Kupplung

  • Ich habe leider schon wieder ein Problem mit meinem Trabi, als ich gestern am Berg anfahren wollte, ging der erste Gang nicht rein und die Kupplung ließ sich nicht ganz durchtreten, dann war es doch möglich der Gang ging aber nicht rein. Jetzt kann ich zwar den Motor anlassen und auch Gas geben aber die Kupplung hat überhaupt keine Wirkung mehr alle Gänge können bei Gas geschaltet werden ohne das etwas passiert. Ich würde über hilfreiche Antworten freuen. Vielen Dank im Voraus


    Falls noch detaillierter Angaben notwendig sind bitte ienfach fragen

  • Als erstes überprüfst du den Kupplungsbowdenzug, hat sich vielleicht gelängt. Hast du Spiel am Betätigungshebel am Getriebe? Wenn da kein Defekt vorliegt, Motor ausbauen und Sichtprüfung der Kupplungsteile.

  • Also der Bowdenzug ist meiner Ansicht nach in Ordnung, und der Batätigungshabel am Getriebe ist fest hat also denke ich keine Spiel.
    Könnte es am Sicherungsstift in der Kupplungswelle liegen?

  • "Jetzt kann ich zwar den Motor anlassen und auch Gas geben aber die
    Kupplung hat überhaupt keine Wirkung mehr alle Gänge können bei Gas
    geschaltet werden ohne das etwas passiert."


    Der Beschreibung nach hat`s dir ne Antiebswelle zerlegt oder der Mitnehmer der Scheibe ist rund/abgerissen.

  • @Heckman: das müßte doch gewaltig gescheppert haben, wenn es die Antriebswelle zerlegt hat?! ;)

  • Ich würde jetzt erstmal das Kupplungsspiel verkleinern also den Bowdenzug verkürzen, oder?

  • Keine Ahnung, was er für Antriebe drin, aber das macht nur "knack" und gibt nen Ruck bei Scharnierwellen im Vorderwagen, weil sich der Motor abruppt setzt.
    Wie der Motor schon scheppert, weiß ich ja auch nicht, aber dann hört man sicher auch die runde Mitnehmerverzahnung nicht mehr ;)
    Phil: Mach doch mal den Gang raus und kucke, ob du eine der beiden Wellen mit der Hand drehen kannst. Wenn nicht, dann wie JL sagt, Motor raus und nachkucken.


    "Ich würde jetzt erstmal das Kupplungsspiel verkleinern also den Bowdenzug verkürzen, oder?"


    Nein, genau andersrum. Sonst rutsch die Kupplung ja. Zwischen Stellschraube und Hebel sollten so 2mm Spiel sein.

  • Hallo das ist kein Zwischenstück was du da sehen tust . Was zwischen Mutter und Hebel ist gehört zur Mutter ist auch bei Dir dran mit sicherheit . :thumbsup:

  • Nee ich habe da nur die Mutter

  • Mach mal Bild und stell es ein damit wir sehen was du meinst was bei dir fehlt weil wenn du das was aussieht wie ein Distanzst. meinst gehört es zu Mutter . ?(

  • Phil: dass paßt schon, deine "Mutter" sollte aber einen halbmondförmigen Ausschnitt haben, sieht man leider nicht auf deinem Bild, damit läßt sich die "Mutter" aller 180 Grad arretieren. Befolge Heckman`s Vorgehensweise und wenn das nichts hilft, Motor raus!


    Wenn du noch verrätst, wo du wohnst, kann sicherlich einer hier aus dem Forum vorbeikommen und dir helfen!

  • Also der Motor läuft ganz normal kein Scheppern oder ähnliches. Ich hab leider überhaupt keine Ahnung von meinem Auto deshalb stelle ich hier so viele dumme Fragen tut mir leid. Aber danke für eure Geduld. Ich wohne in Braunschweig und hab auch schon Leute aus dem Forum direkt angeschrieben, die in Braunschweig wohnen


    Also ich habe jetzt gerade das Kupplungsspiel vergrößert, verändert hat sich aber nichts, Also wird dann wohl doch die Antriebswelle hin sein oder?

  • Also die Wellen sind auch in Ordnung also liegt es an der Kupplungsscheibe bis hierher erstmal vielen Dank am Sonntag wird die neue einbgebaut