Forstkübel Fragen

  • Hallo, habe hier eine Kübelkarosse mit Trapeztacho, jetzt habe ich die Löcher für die Griffe des Forstkübels entdeckt, aber erhatt das Zündschloß extra, keine Sicke hinten, ich hatte vor ihn wieder gut orginal zu machen, meine Frage, gibt es noch mehr Details um einen Forstkübel zu identifizieren ? Und wo würde ich fehlende typisch Forstteile her bekommen ? Oder würde mir Jemand Maße oder Teile zum abkopieren zu Verfügung stellen ? Ach so, auch der rechte Vorder Radkasten hat noch nicht die Schräge für die neue Lüftung !! Auch Bilder wären hilfreich, Auslagen werden natürlich ersetzt und nein ich gebe ihn nicht ab. Vielen Dank für Antworten.


    Grüße vom Willi

  • zündschloss extra? keine Sicke hinten? Schräge für neue Lüftung?
    vielleicht ein älteres Baujahr??
    deine Bilder wären auch hilfreich :)

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Bilder kommen, versprochen, doch zur Zeit steht er hochkant (noch), Baujahr muß etwas älter sein, es wurden auch nur von mir Bodenblech und noch einige kleine Blechteile getauscht, sieht auch noch sehr orginal aus.

  • Besser gehts zur Zeit nicht, Nummer muß ich raussuchen



    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/16028677jd.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/16028678re.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/16028679wz.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/16028680qq.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/16028681at.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/16028682ai.jpg]

  • Es gibt viel zu tun. ;) Sehr wahrscheinlich ein Forst. Hat er keine "Kübelnummer" auf dem linken Radkasten vorne? (eine Art angepunktete, gestanzte Marke) Was sagt die Fgst.-Nr.?


    Gruss

  • wow sehr interessant, endlich mal wieder ein Forst und denn auch noch so ein alter, gutes gelingen. :rolleyes::love:

    :thumbup: Gaballte 26 PS power, da haben sich die Pferdchen gelohnt :thumbup:

  • Bisher habe ich die komplette Bodenplatte neu eingeschweißt, leider waren bis 10cm ringsrum verrostet, die Bodenplatte ist ein Orginal ! auf dem Dachboden gefunden und erst mal so gelassen (Korissionschutz), nun bin ich am sammeln von Infos ! und hoffe hier doch noch einige zu bekommen !! ich möchte ihn auch wieder zum Forstkübel machen was anderes wäre bestimmt nicht so gut !! Ich bin für jedes Detail offen und bedanke mich jetzt schon bei euch !!
    Hier die Nummer die ich zur Karosse dazu bekommen habe, sie ist auch ! grün und würde passen aber sie war nicht an der Karosse dran aber vieleicht wißt ihr ja mehr !! 1547087


    Grüße

  • ja, das kann ja sein, aber eine originale Kübelnummer ist es nicht. Sie gehört zu einem Trabant P601 Kombi / Universal BJ 02/ 1968
    Die FIN meines Kübels ist leider auch nicht original. Er kam bereits zu DDR Zeiten in private HAnd. Nun hatten diese Fahrzeuge ja nicht den üblichen KFZ Brief. So nahm man also einfach den Brief und die Nummer eines Unfall- oder sonsigen Fahrzeuges und verheiratete diese miteinander. Somit ist auch in meinem Falle das BAujahr nicht mehr nachzuvollziehen, zumal an meinem erhebliche Umbauten getätigt worden sind.
    Es ist lediglich an Details der KArosse zu erkennen, wo sie etwa einzuordnen ist.

  • Nun ja, diese FIN gehört original nicht an einen Kübel, weder A, noch F oder Z
    die fangen alle mit 190 oder 290 an, oder im Fall einer Ersatzkarosse mit E



    ja das kann ich sowweit auch bestätigen.Aber ich habe auch einen A Kübel da Fängt die Fin mit 261...an aus dem Jahre 1971
    Und auch einen 72 er das Steht nicht A,F oder Z im Brief, auf dem Typenschild "Trabant 601 L Kübel"
    und die Fin Fängt mit 1 90.... so wie hier Geschrieben.

    Am 18.06 bis 19.06 .2022findet das, 26. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de



    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

    Einmal editiert, zuletzt von Tim () aus folgendem Grund: BBcodes aktiviert

  • Auch an der Stelle wo diese ovale Marke angeschweißt ist war garantiert nix ! Und der Radkasten wurde nicht gewechselt, Fragen über Fragen, könnte das Baujahr wenigsten zu meiunem Kübel passen ?

  • Auf dem Radkasten und an der Spritzwand ist auch was , auch das Typenschild war nicht mehr dran leider, die Nummer habe ich lose dazubekommen und sie ist grün, vieleicht hat sie Jemand bepinselt, aber warum !!Danke für die Hinweise ich schau noch mal nach

  • >>> Trabant 601 L Kübel<<<
    naja, das ist ja auch eher eine Fantasiebezeichung, heutzutage wird doch fast alles eingetragen..:(



    Herr LIsse schreibt dazu unter anderem:


    mit der Einführung des Kübels am 01.04.1966 hatte der Kübel den Rechtecktacho und das Reserverad noch im Kofferraum, sowie die PKW-Stossstange und Spiegel. Die F hatten keine Halterung für AK und Ausrüstung, ausserdem keine Tarnlichter.


    ab 02.01.1967 kam das Reserverad auf den Halter nach aussen, Holzleisten am nun graden Heckblech, Rohrstossstangen, B1000-Spiegel mit geändertem Fuss


    15.04.68 kam der Rundtacho wieder



    31.12.69 Axiallüfter mit Einlaufnabe, dafür Abflachung an der rechten Radschale nötig


    also sollte Deiner zwischen 1967 und 1970 gebaut worden sein , evt. bis 1968 wobei das Armaturenbrett ja auch getauscht sein könnte

  • Da könnte die FIN doch hinkommen, wäre doch 1 Quartal 1968, denn das Armaturenbrett sieht nicht gewechselt aus, warum auch ?