DDR-Importfahrzeuge mit DDR-Zulassung gesucht

  • Es werden Bilder von vor 1990 (und auch die Geschichten dazu) gesucht, die damalige NSW-Importfahrzeuge darstellen.
    (bspw. Mazda, VW Golf, Bulli, Volvo, Citroen etc.)


    Wäre schön, wenn sich dort was findet.....

  • Je nachdem, was du damit vor hast und wie weit das Interessenfeld gesteckt ist gibt es (für mich zumindest) auch sehenswertes Material unter www.deutrans.de Da handelt es sich zwar um NFZ aber die Markenvielfalt ist doch beachtlich.

    Edited once, last by Helmchen ().

  • Hier gibts ein Buch dazu:


    http://www.weltbild.de/3/17741…-ddr-importfahrzeuge.html


    Ein Privatmann hat einst einen 911 Porsche Turbo in die DDR eingeführt...das müßte der Bericht sein :


    http://www.oldtimer-markt.de/z…arkt/oldtimer-markt-42013


    [Blocked Image: http://up.picr.de/17303411mj.jpg]


    Ich habe davon mal gelesen und glaube ,dass der "Importeur" das Teil für 50000 DM über einen Mittelsmann (Iranischer Student in der DDR ?) gekauft hat. Der "Importeur" hatte soweit ich mich erinnere eine Tuning-Firma in der DDR..kann sein, dass er iwas mit Rennsport am Hut hatte...hab ich vergessen was genau.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

    Edited once, last by guidolenz123 ().

  • Guido:
    Der Hr. Thaßler ist ja nun kein unbeschriebenes Blatt (HTS,MT77). Auch Hr. Kessler für schon zu DDR-Zeiten 911er. Der Veranstalter (Rennleiter: Hr. von Ledebur) des Weinbergrennes zu DDR Zeiten fur BMW E30 320i. Ralph Hecker BMW 2500.


    Und mein PA-Lehrer VW Golf II Diesel. Bekannter fur Opel Manta.


    Mossi: Brauchst du Kontakt zu den Personen, die zu DDR Zeiten so etwas fuhren?

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

    Edited once, last by JL ().

  • Hier im Dorf gibt es auch noch einen Mazda 323, von dem Los, was sie damals in die DDR geholt haben!

  • Ich hatte ab März 1990, also noch zu DDR - Zeiten, einen Ford Taunus. DDR - Brief und Zollbescheinigung hab ich noch. Bilder finde ich bestimmt auch noch. Außerdem hab ich DDR - Briefe von Ford Escort MK I (Hundeknochen) aus den siebzigern, Peugeot 305 und noch anderes.
    Andererseits hab ich auch einen Skoda - Brief vom S 105 aus der BRD und Betriebserlaubnisse aus Österreich vom Skoda 1101; 1200; MB 1000; Octavia; 440; P 70 Wartburg 311; Framo HT 1200.

  • Ich habe dies hier weitergegeben..... vielleicht wird ja noch was schönes draus.... :)

  • Aber noch mal auf das Ursprungsthema zurückzukommen, was alles so offiziell importiert wurde! Auch Marken, die heute keiner kaum mehr einer kennt, wie aus den "Bruderstaaten": WSK, Csepel, Pannonia, Bulgarrenrenault, Madras. Zuk und andere.
    Aus dem NSW unter Anderem: Triumph - Motorräder aus Nürnberg, Kreidler Mopeds, Renault Dauphine und Caravelle, VW Käfer und Karmann, Fiat 127 und 131; Ford Orion, Dyna, Bedford, VW Passat (z.B. für ADMV Pannendienst!) Mir persönlich ist zum Beispiel in Chemnitz ein Käfer Cabrio Automatik bekannt, den ein Chefarzt aus Karl - Marx - Stadt offiziell erstanden hat. Das Auto läuft jetzt noch in Chemnitz. Kontakt kann ich herstellen.


    Ich hab da mal eine Zusammenstellung der Fahrzeugtypen der DDR - Produktion von 1945 bis 1990 und der Fahrzeugimporttypen von 1945 bis 1990 angefangen. Erstere ist momentan etwa 70 A 4 - Seiten Manuskript stark (werden etwa 100) und bei den Importen hab ich schon 48 Seiten, (werden etwa 80). Beide werden im Böttgerverlag bebildert als Bücher erscheinen. Die Vorarbeiten laufen da schon seit etwa Ende 2012.

