Tieferlegung

  • moin,


    also ich hab ne tf70 von project drin. hab dazu die lada-stoßdämpfer von little und bin mit allem voll zufrieden. die feder ist jetzt ca 2 jahre alt und ist immernoch harte, bzw hat noch immer ein straffes fahrverhalten. und das bei altagsbenutzung. und bis jetzt hat sie sich nur minimal gesenkt. noch nicht mal 1cm. trotzdem hole ich mir die nächste bei little. da gibts die nämlich mit sturzkorrektur.


    gruß

  • @Drehschieber! Das pressen mag vielleicht bei geringen Tieferlegungen zu funktionieren aber die Feder hat doch dann keine Vorspannung mehr!
    Also wird die Feder weich! Der Stoßdämpfer soll das Fahrwerk ja nicht hart machen,sondern die Schwingung dämpfen bzw. dafür sorgen daß das Rad den Bodenkontakt nicht verliert!


    Also unser Schmied macht die einzelnen Lagen warm und kloppt dann jede Lage in seine Form! Danach werden die Lagen wieder gehärtet! So habe ich das zumindestens verstanden!


    Ich kann mir nicht vorstellen das man 220mm Sprenghöhe einfach so auf 0mm pressen kann! Wenn ich das nächste mal hinfahre frage ich noch mal genau wie das gemacht wird!

  • @ Danny: Die Federlagen werden kalt geschmiedet.

    Kacke auf dem Trabidach wird erst bei 180 flach. :hä:


    ifa-ig-sachsen

  • also irgendwie hat danny recht. sonst wär es keine schmiede.


    die federn werden heiß gemacht danach gedrückt oder gepresst oder gesenkt oder wie auch immer wird die sprenghöhe reduziert oder wie gewünscht auch erhöht.(für offroader) ob die feder nach dem abkühlen noch gehärtet wird entzieht sich meiner kenntnis. muss aber sicher so sein sonst wär meine nicht so hart. das ist übrigens federstahl, und den kann man nicht kalt pressen.


    Danny: wie jetzt vorspannung? is doch keine spiralfeder. aber die funktion der STO?DÄMPFER hast super erklärt! :top:


    Chefmechaniker: hab meine glaube ich schon seit dezember 2002 drin und die hat bis jetzt für keinen weiteren tiefgang gesorgt(is auch meine alltagsgondel) und übrigens, die feder die man da bei little für ca. 100€ kaufen kann die is bei uns gang und gebe. und das seit mehr als 5jahren. meine is um 80mmgedrückt und auf glaube ich 48cm eingerollt. die hat wegen dem rückversandt ca. 90€gekostet.(die war auf dem rückweg als sperrgut deklariert, ca.40€) (selbst der von mir restaurierte 600er kombi hat ne "60-40" Fahrwerk)

    I like my IFA Ride!


    Achsmanschetten 601 "Premium" für 14,90€ die nur 1Jahr hält? HAHA, mal fix ins Opel Regal gelunzt. Adapter gebaut und siehe da. Es Funktioniert.

  • @ Danny76, TrabiTom :
    Federn werden im Kaltem zustand bearbeitet, so wird es zusmindest in Stassfuhrt bei Bischhof gemacht.


    Müsste doch bekannt sein was passiert wenn man metal heiss macht!!!


    Was die stossdämpfer betrifft, klar sollen dämpfen, logisch.
    Habe damals hinten ne tiefere Feder eingebaut mit orig. dämpfern und war sehr sehr sehr weich nach dem ich lada dämpfer verbaut hatte wahr es ziemlich hart. Und genauso war es vorne.

  • @drehschieber: das muss aber doch noch lange nicht heißen, das der stoßi dafür verantwortlich ist. das ist er meines erachtens nur indirekt, weil er zu kurz ist,und du deshalb deine dreiecklenker gen himmel drücken musstest, um den stoßi überhaupt anschrauben zu können, und du somit der platti die möglichkeit des federns genommen hast.oder?


    mfg sandro

    :thumbsup: Vielen Dank allen Besuchern für unser mehr als gelungenes 7. Ostfahrzeug-, Young- & Oldtimertreffen in Altmittweida :thumbsup:

  • nö, würde ich nicht sagen. beimeinbau hatte ich keine probleme. bei den original dämpfern schon die haben immer angeschlagen.


    klar die härte kann schon indirekt kommen

  • Binoxe! Es kann gut möglich sein das die Federn kalt geschmiedet werden! Ich habe es aber so verstanden das die Lagen warm gemacht werden! Wie gesagt wenn ich mal wieder beim Schmied bin frage ich nochmal nach!!! Vieleicht gibt es ja mehrere Verfahren wie das gemacht werden kann!

  • ... also meiner Meinung nach müssen die Lagen doch erhitzt werden, wenn eine andere Federkennung am Ende herauskommen soll. Um die Steifigkeit der Feder zu ändern, muss das Metall auf eine bestimmte Temperatur erhitzt und anschließend definiert abgekühlt. Darüber stellt sich dann die Steifigkeit der Feder ein ...

  • hi
    ich hab ein anderes probs die seite von bishof geht nicht richtig wenn ich auf deutsch klicke dan kommt das http://www.federn-bischoff.de/de/federnwerk.htm

    "Wenn Schweine fliegen könnten bräuchten die Bullen keine Hubschrauber mehr!"
    Wartburg 353 top original Zustand mit Schalensitzen (die sind echt der Hammer ;-)
    Simson S51 top original Zustand polierter Motor
    MZ RT 125 Bj: 1958 top original Zustand

  • Die Seite funktioniert doch wunderbar!


