Hitzeschutzblech für Vergaser im 601er?

  • Hehe da hab ich ja ne Welle losgerissen. Steffen sollte mir Provision zahlen :thumbsup:

    riecht komisch, klingt komisch, ist aber so...

    ...Trabant

  • So, das Teil ist im Hyco verbaut. Aber ganz ehrlich, wenns nicht original währe, dann hätte ich es wieder rausgeschmissen. Weder an den Vergaser noch an den Krümmer kommt man ordentlich ran. Die ohnehin schon üble Fummelei ist jetzt doppelt so groß :( Foto mache ich die Tage mal.

    riecht komisch, klingt komisch, ist aber so...

    ...Trabant

  • Was aber in gewissem Maße speziell fürn 500/600er gilt. Beim 601 kommt man noch so lala via Steckschlüssel dran. ;)
    Deshalb hat sich sich auch so Mancher diverse "Wartungsbohrungen" in das Blech gemacht, um wenigsten grundlegende Sachen ohne Blechausbau am Vergaser machen zu können, oder aber das Blech gleich weggegelassen hat...

  • Von einen Hitzeleitblech lese ich zum ersten mal werde es gleich mal aus Alu herstellen. Mal sehen ob es beim Fahren irgnetwelche unterschiede macht selbst in den buch 8.Auflage ist es nicht abgebildet.

  • Moin,
    Alu ist zwar leicht zu bearbeiten, aber hierfür nicht besonders geeignet.
    Es hat die ca. 10-fache Wärmeleitfähigkeit von Edelstahl. Das Blech soll ja die Wärme vom Vergaser abhalten.
    Alu ca. 200, Stahl ca. 50, Edelstahl ca. 20 W/(m*K)
    Deshalb, für die bessere Wärmeleitung vom Herd zum Topf, haben Edelstahl-Kochtöpfe einen Alu- oder besser noch Kupferboden und die Edelstahlgriffe am Topf werden nicht so schnell heiß.
    Außerdem ist ein dünnes Edelstahlblech zäh ud neigt nicht so schnell zum Reißen wie Leichtmetall.
    Gruß
    Klaus

  • Stimmt aber um es auszuprobieren ob man ein erfolk hat, oder nicht ,hat das Alu föllig gereicht. Befor ich mein teures Edelstahlblech und wertfolle zeit dafür offere .
    Ich hab mein Pappman gleich mal ins gebirge hoch gejagt und siehe da kein Leistungsabfall am Berg einwand frei.

  • Hmmm,das Mehrgewicht würde aber nur die Leistung bergrunter erhöhen,nicht bergrauf,oder :) ?

    Edited once, last by Trabant 601RS ().

  • Mit der Leistung wurde in diesen Tert schon schon gesagt. und das Blech wiegt nichs weiter, zumindest fährt er schneller die Berge hoch als ohne dem Blech Probiert es einfsch mal aus im serien Trabi. Vieleicht ist es von Motor zu Motor anders bei mir funkzionert es.

  • du meist die letzen 3 jahre bis auf gestern und heute Sehr unwarscheinlich auserdem weht dort selten einstarkes lüfchen.

  • Kann es sein das das Blech mit Einführung des Krümmers mit Heizungsblechummantelung (wie hies das noch?) entfallen ist?


    Edelstahl? ... nich orschinol! ;) Aber bei dem Gedanken das Blech einzubauen UND die richitige Bodenwanne bei der Murmel... da bekomm ich schon krumme Finger vom drüber nachdenken. ;) :)

  • Vorsicht - wir konmmen gerade von den mittigen 60ern in die Mitte der 70er.


    Ich persönlich habe in letzter Zeit den Eindruck, das es hier gern zu kollektiven Überreaktionen kommt. Jemand wirft was in den Raum, die Menge gackert panisch los und trabt an, das "Fehlteil" zu organisieren - ohne vorher auch nur ansatzweise geprüft zu haben, welche Teile des Bestandes dafür überhaupt in Frage kommen.....?!?


    Aus der Art der positiv belegten Ehrgeizigkeit wird, wenn das so weiter geht, bald Kindergarten.
    Früher hats keine Sau interessiert - jetzt springen in diesem Boot soviele in Panik rauf und runter, das der Kahn bald kentert.
    Wenn die Jungs aus der Individualiserungsfraktion das hier lesen, kommen die sich mit ihren Basteleien, die einer anfängt und dann alle haben wollen, bald überholt vor......


    Der 67er ETK zeigt nicht zwingend alle Bauteile, die dann noch verbaut waren, sondern auch die, die früher und für bestimmte Fahrzeuge immer noch benutzt wurden.


    Die verbliebenen Hülsenfragmente sind sicherlich schonmal ein guter EIngrenzungshinweis. Aber für spätere BJ nicht zwingend ein Beweis. Und solange sowas nicht festgenagelt ist, wäre ich bei späteren 601ern vorsichtig - ohne unserem Nachbauer damit Geschäft nehmen zu wollen.
    Vielleicht schenke ich ja meinem Trauzeugen sowas für seine Murmel.... ;)

  • Es ist ja nur ein verbesserungs Vorschlag dafür das nicht soviel wärme an den vergaser kommt bei länger fahrt und Steigungen im meineh fall hat das blech nichts gekostet

  • es stellt sich doch die frage, wieviel "hitze" überhaupt an den Vergaser kommt bzw. diesen negativ beeinträchtigt...grundsätzlich haben sich doch die vergasertypen und deren "standorte" im Motorraum nicht groß verändert.
    soll (zumindest für mich) heißen: da man diese Bleche ab werk irgendwann dann doch mal weggelassen hat, können sie so überwichtig auch nicht sein.
    oder: wenn man original nicht unbedingt dazu verpflichtet ist, braucht man es auch nicht einzubauen 8o

  • Moin


    da ich glaube es noch nicht gelesen zu haben. Jetzt meine Theorie( Besser tech. Tatsache) Mit Einführung des neuen Ummantelten Vorschaldämfer ist das Vergaserhitzeschütsblech weggefallen da sich dieses ( dessen Funktion ) nicht mehr benötigt. Neuer VSD hat deutich weniger Hitzestrahlung hat wie die alte Ausführung.


    mfg Motte