Keine Abdichtung auf der Schwungscheibenseite?

  • Hallo zusammen.


    Ich habe grad ein Gehäuse erhalten welches mich vor ein Rätsel stellt.
    Warum sind da keine Löcher für die Abdichtung auf der Schwungscheibenseite?
    Wird da der Simmerring direkt verbaut?


    Grüße Steve.

  • Ist das nicht ein 18PS Gehäuse?

  • Und die Abdichtung ? Wie geht das? Kann ich da auch 26 Ps Köpfe verbauen oder wäre das zu schade?

  • Du kannst da nicht einmal eine 26Ps-Welle einbauen.Tausch das Gehäuse gegen ein neueres.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Die Abdichtung erfolgte damals durch einen Simmerring mit Außenbund, der direkt beim Zusammenbau eingesetzt wurde. Wüßte nicht, wo man den noch herbekommt. Prinzipiell kann man sich da sogar eine Stützhülse drehen und einen kleineren Simmerring dort einsetzen.
    ABER:
    die Abdichtung auf der Keilriemenseite dürfte auch anders sein, da fehlt höchstwahrscheinlich der Einstich im Gehäuse, in den der Außenbund des Simmerrings/der KoRi-Abdichtung sonst greift. Und auch der Pleueldurchgang im Gehäuse ist höchstwahrscheinlich (falls noch unbearbeitet) kleiner als bei den ab Mitte/Ende der 60er eingesetzen Kurbelwellen.


    Letztlich ist das Gehäuse also nur sinnvoll mit einer passenden 500er-Kurbelwelle zu verwenden.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ne Welle mit geteiltem Mittellager hätte ich. Die würde doch da reinpassen oder? Ist halt nur die Frage ob das Gehäuse besser für die alte Variante erhalten bleiben sollte oder ? Falls jemand eins braucht ich hätte da eins. ;) Bräuchte dafür ein 26 PS Gehäuse. Aber mich würde immer noch gern wissen wie das mit der Abdichtung funktioniert.

  • Auch wenn die Labyrinthdichtung geteilt ist,passt die nicht.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Alles klar. Wieder was gelernt. Danke für die Infos. Also wenn einer das besagte Gehäuse gebrauchen kann, dann PN an mich.

  • Handelt es sich bei den Teilen etwa um die ominösen WeDi's? Die habe ich schon ne Weile da, wusste aber nich genau bei Welcher Art Welle die verbaut werden.

    Images

    Fuhrpark: P601L Bj.'87 - P601K Bj.'87 - MZ ES 150 Bj.'67 - MZ ES 250 Bj.'59 - MZ ES 250/1 Bj.'64 - MZ ETZ 250 Bj.'87 - Jawa 356 "175" Bj.'56 - KR51/2L Bj.'86 - SR 4-4 Bj.'74 und Jöhstadt TS 8-8 Bj.'78

  • Könnte die Ausführung für die Keilriemenseite sein, wobei ich die etwas anders kenne. Wenn ich's nicht vergesse, mache ich mal Fotos davon.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Hier die Teile, wie ich sie kenne. Der Simmerringhalter Keilriemenseite und der WeDi Schwungradseite, 55x75x10 mit Bund an der Innenseite.