    PS. Auf der Seite sieht man ein Bild von einer rotglühenden Federlage! Also werden die Federn wohl doch nicht kaltgeschmiedet :zungeaus:

  • Das ist eine neu lage würde ich sage und die werden heis gemacht, egal ich habe eine nanfrage bei Bischof gemacht wie das gemacht wird bei der umschmiedung oder pressung oder wie auch immer. Die Mail werde ich so wie ich sie habe reinsetzen.:lach::winker:

  • WartburgPeter: Die Seite am Besten mit dem IE anschauen, der Mozilla scheint die Seite nicht zu mögen :verwirrter: Aber mit dem IE funzt es wunnebar.

  • moin,


    oder du nimmst opera. mit dem gehts auch wunderbar. dann musste net den d**fen IE nehmen. finde ihn soga besser als den mozilla.


    www.opera.com/download/


    gruß

  • Habe heute früh die Mail von Bischoff bekommen, hatte doch recht gehabt :grinsi: :grinsi: :grinser: :lach:
    Hier nun der inhalt:





    "Hallo Herr Vesely,


    die Federn werden kalt unter der Presse gedrückt. Blatt für Blatt einzeln.
    Zum kürzen muß das Ende rotglühend erwärmt werden, das Auge aufgerollt
    werden, gekürzt und wieder eingerollt. Normalerweise muß das Federblatt dann
    neu vergütet werden, es geht aber auch, wenn man die Federlage an der Luft
    abkühlen läßt.


    Mit freundlichen Grüßen


    BISCHOFF, Autofedern und
    Nutzfahrzeugteile GmbH



    i.V. Ritter



    Tel.: +49 (0)3925-960 602
    Fax: +49 (0)3925-960 650
    Mail: f.ritter@federnwerk-bischoff.de"

  • Hallo, ich habe ein Problem und brauche einen guten tip was ich machen soll. Also ebnd auf dem weg zum Baumarkt wurde ich angehalten und natürlich wurde mein Fahrwerk bemängelt. Problem ist nun das ich ein Mängelschein habe und ich glaube nicht das ich es schaffe das Fahrwerk in wenigen Tagen eingetragen zu bekommen (oder kennt jemand wen der es mir nächste Woche einträgt?). Ich könnte auch vorne eine 90mm tiefere Blattfeder mit Gutachten(Trabiteile) einbauen, aber die ist ja wesentlich höher als die jetzt verbaute. Villeicht wisst ihr ja eine gute Lösung. :tuev:

  • Originale Feder rein. Spur grob einstellen. Und dann nochmal zur Bullerei. Dann kannste das mit dem Eintragen später mal in Ruhe machen.


    Was mich interessieren würde: Haben die auch was zu deinen Weisswandringen gesagt???


    grüße :winker:

  • ich kann nur sagen: wenn man ohne eingetragenes fahrwerk auf öffentlichem straßenland rumgondelt, kann man froh sein, daß der wagen nicht gleich an ort und stelle sichergestellt wurde :thumbdown:

  • Mit einer nicht eingetragenen Feder erwischt zu werden und keine sofortige Stilllegung zu kassieren ist wirklich viel Glück, da geb ich Grauzone recht. Wenn du Papiere zu ner Tieferlegung hast, sehe ich eigentlich kein Problem bei der Eintragung. DEKRA - Station deines Vertrauens in deiner Nähe anrufen, bescheid sagen und nächsten Tag kommen.


    Ansonsten DEKRA Zwickau anrufen, die in der Nähe vom ITT - Gelände ist. Die haben einen Prüfer, der die ganzen §21 - Eintagungen macht. Der ist aber sehr genau, wenn es aber alles ordentlich gemacht ist und du eventuell noch entsprechende Unterlagen vorhanden sind macht er es. Hat durch meine Wabumotorabnahme auch alles verbaute am Auto noch mal prüfen müssen u.a. auch meine Tieferlegung. Ich hab zwar nur ne TF70 mit seperater Sturzkorrektur drin, aber durch Motor und 175/50 auf 7x13 ET 24 Felgen komm ich nicht mal mehr in den Bremsenprüfstand ohne Verlust etlicher Anbauteile ;) und er hat es trotzdem abgenommen. Den Termin hatte ich, ich war 3 mal dort bis alles gepasst hat, immer innerhalb 2 - 3 Tage, jedoch immer sehr früh, so gegen 8.30 Uhr.


    Falls du es nicht so schnell hinbekommst, ruf doch einfach die Polizei an und sag, dass du den Termin erst dann und dann hast. Kannst ja die Nummer vom Prüfer mit angeben, dass die überprüfen können, dass du die Wahrheit sagst.


    :thumbsup: 3 Zylinder sind keiner zuviel :thumbsup:

  • danke für die tipps, ich habe gleich am nächsten Tag eine Tf mit Papieren vorn eingebaut und hinten eine originale. Wegen den Weißwandringen haben die nichts gesagt.. nur der Dekra mann hat gesagt "aber zur HU komm die ab"... ja ok ;) . Jedenfalls habe ich die Papiere dann bei der Polizei vorgelegt und dann war alles gut und ich musste nur noch 30 euro fürs nicht anschnallen zahlen. Ich wollte das richtig tiefe Fahrwerk schon längst eintragen lassen aber ich bin in der woche nicht da und darum habe ich es so lange schleifen lassen...