Umbau Trabant 601 mit TOP CHOP

  • So begann das ganze Projekt vor 3 Jahren. Mit den Kauf eines 601 Trabant im relativ gutem Zustand.


    Baujahr 1987, Kilometerstand unbekannt.


    Getauscht wurden alle 4 Viertelschalen, Brille, Stoßstangenhalterungen sowie die Einstiege, der Rest befand sich im brauchbaren Zustand (also nur einmal das kleine Programm) :thumbsup:

  • Wird er jetzt wirkl. gechoppt im klassischen Sinn,oder meinst Du nur eine Restauration mit abgelöstem und später wieder befestigtem Dach ?


    Ist Dein gechoppter Avatar das fertige Projekt ?

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • ..dies ist nur der Anfang :)

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Chris85:
    Wenn ein Moderator die Überschrift eines Threads ändert, dann hat das seinen Grund...u.a. in der Wiederauffindbarkeit. ;)
    Also lasse es bitte so. Das hier ist definitiv keine Restauration, sondern ein Umbau.

  • Deluxe: sorry für den Fehler.


    Guido: es ist ein TopChop im klassischen Sinne. momentan bearbeite ich den Unterboden.







    Und ein paar Bilder vom abgenommenen Dach. Man kann gut erkennen das das Dach nach dem tiefersetzten deutlich zu klein war. Es wurde in 6 Teile geschnitten und dank eines Spenderfahrzeugs verlängert. Das letzte Bild zeigt das fertig geschweißte Dach. anschließend wurde die Dachpappe angepasst und mit GFK verstärkt und so verändert das keine Regenablaufrinnen mehr vorhanden sind.








    Sorry einige Bilder sind doppelt, ich muss noch etwas hier einfuchsen :rolleyes:

  • Sieht spannend aus.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • Hier noch ein paar Bilder wo man Erkennen kann das das nur Dezent tiefergesetzt wurde im Vergleich zum Original. Soll halt nicht zu extrem werden der ganze Umbau. Scheiben für die Türen wurden auch schon zugeschnitten. Felgen haben wir auch schon liegen 8 x 13 rundum. Bin bloß noch am Überlegen was ich für eine Tieferlegung nehme damit alles schön passt.





  • Und da wird meine Limo einfach so als Vergleichsfahrzeug genutzt ohne Einverständniserklärung meinerseits ? Ne ne das müssen wir aber noch beim Bierchen bereden. :thumbsup:

  • Ihr habt leider einen Fehler gemacht und der Karosse die Vorspannung genommen (anhand der Bilder treffe ich die Aussage) auch wenns handwerklich und optisch gut ist.

  • P60 W meinte das Bild, als die Karosse ohne Dach dastand..und vorne und hinten auf dem Boden steht mit den Rädern...da fällt die Karo in sich zusammen... beim Cabriobau genau das selbe...
    womöglich habt ihr sie auf Böcke gestellt...sieht man aber eben nicht...daher die Vermutung...

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Ja so in der Richtung. Ich kenn es ein wenig anders, man "stellt" sie quasie nach dem 1 Schnitt wieder ein indem man die Karo entsprechend ausrichtet.
    Ein anderer User hier, mit Umbauerfahrung, könnte das sicher sehr gut erläutern.

  • Das ist mir auch aufgefallen. Aber wenn die Türen noch passen und die Spaltmaße stimmen ist wohl nichts passiert. Man kann aber auch vorher Maß nehmen und dann beim zusammenschweißen entsprechend wieder ausrichten.
    Sind das 175er Reifen auf den 8" Felgen? Sehen so gestreckt aus... 225/45 würden doch harmonischer aussehen oder nicht? Vor allem von der technischen Seite her. Vor allem wärs dann zulässig. Und du würdest ein kleines Statement gegen das "Tunerklischee" setzen.
    Ich habe auch 175/50 Yokohama auf 7" und würds wohl nicht mehr machen. Eher dann auf 6" Felgen oder auf den 7" dickere Schlappen. Das es einfach harmonisch zusammenpasst.
    Aber ist dir überlassen.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

    Edited 3 times, last by Tüftel ().

  • Also das mit der Vorspannung höre ich auch zum ersten mal. ?( Aber wie gesagt er stand auf seinen Rädern und mittig vom Mittelsteg wurden noch zusätzlich Steine untergelegt, sodass der gute Trabant damit 5 Auflagepunkte hatte. Beim abflexen des Daches ist auch uns auch nicht aufgefallen das sich etwas verzogen hat. Das hätte man ja gemerkt, spätestens wenn die Flex sich verkantet hätte und uns die Scheibe um die Ohren geflogen wäre. :rolleyes:
    Nach dem Zusammenschweißen haben wir die Türen wieder so eingebaut wie sie original verbaut waren und sie gingen ganz leicht zu und rasteten auch ein ohne die Türen dabei zu verbiegen oder doll zu drücken. Die Spaltmaße stimmten übrigens auch noch überein (also so gut wie es eben an einem Trabant stimmen kann). Im jetzigen Zustand ist die Dachkonstruktion wesentlich sicherer, stabiler und auch verwindungssteifer als Original.


    Nun weiß ich nicht ob es bei uns Glück oder Zufall war das es so ohne Probleme geklappt hat aber wenn ich bedenke wie leicht die leere Karosse ist und das er quasi auf 5 Punkten stand war auch ich der Meinung das da nichts passieren konnte... ^^


    Nur mal so nebenbei ganz dumm gefragt wie doll kann die Karosse einknicken ? Gerade beim Cabriobau ?

  • Die Karosse wurde ja auch nicht belastet und ich denk das sich das nicht so schnell verzieht bei den niedrigen Leergewicht und die Karosse wurde ja auch nicht bewegt und keiner durfte einsteigen und weg fahren. :thumbup: Aber das ist nur meine Meinung . :love: Alles passt bis jetzt wunderbar. :rolleyes:
    Tüftel Ja es sind 175/50 auf 8 x 13 , ich find das geil wenn die Reifen schön schräg auf der Felge stehen. Ich weiß nicht ob mein Trabi mit 225 schlappen überhaupt noch vom fleck kommt, weil der Motor bleibt Original ohne Leistungs Optimierung und ne Servo Lenkung hab ich auch nicht. :S

  • Das Problem mit der Vorspannung stellt sich z. B. auch beim Cabrio - Umbau.
    Wenn ich mich recht erinnere, wird dabei die Karosse in der Mitte sogar noch etwas angehoben, bevor der Umbausatz eingeschweißt wird.


    Wenn bei Deinem Projekt die Türen noch normal schließen u. die Spaltmaße i. O. sind ,hast Du wohl Glück gehabt.
    Der entscheidende Punkt war wohl,daß der Fahrschemel draußen war,sonst hätte das so eher nicht geklappt.
    Dadurch enstand eine geringere Biegeneigung der Karosse.


    Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg bei dem Umbau !