Welchen Düsensatz für den 28H1-1?

  • Hallo Jungs,


    was habt Ihr für Erfahrungen mit den unterschiedlichen Düsensätzen für den Sparvergaser (28H1-1)? Es gibt dort ja verschiedene, zum einen Blisterverpackung mit roter Pappe und auch welche mit weisser Pappe, bei Trabantwelt ist keine Verpackung abgebildet. Welchen Satz würdet Ihr empfehlen? ?(


    LG

  • Den mit roter Pappe kann man meiner Meinung nach getrost vergessen. Die Düsen sind nur teilweise richtig, aber allesamt richtig schlecht gefertigt.

    Kitt & Silikon ersetzen bei uns die Präzision

  • Ich habe mir den Satz bei Trabantwelt bestellt. Da war allerdings eine 115er HD drin. Da ich aber genau diese brauchte, hab ich sie trotzdem eingebaut. Nu rennt der Kleine wie Gift, verbraucht allerdings ca. einen Liter mehr auf 100.


    Gruß Non der friesischen Küste :thumbup:

  • Ich glaube es gibt aber auch gar keinen Satz mit der originalen 113er oder?


    Hat auch jemand ne Bezugsquelle für die Plastikpomben für die Leerlaufgemischschraube (weiss, gelb oder rot) die offiziell ran gehören? (wenn original dann auch richtig)

  • Wenn Du deinen Vergaser einen Gefallen tun möchtest,dann laß die org.Düsen drin wenn nicht kaputt.
    Die etwas größere HD stellt beim H1.1das geringste Problem dar.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich habe auch den Satz bei Trabantwelt bestellt und ebenfalls festgestellt, das dieser leider nicht zu gebrauchen ist. X(
    HD zu groß, ebenso das Schwimmernadelventil, das war nämlich viel zu hoch. :thumbdown:
    Hab letztendlich die O-Düsen gereinigt und wieder eingesetzt. Läuft! :thumbup:

    Was lange währt wird endlich gut!

    Projekt---DELUXE68

  • Aber es sollte doch noch irgendwo vernünftige Düsen geben, solange die Alten noch funzen ist das OK ... in meiner Pappe war nen 28HB2-7 verbaut, gehört ja aber nen 28H1-1 rein (Ende 88) ... also hab nen Sparvergaser liegen, den ich demnächst dann mal reinigen werden, ma schauen wie die Düsen bei ihm ausschauen ... :thumbsup:

  • Schlimmstenfalls lassen sich die Düsen auch zulöten, dann kann man sie aufbohren und auf Maß aufreiben. Solche Düsenreibahlen waren zu Vergaserzeiten in Werkstätten üblich.
    Kleine Bohrer und Reibahlen sollten über den Fachhandel oder die Bucht auch heut noch zu bekommen sein.