Trabant 444 Edition geschichte forschung

  • Als Trabant 444 Fahrer ist mir die geschichte des 444 sehr wichtig. Ich finde das sehr interessant. Weil es jetzt schon über 18 Jahre her ist das die ganze geschichte lief ist es sehr schwierig um überhaupt an informationen zu kommen. Nicht zuletzt weil vieles "geheim" gehalten wurde. Das wegen den oftmalls schlechten zustand des 444 als die zurück kamen aus der Türkei. Ich konnte hand legen auf ein par alte "SuperTrabi" wo einiges etwas deutlicher wurde. So stand in ein "Du und Dein Trabant" ein interessantes artikel von ein ehemaligen mitarbeiter an die 444 bauhreihe. Als anmerkung der redaktion stand unter den artikel "Gerne würden wir den zustand der 1.1er nach Rückkehr aus der Türkei mit Abbildungen belegen. Leider durften die Fahrzeuge nicht fotografiert werden". Das sagt schon einiges aus über den zustand.


    Jetzt nach soviele Jahre versuche ich nach zeitzeugen zu suchen. Es währe doch schön endlich mal ein par bilder von vor der "überholung" zu sehen. Wer kann mich behilflich damit sein? An anahmen habe ich nichts, suche nur konkretes mit beweise. Als erstes habe ich versucht bei Sachsenring an zu rufen, leider ging niemand ans Telefon. Bin gespannt ob da noch leute arbeiten die mit den 444 zu tuhn hatten. Und hoffentlich werden die die geheimnisse des 444 lüften, evt mit ein par schöne bilder :). Achso, habe auch als spass die Info Hotline für den 444 an zu rufen, die hatte aber keinen anschluss mehr ;).


    Was mir bei unten gezeigter anounce auffällt... Es steht "die letzten 100"... 100?! Sind da nachher nicht 350 stück an Allkauf verkauft wurden? Also haben die nicht nur bei der überholung mit tricks gearbeitet um zu versuchen viel und schnell zu verdienen. Preise gab es also 3, 19444 DM danach 14950 DM und als letztes bei Allkauf für 9999 DM. Laut angaben haben sich logischerweise einigen Kunden beschwert die noch den vollen preis von 19444 DM bezahlt haben. Bilder als die 444 eintrafen sind immer mit gewissen entfernungen fotografiert wurden wie unten zu sehen. Auf das schiff ist einer stark beschädigd am dach wieder gefunden. 2 weiter sind beschädigd auf den Werksgelände durch Unfälle. Und einer wurde stark beschädigd während ein probefahrt von ein Kunden. Die genaue zahl der 444 wird immer im unklaren bleiben denke ich mal.


    Eine interessante geschichte also, der 444. Wer weis mehr?

  • Irgendwann in den letzten Monaten lief mal ein Film, wo die 444er in voller "Schönheit" zu sehen waren. Ich weiß nur grad nicht mehr, wo und wann das war.

  • Nach genau dem Film habe ich gerade auch gesucht!
    Eine Anfrage an den MDR blieb auch erfolglos, keine Chance den Film in deutsch zu erhalten...

  • Dann hier die bilder zum film :). Leider in nicht so guter qualität aber ist ja nicht anders. Genau wie beim 444 selbst ;). Gut zu erkennen ist das salz was in riesigen mengen vorhanden war.

  • Ich kann mich dunkel erinnern, dass es glaube ich 1995 einen kleinen Bericht über die zurück geholten 1.1er in der Zeitschrift Auto Straßenverkehr gab.


    Ich werde am Wochenende mal auf den Dachboden gehen und den Bericht mal raus suchen.

  • Kannst du evt kontakt mit die Frau oder sein Kollege aufnehmen? Währe doch sehr schön :) Die telefonnummer der firma, 0375/294294 hatt leider keinen anschluss mehr. Also wird es die firma wohl gar nicht mehr geben. Und der name "Hertel" kommt viel vor im telefonbuch...

  • Ich hab einen in der Garage stehen der ist von nem Kumpel, der hat den für 300euronen geschossen^^ Der hat aber auch starke durchrostungen...



    Mfg Hoymann

  • Tim wie du schon weist, sind Tobias und ich an einigen schriftlichen Aufzeichnungen dran.....

  • Die Firma gibt es schon seit ein paar Jahren nicht mehr. Diesen Monat wurde sie komplett aufgelöst und irgendeiner hat sämtliche Ersatzteile aufgekauft. Die tauchen bestimmt demnächst zum vierfachen Preis bei den Händlern wieder auf. Von Herrn Hertel hab ich noch die Handy Nummer, ich kann ja mal Nachfragen, aber das kann dauern der lässt sich immer etwas Bitten...

  • Hier mal der Zeitungsbericht.
    Bessere Bilder kann ich im Moment nicht liefern, da mein Scanner nicht geht und die Dateigröße im Forum begrenzt ist.


    Im Vollbildmodus mit Vergrößerung ist der Text aber halbwegs lesbar.

  • Mario88, schöner beitrag :). Ich konnte es gut lesen. Ich denke mal die haben einer der besten Trabant die zurück kamen fotografiert. Dieser sieht noch nicht so schlecht aus.

  • Mario, kannst Du das bitte nochmal scannen und als PDF versenden?

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

  • da mein Scanner nicht geht

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • habe ich gelesen aber vielleicht geht er ja irgendwann mal wieder ;)

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

  • Hier mal der Zeitungsbericht.
    Bessere Bilder kann ich im Moment nicht liefern, da mein Scanner nicht geht und die Dateigröße im Forum begrenzt ist.


    Im Vollbildmodus mit Vergrößerung ist der Text aber halbwegs lesbar.

    Hi Mario,


    kannst du noch sagen, in welcher Ausgabe der Auto Straßenverkwhr dieser Beeicht war?


    Liebe Grüße, Christian

  • Wenn man ganz genau hinguckt, kann man unten auf der Seite ein "Auto 22/95" erkennen. Von daher würd ich jetzt mal auf Ausgabe 22 von 1995 schließen.



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!