Blinker blinkt nicht - P601

  • Hi Zusammen,
    ich fahre seit einigen Jahren ein 87er P601 und möcht mich ein bisschen mehr dem selberschrauben zuwenden.


    Im Moment habe ich folgendes Problem: Mein Blinker blinkt nicht mehr.
    Die Blinkerkontrolleuchte brennt durchgängig, wenn die Zündung an ist, und die Blinker gehen, wenn ich den Blinkerhebel betätige. Aber sie leuchten nur und blinken nicht.
    Das Problem ist aufgetreten, nachdem ich ein anderes Radio eingebaut habe (Radio hat der Vorbesitzer eingebaut, ich hab nur das alte gegen ein neues getauscht.)
    Ich tippe mal (und ich habe keine Ahnung...) auf den Blinkergeber, aber ich habe so die Befürchtung, dass einfach nur tauschen nicht zur Lösung des Problems führt.
    Wäre für Ideen und Meinungen sehr dankbar!
    Schönen Gruß,
    Flo

  • Plus und Minus am Radio vertauscht? Leg das Radio mal tot, danach sollte deine Blinkerei OK sein.

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • dann lass dir nicht alles aus der nase saugen und sag, was du schon versucht hast. Die Forenglaskugel ist momentan zur Reparatur...

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Hast du unterm A-Brett einen Silbernen oder einen Schwarzen Blinkgeber? beim Silbernen würde Ich einfach mal sagen wechseln, kann sein, das da der Glühdraht für die Rückstellung durch ist.

  • Ich hatte das gleiche Problem aber ich wusste woran es lag: Umrüstung von 6V auf 12V. Alles getauscht außer das Blinkrelais. Ich weiß, hilft dir grad wenig weiter.


    Ich würde bei dir auf Kurzschluss nach Masse, ein defektes Relais oder auf einem Einbaufehler des neuen Verbrauchers tippen.


    Wenn ich nun etwas an meiner Limo verändern würde, und irgend etwas funktioniert danach nicht mehr so wie es vorher war bzw wie es funktionieren sollte, würde ich alles wieder in den vorherigen Zustand zurück basteln. Wenn dann wieder alles normal funktioniert, den Fehler am Verbraucher suchen, der zwischen geschaltet wurde.


    Wenn allerdings dennoch alles richtig verbaut ist, sicherheitshalber ein Austauschrelais einpflanzen und hoffen, dass alles geht. Sollte immernoch der besagte Fehler bestehen, wurde ich den letzten Schritt gehen und das Multimeter raus kramen.


    Vielleicht hat dir das jetzt etwas geholfen.


    LG, vicdan

    Weil Nachts ist' kälter als draußen :verwirrt:

  • Danke für die Antworten!
    Ich hab bis jetzt das Radio wieder zurückgebaut und alle Sicherungen durchgeschaut. Und viel im Interwebs gesucht... Leider ohne Ergebnis.
    Werd heut abend mal versuchen, mir den blinkergeber anzuschauen und die leitung zum radio durchmessen. Vllt gibts ja dann was neues.
    Schönen gruß,
    Flo


    Update:


    So, das war ... aufschlussreich? Ich hab erstmal die Kontakte am Blinkergeber (schwarze Box hinterm Warnblinkknopf, oder?) getestet, die sind okay. Dann hab ich die Spannung am Radio gemessen: 13,5+- V ohne Motor sind i.O. denk ich, aber die ~18 V bei laufendem Motor finde ich etwas hoch. (Gut, da ist noch ein Entstörfilter dazwischen, fällt mir grad ein, aber der _sollte_ an der Spannung ja nicht viel machen, wenn ich das richtig verstanden habe.)


    Meine vermutung wäre, dass die Spannung zu hoch ist, und deswegen der Blinkergeber hopps gegangen ist. Ich werd mir nen neuen besorgen, aber dann bleib immernoch das Problem mit der Bordspannung. Kann man da irgendwo etwas nachregeln? Oder bedeutet das, dass da noch mehr kaputt ist?


    Schönen Gruß,
    Flo

  • Der Blinkgeber sitzt in höhe der Sicherungen an der Spritzwand von innen - also quasi hinter dem Sicherungskasten. Wenn du Gummifinger hast (so wie ich in etwa), ist das eine kleinigkeit. Schau aber, das du die Verkabelung wieder richtig anschließt. Die kabel hatten bei mir extrem wenig Spiel zum raus ziehen. Aber wie gesagt, mit biegsamen Fingergeschick ist das eine Sache von 5 Minuten.

    Weil Nachts ist' kälter als draußen :verwirrt:

  • Zum Thema Bordspannung: 13,5 Volt ohne Motor sind zuviel. Die Batteriespannung liegt (proppevollgeladen) bei maximal 12,7 Volt.
    Also zuerst solltest du Messfehler ausschließen --> ggf. einen anderen Spannungsmesser versuchen.

  • Moin!
    Ich hab die Spannung direkt an der Batterie gemessen: 13,2 V. Wahrscheinlich sollte ich mir mal ein besseres Mutlimeter besorgen.


    Neuer Blinkergeber ist bestellt. Werd ihn am WE einbauen und nochmal alle Masse-Anschlüsse genau prüfen. Hoffentlich passt dann wieder alles.
    Vielen Dank schonmal für die hilfreichen Antworten!
    Flo

  • So schief kann doch kein multimeter anzeigen, dass da 18V angezeigt werden. Lima oder Regler tippe ich ;)

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Das hab ich befürchtet. Gibts ne gute Möglichkeit, die Lima oder den Regler zu testen, ohne das ganze auto zu zerlegen? Und falls was kaputt ist, machts sinn den Regler zu tauschen? Oder besser gleich ne neue LiMa?

  • Trotz allem würde ich unbedingt mit einem richtig funktionierenden Multimeter nachmessen. 14,4 Volt sind's normalerweise, was der Regler regelt.
    Bis zur 18 sind's dann auch "nur" noch 3,5 - kann schon sein dass das Multimeter soweit weg liegt.
    3,5V / 14,5V = 24% Abweichung bei laufendem Motor
    2 Volt / 11,2V = 18 % Abweichung bei stehendem Motor
    Und keiner sagt, dass die Abweichung linear sein muss :-)



    Aaaber: wenn die Lima wirklich über 14,5 Volt Spannung erzeugt, dann ist entweder der Regler kaputt oder eine der Leistungsdioden in der LiMa selbst.
    Dieses Schaltbild zeigt das Prinzip sehr gut, wie ich finde: http://holder-b10.de/9.html

  • Ersatzteile sind leider noch nicht gekommen :(
    Meld mich, sobalds was neues gibt.
    Schönen Gruß,
    Flo