Zusatzgebläse

  • Wenn ich im Trabant im Winter solche Strecken fahren würde, hätte ich mir eine DDR-Standheizung/Zusatzheizung verbaut, Die werden doch massenweise angeboten. Wenn schon, denn schon.. ODER übersehe ich da was ? ?


    nicht jeder kann eine Standheizung nutzen. Ich steh in einem Parkhaus auf Arbeit. Was meinst du, was die sich aufregen würden ?!

  • Bevor ich mir wieder eine Sirokko Zusatzheizung einbaue...mit Benzin, mit dem Tank nebst allen Anschlüssen, Schläuchen und Pumpe direkt im Aufprallbereich hinterm Scheinwerfer und dauernder Wartung, würde ich auch eher auf ein Zusatzgebläse zurückgreifen.


    Die Trabantheizung bringt nicht zu wenig Wärme, sondern die Wärme komt mangels Gebläse einfach nicht in ausreichender Menge im Innenraum an - das ist das ganze Problem.

  • Fast immer, wenn ich die Sirokko angeboten sehe ,ist so ein Gebläse (schaut aus wie ein Fön) dabei.


    Wieso Probleme im Parkhaus ?
    Reicht es nicht die Sirokko bei Fahrtantritt anzuwerfen ?
    Kommt dann nicht ziemlich gleich heiße Luft ?
    Die muß doch keinen Wasserkreislauf aufwärmen ?!?

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • Dann sind wir also soweit, dass wir einen komplette Standheizung einbauen um ein Gebläse zu nutzen?


    Wenn mir so ein Gebläse der Standheizung unterkommt, baue ich es sicher sofort ein und schmeiß das Plasteteil raus. Habe lange gesucht, und nichts gefunden, daher kam das Westteil rein.

  • Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

  • Nochmal:
    Es nützt nichts, wenn ein Sirokkogebläse an irgendeiner Stelle des Heizkanals zusätzlich Kaltluft von außen zuführt.


    Sondern es muß lediglich die vorhandene und bereits erwärmte Luft durch ein Zusatzgebläse innerhalb des Heizkanals in den Innenraum gedrückt werden, weil der serienmäßige Luftstrom, der ja am Axiallüfter hängt, bei Langsamfahrt und im Stand nicht ausreicht.


    Deshalb braucht es einen 12V-Rohrlüfter im passenden Durchmesser, der die Temperaturen aushält. Und letzteres ist der Knackpunkt.
    Die Antwort auf meine Anfrage war übrigens, daß man es nicht genau wisse weil der Hersteller keine Maximaltemperatur angibt. Tja... :/

  • Moin! Ein ganz mutiger Trabibesitzer hatte einen Thermostaten vom Saporoschez 986(?) an eine Kühluftdrosselklappe (Eigenbau am Motor hinten) gebaut . Vorteile : Motor wird schneller warm , im gedrosselten Zustand drückt es infolge der Drosselung des Kühlluftabganges etwas mehr Luft durch die Heizung . Nachteil : bei Versagen der Öffnung der Klappenmimik evt. Motortod . Ob das Alles eine merkliche schnellere Aufheizung gebracht hat ist mir unbekannt , aber vorstellbar. Am Sapo hat's funktioniert.
    Hitzebeständige Rohrlüfter : bin auch auf der Suche danach . Gruß!

  • Tüftler: So mutig oder gar abwegig ist das gar nicht. Zugegeben: Diese Luxus-Lösung mit der Eigenbau-Klappe und Sapo-Thermostat kenne ich nicht, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass sie wirksam die Aufwärmphase des Motors verkürzt und die Wirksamkeit der Heizung verbessert.


    Ich kannte bisher nur die einfache Lösung, welche zu DDR-Zeiten häufig praktiziert wurde. Das hintere Luftleitblech aushängen, seitlich etwas auseinander biegen und dann so dicht wie möglich an den Motorblock heranziehen und wieder einhängen. Es muss nichts heissen, aber ich kenne niemanden, der dafür mit dem Motortod bestraft wurde. Ganz sicher nicht auf Kurzstrecke. Ich selbst bin so auch schon längere Strecken bei niedrigen Temperaturen gefahren, ohne thermische Probleme.


    Im Übrigen stand dabei bei mir immer der Ansaugrüssel des Luftfilters auf Sommerbetrieb, d.h. in Richtung Tank. So habe ich das gelernt und ich verstehe bis heute nicht, warum viele Trabantfahrer bei Temperaturen über -5 Grad das Ding auf Winterbetrieb (Richtung Krümmer) umdrehen.


    Gruß Steffen

  • Selbst der Golf saugt die Luft über den Krümmer an, und zwar solange bis die Lufttemperatur 25°C überschreitet. Also wird das schon seinen Sinn haben.

  • Stichwort "Verdunstungskälte" bzw. "Vergaser eingefroren".
    Das macht auf jeden Fall Sinn. Ich habe es mal an einem kalten Novembermorgen gemerkt. Auf der Autobahn ist er einfach immer langsamer geworden. Bis es mir wie Schuppen von den Augen fiel....
    Rüssel nach unten, 5 minuten gewartet und ab gings...

  • Ich habs gemacht : :!:
    1. Lüfter gekauft : 12 V Motorraum Kajuten Kabinen Lufter Geblase Blower Ventilator 80 mm Schlauch (Affiliate-Link)
    2. Einbau in den Schlauch ( besser gesagt ausgetauscht)
    3. Schalter rein und angeschlossen
    Und läuft....... :thumbsup:
    ich werde mir einen 2. kaufen und ihn in den Warmluftschlauch einbauen. Dann interessiert mich kein Wetter mehr.
    Das einzigste was besser sein kann ist die Fördermenge , aber sie reicht :D

  • Nein, auf der Autobahn war ich noch nicht. Ich hab doch erst mal die Kaltluft angeschlossen. Falls das im Alltag geht, werde ich überlegen, wie ich den Lüfter zwischen Mischkammer und Karosse rein bekomme. Die Stellzüge werden das größte Problem werden.

  • Interessanter Lüfter, nur ABS ist nicht sonderlich temperaturbeständig. Ich denke über ~80°C wird's dem Teil wahrscheinlich zu warm werden. Hinter der Mischkammer, wenn man die Frischluft dazu mischt könnte es gehen. Wegen der Bowdenzüge; da kann man Choke-Züge auf die gewünschte Länge zurecht stutzen.


    Eine (subjektive) Frage zum Geräusch: Hört sich dieser Lüfter Haarföhn-ähnlich an? Laut?


    LG

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • Im Stand höhrt man ihn, aber wir übertönen es ja sowieso mit dem Motorgeräusch :D

  • Danke für die Geräusch-Info! :)
    Dann wünsche ich gutes Gelingen beim Einbau zwischen Mischkammer und Karosserie-Rohrstutzen.
    Ein Bild vom gelungenen Einbau wäre dann noch das Tüpfelchen auf dem "I". :)


    LG


    P. S.: Ich hab den Lüfter mal auf der Beobachtungsliste.

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • Da ist mal ein Foto vom Testeinbau :



    und wie gesagt " TEST "

  • Hallo jockel,


    ich möchte mich mal nach dem Status erkundigen:
    Ist das Teil schon an der angedachten Stelle montiert - "Lüfter zwischen Mischkammer und Karosse"?


    LG

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !