Schweißen am Schweller: ist das machbar (mit Bildern)

  • Hallo!


    Ich habe mir am WE einen 601er Kombi 77er-Bj. angeschaut. Er hat mich voll überzeugt (preislich, sowie auch mit seiner Geschichte und Optik...)
    Bei der Unterbodenüberprüfung ist mir leider ein großes Loch im Schweller aufgefallen. Das ist total schade um das schöne Fahrzeug, aber das Loch ist doch ziemlich groß (5x5cm, siehe Bilder). Meine Frage an die Schweißer unter euch:
    Ist das machbar? Kann man am Schweller überhaupt schweißen? Ist das Loch zu groß für eine Reparatur? Lohnt der Aufwand? ...


    Ihr seht, ich bin beim Thema Schweißen nicht besonders bewandert, darum frage ich ja hier...ich freue mich auf Antworten!
    MfG

  • Wenn sich der Pfefferkuchen auf die eine Stelle beschränkt, dann heraustrennen, Reparaturblech fertigen und einschweissen. Am besten auf der Kippvorrichtung.


    Stellt sich aber heraus, dass der oder die Schweller mehrere Stellen arg dünnen Bleches haben, dann wird wohl ein Komplettwechsel fällig werden.


    Aber machbar ist das...

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • Danke. Und kann mir jemand sagen, was das in ner Werkstatt kosten würde, son Schwellerwechsel?


    Und woran liegt das eigentlich mit der Durchrostung? Ist der da von innen feucht?

  • Das kommt drauf an...


    2 Schweller wechseln incl. eigenes Material (ebay, Teilemarkt) und ohne extra Überraschungen und komplett so etwa 250-400 Euro. (alte Schweller raus, abschleifen/strahlen, neue Schweller rein, Rostschutz, Nähte verschmieren, Hohlraumkonservierung)


    Machbar ist alles - wenn mans machen lassen muss wirds aber schnell teuer.


    So ne Durchrostung kommt oftmals von nicht vorhandener oder zu selten gemachtem Hohlraumschutz, fehlenden Plastestöpseln und dadurch Wasser (eventuell Salz/Dreck) im Schweller und oder Beschädigungen von außen (aufgesessen z.B.). Naja, und wenns so aussieht, hat man als Besitzer schon ne Weile nicht richtig hingeguckt... ;)

  • DDL
    wenn der Schweller schon so aussieht gibt es bestimmt noch mehr böse Rostherde an diesen Kfz welche (noch) im verborgenen liegen.

    Ein Oldtimer ist wie die Freundin Deines besten Freundes, Du kannst Sie ansehen, ja bewundern aber bitte nicht berühren!

  • Danke euch allen für die Antworten!


    oldtimerfreund
    das dachte ich mir auch schon ;(

  • hast Du noch mehr Bilder? Nur an einem Bild von einem durchgerosteten Schweller läßt sich ja der Zustand des Fahrzeuges schlecht einschätzen. Was soll er den Kosten?

    je mehr man weiß, desto weniger weiß man nicht!

    Edited once, last by 601ron ().

  • Ich will nicht meckern, aber ich würde nie auf den Gedanken kommen, einen Längsträger auf ner Kippvorrichtung zu wechseln. Sowie der alte Schweller ab ist, ist die betreffende Seite wie Pudding und hängt wie eine Banane. So bekommt man nie den neuen Schweller ordentlich drunter. Ich würde den >immer< komplett auf die Seite legen. Außerdem würde ich immer den Fahrschemel raus machen, um so wenig wie möglich Spannung in der Karosse zu haben. Schwellerenden und Geweihenden müssen auch 100%ig fluchten. Wenn der richtig umliegt, arbeitet es sich sicher auch viel besser. Ich nehme dazu noch die Zeichnung ausm RHB, da ist der Boden komplett bemaßt drin. Und wie man sieht, kann man den Schweller anlegen, ohne irgendwo großartig drücken zu müssen.

  • 601 ron
    Mehr Bilder hab ich leider nicht!
    Er sollte (als der durchgerostete Schweller noch nicht bekannt war) 400€ mit Transport kosten. Das würde ich natürlich jetzt noch runterhandeln...
    @dgutschner
    Ich habe leider weder ein Schweißgerät, geschweige denn eine Garage! :S
    Aber danke für das Angebot! Ich würde es auch liebend gern annehmen... Gibt es da noch eine andere Möglichkeit, wie und wo man das machen könnte? :huh:


    MfG

  • Moin,
    bei meinem 90er Pappmann haben wir (ich und ein Freund) beide Schweller auf ner Hebebühne gewechselt.
    Dabei haben wir ihn, auf der Seite wo wir gerade wechselten, mit nem vierkant Stahlrohr gestützt.
    Ich habe das Auto vorher an verschiedenen Punkten "vermessen" und zwischendurch immer mal wieder nachgemessen ob auch alles noch so ist wie es sein soll.
    Vorher hatte ich bei verschiedenen Werkstätten angefragt mit dem Ergebniss das es einige garnicht erst machen wollten und die die es machen wollten lagen Preislich zwischen 500 und 700 €.


    Soviel mal von mir dazu.

  • Danke für die Auskunft! :thumbup: