Edelstahl-Hosenrohr & Euro1 Nachrüstsatz Trabant 1.1

  • Tja - wenn keiner reklamieren kommt, ist entweder doch alles in Ordnung oder die Teile sind einfach zu billig... ;)
    Anders kann ich mir's nicht erklären...zumal diese Fußmattensätze mindestens von 2 Händlern verkauft werden.


    Ich hatte dem Händler, von dem ich damals das Kat-Set gekauft hatte, jedenfalls nach der mißglückten Eintragung eine Mail geschrieben mit Schilderung des Problems und der Bitte um Lösungsvorschläge.
    Antwort habe ich bis heute keine bekommen... ;)

  • Natürlich habe ich reklamiert und es wurde auch anstandslos zurückgenommen. Bilder habe ich auch zur Verfügung gestellt, damit man sieht, was nicht passt....

  • Um nochmal zum Thema Nachrüstkit zurückzufinden:


    Bei der letzten HU habe ich mal mit dem offenkundig IFA-aufgeschlossenen Prüfer vorsichtig das Thema beschnarcht. Und da stellte sich heraus, daß er eigentlich keine Hindernisse sah.
    Heute also alles eingetragen, grüne Plakette (weniger aus Notwendigkeit, sondern mehr aus Prinzip) ins Fenster geklebt - und gefreut. Fertsch.


    ^^

  • kennt jemand den Unterschied zwischen einem Kaltlaufregler (z.B. TwinTec schreibt, Polo 86c auf Euro2 wäre möglich) zu den bei den Trabanthändlern zu kaufenden Umrüstsätzen? Ausser dem Preis (Kaltlaufregler ca. 100 Euro, Umrüstsatz ca. 260 Euro)? Danke für die Info

  • Der Kaltlaufregler setzt schon einen G-Kat und Euro 1 vorraus. Dann gibt er in der Warmlaufphase nur etwas Luft zum Gemisch, damit diese magerer wird und floglich heißer und somit den Kat schneller auf Temp. bringt.

    Geht also nur wenn schon ein G-Kat verbaut ist.


    Das Umrüstset bringt einen U-Kat mittels Steuerung (Lambdasonde, Luftsteuerventil, Steuerteil) auf Euro 1 aber nur mit der Schlüsselnumer 77 von der aus eine weitere Steigerung auf Euro 2 oder mehr ohne einen riesen, vor allem finanziellen, Aufwand nicht mehr möglich ist.

    Das Fahrzeug muß also schon einen U-Kat haben oder ein entsprechender Kat muß noch zusätzlich verbaut werden.

  • Hallo TVP50 , der Kaltlaufregler magert nicht nur das Gemisch ab , sondern erhöht auch die Leerlaufdrehzahl damit der Motor noch schneller warm wird . Aus tiefster Erinnerung , oder irre ich ?

    Die Kaltlaufreglerentwicklung hat übrigens den Fahrzeugmassenherstellern nicht so recht gefallen .....

    Gruß!

  • Tüftler, bei meinem alten Mazda war der KLR mit keinerlei Fahrzeug-Elektronik und -elektrik verbunden. Das war ein rein passives Gerät.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Da kommt die Drehzahl auch nur hoch weil ja mehr Sprit eingeblasen wird wenn der Motor kalt ist. Zusammen mit dem Mehr an Luft durch den KLR dreht der Motor dann halt höher. Das ist auch meist der Grund warum die Dinger oft totgelegt werden.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Hallo Bepone , hatte ich auch so nicht geschrieben , wobei es außer "rein unelktrisch nur warmwassergesteuerten" KLR auch elektronisch gesteuerte KLR auch gegeben hat .

    Hallo Hotwheelz , der KLR erhöht noch etwas die eigentliche Leerlaufdrehzahl ( fahrzeugspezifische Leerdrehzahl im kalten Motorzustand) durch zusätzliche Luft , nicht durch zusätzlichen Sprit .


    Alles aus der , wie gesagt tiefsten Erinnerung ; vielleicht guggt mal einer bei Wiki rein .


    Gruß!