Technische Überholung Trabant Bj 78 Biberbraun

  • Moin


    Zum Thema Motor kann ich noch nichts sagen, weil mir die Zeit dafür fehlt. Ich hab jetzt das Fluid Film ausprobiert und bin über die langen aushärtungszeiten von Perma Film nicht so erfreut. Zum Aufrischen des Alten sofern vorhanden ist das Zeug ok. Aber wenn man direckt auf Farbe geht ist es nicht so dolle.


    Frage Hat jemand schon so einen Gummistopfen im Schweller gehabt. da er auch mit anlackiert ist gehe ich mal davon aus ,dass dieser schon ab Werk reingekommen ist!


    Mfg Motte

  • Der Stopfen sagt mir nix - mit ziemlicher Sicherheit so nicht ab Werk. Es sei denn, das gab's nur kurze Zeit als Ausnahme oder so...
    Zumal die Bohrung dort total sinnfrei ist - den Schweller erreicht man vom Radkasten aus (vorn und hinten), die Geweihflügel vom Innenraum und das Geweih-Mittelstück durch eine Zusatzbohrung von unten.


    Sicher, daß da nicht schonmal wer etwas nachlackiert hat?

  • Ich müsste am WE nochmal schauen und ein Bild machen,aber mein 81er hat auch so einen Gummistopfen.


    Gruß Anrdeas

  • Der Stopfen ist original, aber nur auf der Beifahrerseite. Ich habe auch neue Geweihe mit dem Loch dort.

    Einmal editiert, zuletzt von heckman ()

  • Hat das vielleicht damit etwas zu tun, das in den vorderen Radhäusern keine Löcher zu den Schwellern zu finden sind ? Meiner hat die nämlich auch nicht (sondern eben nur hinten). Da gab es doch eine Zeit nur die Löcher in den hinteren Radhäusern zum Schweller hin. Vielleicht wurden dann diese im Geweih zum Konservieren da rein gesetzt ? Wäre für mich jetzt logisch aber was ist schon logisch :rolleyes:


    Kurz zusammengefasst:


    Vielleicht gab es diese Löcher nur bei den Trabanten ohne Zugang zum Schweller im vorderen Radkasten ???

  • Dann hätten die frühen Jahrgänge dieses Loch auch haben müssen - haben sie aber nicht. Die Bohrungen in den vorderen Radkästen fehlten v.a. in den Anfangsjahren - mein 70er hat sie z.B. auch noch nicht.
    Und eine einzelne Bohrung nur auf der Beifahrerseite wär als Alternative ja auch sinnlos...


    Zja - wiedermal ein Geheimnis, am Ende lag es nur an irgendeiner Kleinigkeit im Fertigungsprozeß.

  • Könnte das Loch zum Ablaufen derTauchgrundierung gedacht gewesen sein? Eigentlich kamen die Grippe mit der Front aus dem Tauchbad.
    Übrigens haben alle meine Limos (78 bis 88) auch dieses Loch im Geweih.

  • Nachtrag und Berichtigung meiner Aussagen:



    Der Kombi Bj.71 sowie meine Limo Bj.84 haben dieses Loch !!!! Bei der Limo ist es aber mit einem schwarzen Gummistopfen verdeckt weswegen ich es wohl nie bemerkt habe.


    Also geht das Rätselraten weiter

  • mein 81 er Universal hat diese Löcher- auf Fahrer UND Beifahrerseite



    Gruß Frösi :winker:


    edit: Wär Zeit für nen Stopfen-im-Geweih-Fred, sonst zerreißen wir Mottes schöne Galerie, und die Leute können was konstruktives dazu beitragen...nämlich unter ihre Autos gucken und Fotos machen, damit wir das ganze vom Baujahr evtl eingrenzen können.

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Das erste Foto ist von der Beifahrerseite @Heckman...und da sitzt es an der selben Stelle wie bei Motti :)
    bei dem Loch auf der Fahrerseite (2. Foto) geh ich mit, dass es mal nachträglich reingebohrt wurde..obwohl die Fotografieperspektive voll dooof ist..

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de