Klarlack für kompletten Trabi u. danach richtige Aufbereitung des Lackes?

  • Guten Tag,
    ich suche jetzt schon mal alles zusammen was ich für nächstes Jahr für meine komplett neu lackierten Trabi brauche.
    Also es soll alles Lackiert werden. Innen/Außen/klein Teile; Lampenringe,Stoßstangen,Schweller


    Jetzt möchte ich mir einen Klarlack raussuchen der für ein Trabi gut geeignet ist.
    Ich habe mich schon mit einen Set von Mipa angeschaut.
    Es sind 5L CS85 HS Klarlack und 2,5L HS Härter HS25. Verdünnung sollte laut Verkäufer keiner mehr hinein.


    Werden die 7,5L für einen kompletten Trabi reichen?
    Welchen MIPA Klarlack wurdet ihr verwenden?


    Gibt ja so viel verschiedene Varianten des Lackes!
    Der CS85 soll ja nicht ganz Hart werden? Ist das besser oder soll er ganz aushärten CC6 oder CC8 bei Duroplastteile.
    Der Härter HS25 ist normal oder lieber HS10 kurz? Zum Lakieren wird eine Garage benutzt.


    MfG Tauti

  • Wie wäre es, den zum Decklack passenden Klarlack zu nehmen?

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Wird denn das Auto mit Metallic- oder Wasserlack lackiert oder wozu brauch man sonst Klarlack?
    7,5L + Härter? Willst du dein Auto ersäufen?
    Nicht ausärtenden Lack nimmt man bei stark schwingenden Teilen. Die hat ein Trabi in der Regel nicht.

  • Er meint 7,5l incl. Härter. Aber auch das ist noch ziemlich viel, die benötigte Menge hängt aber auch von der Kompetenz des Lackierers und der Qualität des Lackes ab.


    Willst du das selber machen? Es ist nicht böse gemeint aber wenn du schon fragst, ob kurzer oder langer Härter und so weiter muss man den Verdacht haben, dass dir keine Person mit Rat und vor allem Tat zur Seite steht, die sich mit so etwas auskennt. Und in diesem Falle dürfte das Ergebnis nicht befriedigend sein.

  • Also das ist richtig 7,5L komplett.
    Sind die zuviel für einen kompletten Trabi? innen;ausen;klein Teile.


    Der Trabi soll zweifarbig Lackiert werden. Oben Bronce (Wasserlack) mit Flakes und unten Schwarz (2K Lack).
    Ich weiß das man denn 2K Lack nicht überlackieren mit denn Klarlack muss, aber ich möchte eine Komplette schicht über alles ziehen.
    Bronce soll eine schicht mit Flakes aufgetragen werden, wenig glatt schleifen, 2 Schicht.


    Lackiert habe ich schon mehrere Teile. z.B. meine Felgen (14Zoll) Trabi.
    Hatte dort einen anderen Klarlack (Glisten PC).


    Wollte nur jetzt wissen welcher Klarlack für einen Trabi am besten ist, weil es viele verschiedene MIPA (soll ja sehr gut sein) lacke gibt?
    Wenn ich einen kompletten Trabi lackieren möchte und Außentemp. ca. 20C sind ob es besser ist einen Kurzen o. Normalen Härter zu benutzen?


    Oder Welchen Klarlack habt ihr verwendet?

  • Quote

    Jetzt möchte ich mir einen Klarlack raussuchen der für ein Trabi gut geeignet ist.


    Vielleicht solltest du einen Klarlack nehmen, der einfach zu lackieren ist... Und das mit dem Wasserlack in der Garage kannste sein lassen...


    Wenn Flaks mit drauf sollen, richte dich auf mehrere Schichten Klarlack ein. Nicht naß in naß, sondern nach dem Trocknen nochmal schleifen und nochmal lackieren. Das hat aber den Nachteil des relativ hohen Schichtaufbaus...

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • Die Antwort ist gut und mehrer schichten Klarlack auf der Pappe find ich z.B. auch nicht so gut, ist meine Meinung.


  • Und das mit dem Wasserlack in der Garage kannste sein lassen...


    Warum sollte das mit Wasserlack nicht funtionieren?


    Bei Komplett Lackierungen würde ich einen langen Härter nehmen, gerade wenn man wenig Erfahrung hat dauert es ne Weile bis man 1mal rum is ;)

  • mit wenig erfahrung gleich nen kompletten Trabbi lackieren ..... nun ich würde das lieber nem Profi überlassen versaut ist es schnell und dann nochmal alles runter zu schleifen um neu zu beginnen kostet ja auch und daher lieber gleich nem Lacker übergeben

  • Wasserbasis und Härter?
    Hab ich in der Lehre nicht aufgepasst?
    Oder gibts mitlerweile was neues....