  • Wir haben 4 GSA - Pallas alle Import DDR in der Familie 2 zugelassen mit H-Kennzeichen 1 in Restauration und 1 in Wartestellung


    bei 2 Fahrzeugen mit Geschichte :thumbsup:


    Freund hat noch Mazda 323 , Golf 1 und viele GSA...

  • Sind soviele GSA in der DDR geliefert wurden? Hier in der Niederlande sind die gut verkauft. Trotz den schlechten ruf wegen anfallige und schwer instand zu setzen technik und noch mehr rost.

  • Ich kann zwar leider nicht mit Zahlen dienen, aber mit eigener Erinnerung! Bei mir in einem Vorort von Berlin fuhr in der Schulklasse ein Vater eiener Mitschülerin einen Citroen! Man sagte bei uns das nur zwei Sorten von Menschen so einen Fahren, Stasimitarbeiter und Gastwirte :) Letzterer war übrigens ein Gastwirt!!! Zudem kann ich mich in meiner Straße noch an einen VW Käfer Fahrer erinnern. Der fuhr bis in die 80er einen und hatte auf dem Hof immer ein oder zwei zum Schlachten, teilweise sogar (Achtung Käferfreunde, bitte nicht weiterlesen!) teilweise sogar welche mit Brezelfenster. Fotos habe ich von alledem leider nicht gemacht.


    Gruß, Grimnir.

  • Quote

    , teilweise sogar (Achtung Käferfreunde, bitte nicht weiterlesen!)


    Als du das sagtest, war mir schon bewusst was kommt!;)
    Sehr blöd! :/

  • Ich hab in meiner Jugend (war ich vielleicht 12 - 13) mal aufgepaßt, wie ein Brezelkäfer eine F 9 - Heckscheibe eingepaßt bekam.
    Unser alter Stadtdoktor hatte übrigens auch alle 3 - 4 Jahre einen neuen Käfer, bis er Mitte der achtziger in den Westen ging.
    In Dresden auf der Kesselsdorfer Straße gab es sogar bis Mitte der achtziger eine VW - Werkstatt und in Engelsdorf bei Leipzig konnte man Ford reparieren lassen.

  • Grimnir: Ich kann deinen Horizont möglicherweise erweitern:


    In meinem Heimatdorf gehörte der einzige mir bekannte GSA-Pallas einem selbständigen Rundfink- und Fernseh-Elektroniker, dessen sehr hübsche Tochter übrigens mit mir zur Schule ging. Inwiefern er (also der Vater) mit dem MfS in Verbindung stand weiß ich allerdings nicht.


    Ich glaube eher, dass das eine Preisfrage war.


    Gruß Steffen


    Edit: Sorry, ich vergaß die etwas jüngeren Leser abzuholen. Also: Der offizielle Verkaufspreis des Citroen GSA Pallas lag bei ca. 40.000 M. Das war damals etwa doppelt so viel, wie man (offiziell) für einen vergleichbaren Mittelklasse-Wagen (z. B. Lada) bezahlen musste. Für dieses Geld hätte man damals auch ein gutes Einfamilienhaus incl. Grundstück kaufen können. So... das mal nur so als Vergleich.


    Ergo: Das Privileg bestand vermutlich eher darin, dass man die nötige Kohle hatte.

  • Zwischen 1979 und 1982 wurden 5.500 Citroen GSA in die DDR importiert.


    Außer dem GSA gab es auch ca. 10.000 VW Golf 1 (1977/78),


    ca. 1.000 Volvo 244 DLS (1977),


    ca. 10.000 Mazda 323 (1981/82),


    und ein paar hundert Peugeot 305.



    Ziel dieser Importmaßnahmen war die Beseitigung von Lieferengpässen bei Personenkraftwagen,
    sowie eine Internationalisierung des Straßen-bildes der DDR, besonders von Berlin – der Hauptstadt der DDR.


    der Preis eines GSA-Pallas neu 38.850,- Mark (der DDR)