Restaurierung P601 Limousine - Juni 1989

  • Eddingpower macht die Putzfrau Sauer ^^ . Ich sag nur: Ist das Kunst, oder kann das weg?


    Kein Ding, mit der schnellen Nothilfe. War aber auch eine sehr wackelige angelegenheit, deine Aufbockversuche.


    Der Mittelträger sieht aber auch mehr als schlimm aus. Sowas hab ich aber auch noch nie als Einschweiß/Ersatzteil gesehen.

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Na, da kam die Hälfte des Hauptspaßes ja erst nach meinem spontanen Blitzbesuch...


    Vergammelt wie alle, die normal als Autos genutzt werden. Was soll's...


    Sowas hab ich aber auch noch nie als Einschweiß/Ersatzteil gesehen.


    Doch, gibt's eigentlich immer mal wieder. Zum Beispiel hier für bescheidene 9,-€: KLICK ;)

  • Na das geht ja vom Preis her. Im Notfall würde ich sowas selbst herstellen. Ist ja wirklich ein relativ einfaches Blechteil.

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • kbi601: Ich wünsche es dir von Herzen, aber es sieht nicht so aus ;(
    Bei dem Schweller musst du ja nur den Schwellerboden neu einsetzten :thumbsup:;)


    lwl601: Ja Dach komm noch runter. Zuvor muss aber noch der Unterbodendreck runter und andere Kleinarbeiten an der Karosse.

  • Das würde mich ja ankotzen. Dass irgendwelche Leute mich volllabern, dass ich gefälligst hinmachen soll...

  • Aha da kommt die Büchse wieder und schreibt was.


    Ja das Projekt ist aufgegeben, weil ich nie an die Qualität deiner unbekannten Fahrzeuge ran komme. :)


    Wie alt bist du denn nun eigentlich?

  • Na, wenn das alle so machen würden wäre der Schwund aber verdammt hoch, mittlerweile. Gerade bei den spöätern 80er-Jahrgängen. Und bei den 66ern gäb's auch den einen oder anderen weniger... ;)

  • Hä?????wie bist n du drauf? :zornig:

  • Ich wollte doch nur wissen wie es am Auto weiter geht, da hier 2 Wochen nichts gepostet worden ist. :whistling:


    Wünsch: Ich bin zumindest älter als du mit deinen 23 Jahren ^^

  • Hallo


    Nachdem nun die ungeplante Aktion "Klappfix64" abgeschlossen ist, gehts nun endlich beim 89er weiter.


    In den letzten Tagen habe ich angefangen Lichtmaschine, Vergaser und Benzinhahn zu zerlegen und zu reinigen. Der Rotor und Stator der Lima war so verdreckt, dass selbige die schwergängigen Drehversuche von mir zu verantworten. Lustig, dass die bis zum schluss tadellos Strom lieferte und auch der Keilriemen das mitgemacht hat.


    Aber gut. Die Karosse ist nun komplett nackt. Ich hab dann mal versucht den Unterbodenschutz weg zu machen...
    28.5.13.jpg
    So ne scheiße hatte ich noch nie als Unterbodenanstrich. Is wie ne ganz dünne Schicht Bitumen, welche auch unter Hitzeeinsatz katastrophale Entfernungseigenschaften aufweist. Ich Frage mich grade, ob der Strahler da vllt. doch sogar ganz gut zurecht kommt. ?(

  • Hallo,


    Unterbodenschutz abkratzen mach echt keine Spaß. Ich hatte bei mir in den Radkästen Glück. Den originalen Unterbodenschutz (Limo Bj 89) konnte man nach dem erhitzen ganz locker fluffig runterstreichen und er hat kaum spuren hinterlassen. Der daruter liegende Lack sah stellenweise aus wie neu ;)


    Viel Erfolg bei der Arbeit, ich verfolge das Projekt gerne mit :)



    Gruß
    Marc

  • Oh ja, Unterboden abkratzen ist ne tolle Arbeit :S .
    P.s. Ich glaube nicht, das daß den Sandstraler freuen wird, wenn der noch drann ist.

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Brenner eine breite spachtel zum abbrennen. verdünng und pinsel zum nachwischen. und 3 stunden zeit.natürlich ein luftschnuffi und das ganze im freien fertig ist. machen wir immer so.








    Z-QO wir sind die realität