Mein 1980er in baligelb

  • Ich könnte mir vorstellen das es nicht reicht. Die Blechdopplungen sehen sehr aufgequollen aus.
    Hast du vielleicht die Möglichkeit mit einem kleinen Strahlgerät da mal drüber zu gehen ? Ich denke das danach einiges weniger an Material vorhanden sein wird.
    ist eine blöde Stelle am Dom wegen den drei überlappenden Blechen.

  • Die innenseite sah vorher viel besser aus erst nachdem ich mit Hammer und Druckluftpistole dran war sieht man alles.


    Ist wirklich ne Scheißstelle, ich werde den Dom bestellen, anzeichnen, rausflexen und dann weitersehen. Wenns knapp wird hab ich noch eine komplette innere Halbschale rumliegen.


    @Micha88 , mein Budget ist gerade nicht so dolle, kann ich Druckluft Sandstrahlpistole 2kg Strahlsand Sandstrahler Sandstrahlgerat A0014 was anfangen?

  • Is nich die welt denke ich. ..
    aber ich denke wiederum dass es dafür ausreicht.
    hab schon na mit som ding gearbeitet..
    War mittelzufrieden!;-)

  • Ob das was taugt kann ich dir nicht sagen. Die Werkstatt meines Vertrauens (die auch meinen Universal geschweißt hat) hat so ein ähnliches Gerät wie in deinem Link und ich war erstaunt wie gut das punktuell funktioniert ohne Dreck und Staub.
    Ausreichend wäre es bestimmt für deine Zwecke und so etwas kann man immer mal gebrauchen denke ich.


    Ich würde wirklich versuchen das zu strahlen, dann bist du auf der sicheren Seite. Aber es geht bestimmt auch anders nur ich bin da immer total pingelig (riesen Macke von mir).

  • Hast Du das gestrichen?

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

  • Am 29.8. bekommen wir den Schlüssel zur neuen Residenz und bis zum 7.9. sind wir hier raus, meine bessere Hälfte fängt langsam an zu drängeln das ich meine "Freizeitaktivitäten" mal Richtung Wohnung bewegen soll :-) . Recht hat sie aber zumindest rollen und lenken muss der Trabi. Entweder schleppen wir ihn ab oder wahrscheinlich gibts doch die Variante per Hänger. Hinterachse mit Handbremse ist ja fertig.
    Die Farbe ist gerollt, Untergrund zuerst Epoxy, dann Brantho Korrux gerollt (also mit Struktur) und dann der DDR-Originallack drüber (Produktionsdatum 04/1980 ).
    Ich finds gut, sieht nicht aus wie vom Lackierer aber auf jeden Fall besser als ab Werk mit der lieblos überspritzten Nahtabdichtung/Anti-Dröhnmasse.
    Geld darfs ja keins mehr kosten......wohnen ist gerade wichtiger.
    Die komplette Vorderachse ist gerade in Arbeit, die benötigt nur Korrosionsschutz. Alle Lager sind wie neu und es war noch so viel Fett drin das weder Federgabel noch Schwenklager gerostet sind. Auch die Bremse mit den Nachstellern......optisch fast wie neu.

  • Was hat dir das ganze eig. Gekostet?
    Der lackierer in meinen Ort will 2900
    Piepen haben.

  • Ich habe nur den Motorraum, Radkästen, Unterboden und hinter den Pappen lackiert und dazu noch sämtliche Achsteile. Alles andere bleibt wie es ist da ich von außen keinerlei optische "Auffrischung" wünsche (außer den Felgen zum Schluß). Ist ein altes Auto und das soll man ihm auch ansehen (außer Rost und Gammel....der musste komplett weg).
    Kostet vor allem viel Arbeit und Zeit, das monetäre hält sich in Grenzen.

  • In zwei Wochen ist Umzug und danach für längere Zeit Pause. Momentan fehlen nur noch die Spurstangen um ihn wieder rollfähig hinzubekommen. In die offenen Löcher vom Geweih habe ich auch schon mal Mike Sanders reingestopft....wenns schon mal offen ist :-) .
    Bremse ist komplett wobei ich noch mit einer leichten Undichtigkeit der Schläuche zum Vorratsbehälter kämpfe. Silikonbremsflüssigkeit hat auch ein gewaltiges Kriechvermögen. Irgendwie machts trotz leichtem Druck Spaß nur mit sauberen aufgearbeiteten Teilen zu arbeiten.


    Mir fehlen noch 4 neu verzinkte Schrauben für das Pedalwerk......wer mag kann einfach mal in den Marktplatz schauen, da habe ich eine Suchanzeige aufgegeben.

  • Und gibt es schon was neues von deiner Seite aus?


    Gruß
    Kalle

  • Quote

    In zwei Wochen ist Umzug und danach für längere Zeit Pause.

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • So langsam geht es nach Umzug und Operation weiter.
    Einmal Getriebe zerlegen und neu abdichten. Da es erst 25 TKM herunter hat werde ich die Wellen und das Differential schön in Ruhe lassen.


    Weiß jemand wie man die originale Dichtungsmasse am besten wegbekommt?



    Hab gerade noch ein Bild vom Umzug gefunden :-)

  • Richtig schöner Trabi, die Farbe gefällt mir sehr gut.
    Ich glaube, Baligelb hab ich in natura noch nie gesehen, zumindest nicht bewusst. :thumbup: