entfernen und schließlich das Innenleben.