Auflaufbremse CT 6-2

  • Hallo liebe Gemeinde,


    ich habe eine Problem!


    Ich bin Besitzer eines tollen und noch gut erhaltenen CT 6-1.


    Leider sieht der vordere Teil insbesondere die hydraulische Auflaufbremseinheit nicht mehr so gut bis schlecht aus.


    Ich habe hier im Forum schon viele Informationen erhalten auch davon das der Hauptbremszylinder gegen einen Einkreiszylinder aus dem Trabant incl. der Primärmanschette ausgewechselt werden kann sofern defekt.


    In meinem Fall ist der Druckkolben komplett gebrochen und war auch schon nach Kauf nicht mehr am Hänger dran - nun hat die GTÜ gestern gesagt, dass ich diese Instandsetzen sollte.
    Leider gibt es diese konisch zulaufende Druckkolben nicht mehr zu kaufen - hat vielleicht noch einer sowas auf Lager? Bzw. Ideen wie ich an sowas heran kommen könnte?


    Zur Veranschaulichung habe ich 2 Bilder vom derzeitigen Zustand des HBZ gemacht:



    [Blocked Image: http://img215.imageshack.us/img215/7663/20120529181701.jpg]


    [Blocked Image: http://img405.imageshack.us/img405/2264/20120529181651.jpg]


    Desweiteren würde ich mich interessieren - sofern man vielleicht noch an so einen Kolben kommt - in wie weit man die Bremsanlage selbstständig wieder tehnisch fit machen kann? Oder sollte/muss man dafür einen Fachbetrieb aufsuchen?


    Über alle Informationen bin ich sehr dankbar.


    Liebe Grüße

  • Es ist richtig, dass du den Einkreishauptbremszylinder vom Trabant dort einbauen kannst. und den Druckkolben nimmste einfach auch vom Trabant. An der Pedaleinheit ist ja genau das selbe teil dran, sofern man sowas liegen hat.... den kannste ja aus der Gabel da rausschrauben


    Gruß´Frösi

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Okqy habe gerade mal geschaut und festgestellt das der Zylindrisch und nicht konisch ist von der Pedaleinheit. Hat das eine Auswirkung ?


    Mit welchen Aufwand ist eine Instandsetzung durch einen Laien selber machbar.?..ja ich habe ein wenig Schraubererfahrung!?

  • Hallo bigmirco


    Ich hatte das selbe Problem und habe mir die Druckstange selber gebaut ich war im Baumarkt und habe mir eine Rundstage gekauft und sie angespitzt mit einer Feile.
    Mir ist es nämlich im Urlaub passiert das ich beim Rückwärts fahren vergessen habe den Feststellspanner reinzu drücken ( das ist das Abgewinkelte Stück auf der Zugstange) und schon war es passiert und der Druckhebel war kaputt.
    Fazit Selbst bauen ist gar nicht schwer und funktioniert auch sehr gut der Zweitaufwabd beträgt ca. 35 min. inklusive Einbau.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen und viel Glück und Erfolg.


    Oder wenn du Zeit hast dann Bestell es doch einfach hier


    http://www.project601.com/Ersa…Druckstange-komplett.html


    oder hier


    http://www.bueni.de/autozubehoer/druckstange-trabant

  • Hey Trabant1969,


    tausend dank für deine Hilfe bzw. Unterstützung insbesondere auf die Links....ich dachte bis auf LDM Tuning führt keiner mehr was vergleichbares...
    Zu Deinem Satz:

    Quote

    ...habe mir die Druckstange selber gebaut ich war im Baumarkt und habe mir
    eine Rundstage gekauft und sie angespitzt mit einer Feile.

    ist mir spontan eingefallen, dass ich mir garnicht vorstellen kann eine Rundstahlstange soweit mit einer Handfeile zu bearbeiten das Sie der Bemassung entspricht....aber vielleicht kannst Du mir das ja verraten :)


    Habe hier noch was gefunden und wäre damit zu Not dann zum Metallbauer gefahren:


    http://www.unser-camptourist.de/bilderct/druckstange.pdf


    Ferner stellt sich mir noch die Frage in wie weit man wo man noch entlüften muss?!?!?!? Gibt es dort Anleitungen oder sowas? Habe ich echt noch nie gemacht sowas...


    Da ich auch noch einen neuen Einkreis-HBZ benötige weil der alte ( siehe Bilder ) vergammelt ist und ich nicht weiss wie ich den wiederbeleben soll - werde ich mich sicherlich dafür aussprechen das Ding selber zu bauen alternativ wirklich zu bestellen.


    Liebe Grüße

  • Ja ich hab die Stange in die Bohrmaschine eingspannt und dann an die Feile dagegen gehalten geht denn die Maße müssen nicht ganz 100% passen.
    Den Hauptbremszylinder kann mann unter bestimmten umständen regenerieren lassen oder eben neu kaufen
    http://shop.strato.de/epages/6…60628/Products/1830553000
    Das entlüften ist auch relativ einfach brauchst aber zwei Leute dazu einer der vorne an der Deichsel Pumpt und einer der das Ventil von der Entlüftungsschraube an der Bremstrommel öffnet und schließt bis kein Luftaustritt mehr vorhanden ist.

