Sitzbezüge 601S Ende der 70iger in verschiedenen Farbtönen?

  • Servus,


    habe nen 77er Trabant 601S, d.h. die gräulichen Sitzbezüge mit schwarzem Lederstreifen (so wie hier http://www.trabant-original.de…zg_view.php?SelectedID=82).


    Jetzt habe ich mir für den verschlissenen Fahrersitz einen originalen, DDR-neuen Sitzbezug gekauft, der aber farblich mehr ins bläuliche geht, statt dem eigentlichen grau. Es ist auch nicht ausgeblichen, sondern definitv ein anderer Farbton.


    Ich dachte bisher nur, dass der Lederstreifen in schwarz oder grau war, aber der Bezug gleich.


    Kann mich einer aufklären, ggf. auch wie die Farbtöne heißen?

    ehemals aktiv unter "Berliner P50-Fan"

  • Das Problem ist, daß er trotz Originalstoff ja keine passenden, geprägten Kunstledersättel für die Sitzlehnen hat.


    Und daß der Originalstoff von der Rolle trotzdem schon 40 Jahre auf dem Buckel hat.


    Ich habe hier ladenneues Iltis-Rekord ockergelb/schwarz aus den 80ern liegen - nie benutzt, und trotzdem zerfällt alles, besonders der Schaumstoff.

  • Also fast identische Sitze wurden schonmal angeboten und da hieß es, das man die Stoffe im Ausland neu weben lassen hat. Es gab Iltis-Rekort rot, gelb und grau.

  • Man muss nur ne Nachricht an den Anbieter bei ebay schreiben, die machen auch die Sitzlehnen und Türpappen mit dem passendem Stoff/Kunstleder.

  • Man kann sich auch Stoffproben und Kunstlederproben zusenden lassen. Habe ich auch geordert und einen Tag später waren die Proben im Briefkasten!

  • Hallo, auch bei mir wäre der nächste Schritt der Restauration die Sitzbezüge zu erneuern. Wie ist den die Passgenauigkeit der Bezüge?


    Gruß Moritz

  • Die Farbe beim Fischgrät war normalerweise kräftiger....


    Und ohne Kunstleder ists eher was für den Standardfahrer. Einzuge Möglichkeit: das Altteil ggf. einarbeiten lassen oder ähnliches nehmen.....


    So gut die Idee der Repros auch ist - im Detail ist manches anders gelöst.....