  • Moin! auch wennn ich hier neu bin traue ich mich mal hier einzuschalten:D


    Macht dem Jungen doch nicht alles gleich madig, jeder muss mal Anfangen und so schwer ist das Lackieren nicht, man braucht nur etwas Übung und das kann er innen schon ruhig machen, was ist dabei?!?!?


    Ich arbeite schon seit Jahren mit Mipaprodukten und die sind Top. Mit div. kniffen ist eine richtig geile "glasur" kein problem


    Ein paar Tipps, die üblichen vorbereitungen Werkstatt sauber, Temperatur beachten, Lackierpistole sollte nich unbeding eine aus dem Baumarkt sein usw.


    Wenn du das Dach mit einem Waserbasislack lackierst, pass dabei auf, das Zeug ist recht dünn und läuft schnell, also lieber 3mal dünn auftagen als beim ersten mal ne Nase drinne zu haben...


    Beim klarlack würde ich den "kratzfesten" nehmen (genauen Typ weiß ich grad nicht)


    ICh würde an deiner stelle das auto in etappen lackieren, ist für einen anfänger deutlich einfacher (auch wenn es mehr arbeit macht) als da auto in einem zug duchzulacken.

  • Wenn du das Dach mit einem Waserbasislack lackierst, pass dabei auf, das Zeug ist recht dünn und läuft schnell, also lieber 3mal dünn auftagen als beim ersten mal ne Nase drinne zu haben...


    Das Gegenteil ist der Fall! Wasserlack ist im Gegensatz zum konventionellen Basislack sehr dick um da ne Nase rein zu hauen muß man sich wirklich anstrengen bzw ist das fast nicht möglich.


    Beim kratzfesten Klarlack sollte man noch beachten das dieser sich nur eine bestimmte Zeit bearbeiten bzw. polieren lässt (Staubeinschlüsse usw.)

  • Lackierpistole kann man hochwertige ausleihen soweit ich weiss bei Hornbach-Baumarkt.

  • Guten Tag,
    habe jetzt versucht meinen Trabi selber in meiner Garage zu lackieren.
    Erst die ganzen Teile und jetzt auch noch meinen kompletten Trabi.
    Ist in meinen Augen auch sehr schön geworten, leider sind zwei/drei kleine Nasen gelaufen.
    Wie bekomme ich sie am besten wieder weg?
    -mit 800er nass schleifen
    -2000er nass nachschleifen
    -aufpolieren (Welche Polierpaste)


    Wo ich meine Kosserie lackiert habe sind ein paar matte stellen entstanden.
    Wie polier ist die am besten wieder aus?


    Welche Poliercreme ist die beste? (vieleicht mit Schleifpaste)
    oder mit Lackreiniger?
    Wie lange soll ich warten bis ich mein Fahrzeug polieren kann?


    Bilder folgen noch.

  • Wenn mit 800er, dann aber schöhöhön vorsichtig. Auf der Fläche ja, in Rundungen nein. Damit biste viel zu schnell durch (oder kommt drauf an wie hoch deine Schichtdicke ist).


    Nach dem 2000er kannste nochmal mit 4000er Abralon drüber, um so weniger mußt du polieren.


    Zuerst die geschliffenen Stellen mit ner Politur mit Schleifkörpern und dann ne feine, die diese Stellen dann wieder versiegelt. 3M 50417 (Fast Cut Plus) und 3M 50883 (Antihologramm) zum Beispiel. Sind aber nicht ganz billig...

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • Ich habe jetzt in einen anderen Forum gelesen das man es mit Lackreiniger/Knete und dann wieder mit eine feine Politur wieder gleichmäßig hinbekommen kann.


    Was ist Lackreiniger/Knete?
    Ist das.so was wie Nikrin Reinigungspolitur?

  • So jetzt mal ein paar Bilder von der Lackierung.


    Grundiert und alles glatt geschliffen:


    Lackiert:


    Vielleicht noch später von der ganzen Karosserie.


    Werde denke die kleinen Lackfehler mit 2000er nass zu schleifen und dann dass Set von ebay kaufen.
    (Sonax Pflegeset Autopolitur Hart Wax Lackreiniger Grundpreis 23 90 1L )
    Werde noch eine Reinigungsknete kaufen.