  • und einer der das Ventil von der Entlüftungsschraube an der Bremstrommel öffnet und schließt bis kein Luftaustritt mehr vorhanden ist.


    Das heisst es muss im auf der einen Seite gepumpt werden kostant und auf der anderen Seite das Ventil geöffnet und geschlossen, geöffnet und geschlossen werden - oder nun einmal aufmachen bis Flüssigkeit kommt und dann wieder zu machen?

  • so du pumpst ein paar mal dann hälst du die deichsel gedrückt also so das er bremst und der andere öffnet dann das ventil dadurch entweicht die luft dann wird das ventil wieder geschlossen und an der deichsel wieder gepumpt und so weiter
    das machst du auf beiden seiten bis keine luft mehr kommt und schon ist er entlüftet nur nicht vergessen zwischendurch bremsflüssigkeit nachzu kippen sonst zieht er von oben luft und du fängst von vorn wieder an
    ach da ist noch was ich weis ja nicht ob er bei dir immer gerade stehen bleibt oder ob du ein kippvorrichtung hast falls du so eine besitzen solltes und ihn hochkannt kippst musst du natürlich vor jeder benutzung entlüften

  • Habe leider keine Kippvorrichtung - bekommt man die auch noch irgendwo her? Oder kann man die auch basteln? Ich kenne Sie nur von Bildern.


    Deine Anleitung ist perfekt !!!! :)

  • ne basteln ist da nicht aber manchmal bei ebay gibt es sie noch
    ich wünsch dir viel erfolg bei der bremsanlage
    bei mir hat es auch erst beim dritten mal geklappt die entlüftung also nicht so schell aufgeben

  • das kenn ich
    bei uns war es ähnlich wir haben uns beim rückwärtsfahren den haupbremszylinder abgerissen und die stange natürlich gleich mit und das 1 woche vor dem urlaub wir haben echt geschwitzt

  • Ein weiteres Problem ist das ich mit dem Ding zum TÜV muss und die das Ding nicht abnehmen werden für ne HU insofern dieses Ding nicht repariert ist.

  • ja aber sollte eigentlich kein problem sein wenn mann die teile hat und eingebaut und repariert hat ist es nicht schwer tüv zu bekommen bei uns war es absolut easy der hat geschaut ob die lichter gehen und einmal rückwärts fahren und eimal vorwärts mit handbremse das wars dann und schon hatten wir tüv allerdings nicht bei der dekra weil die sind bei uns ganz extrem

  • Deine Anleitung ist perfekt !!!!


    inhaltlich ja, aber der Ausdruck ist ne glatte 6!
    leider fehlen mir die Punkte und Kommas bei der Beschreibung von Trabant1969...da kriegt man ja Augenkrebs... :dududu:
    Frösi :wechgeh:

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Moment mal, Kollege...Du verwechselst hier gerade Ursache und Wirkung. ;)


    Als Du Dich hier angemeldet hast, hast Du die Regeln akzeptiert. Und darin steht eindeutig


    Quote

    Formale Vorgaben


    Keine Kürzest-Beiträge, Multipostings, Crosspostings, Smiley-Floodings, Full-Quotes, unpassenden Formatierungen, Schriften, Farben usw. Bitte Rechtschreibung beachten, Groß-/Kleinschreibung einhalten und leserfreundliche Absätze. Anrede: Du-Form, kein im deutschen Internetsprachraum als unhöflich geltendes Siezen.


    Du hättest sie also auch lesen sollen, nicht nur "unterschreiben"...
    Wir turnen nun nicht hinter jedem Schreibfehler her - bestimmt nicht. Aber spätestens wenn User sich über mangelnde Lesbarkeit ärgern und unsereins beim Querlesen feststellt, daß sich das durch die komplette Beitragsedition eines Users zieht, müssen wir schonmal darauf hinweisen.
    Wenn dann obendrein noch Bemerkungen wie die mit den "blöden Sprüchen" kommen, rückt deren Urheber auch schonmal in die Liste derer auf, die genauer beobachtet werden...


    Also - entspannen und an die Regeln halten, schon ist alles gut... ;)

  • Trabant 1969 !!! ich fand Deinen Beitrag klasse :thumbup: So hast Du wenigstens wieder einen glücklich gemacht .
    Weiter so :top: .

  • Danke pinokio das hier das auch andere Bord Benutzer mitbekommen.


    An dem Tag als ich von Deluxe eine Verwarnung bekommen habe, hatten bereits 140 Leute diesen Beitrag
    gelesen und keiner geholfen.


    Das spricht ja Bände oder? :thumbdown:


    Aber erstmal Leuten die hier helfen wollen eine reinwürgen geht bestimmt schneller als konspirative Hilfe
    anzubieten.


    Und ja ich habe natürlich die Bord Regeln gelesen und wollte nur schnell helfen.


    An statt hier noch im Duden jede Schreibweise aus einander zu klamüsern. Naja das machen ja andere für mich ( Hi Hi ) ;)