Radbremszylinder welchen Hersteller?

  • google einfach mal nach: galvanisch verzinken Berlin.


    Wir bringen es zu VEB Hartung nach Neubrandenburg.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Gefunden habe ich in Berlin STEREMAT.

    Hat jemand Erfahrung mit denen ?

    Guten Start in die Woche.

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Was ich empfehlen kann ist der italienische Hersteller LPR.


    Die machen auch RBZ und Bremsbacken für den Trabant - zu empfehlen, die Reklamationsquote in meiner Zeit beim Teilehändler war extrem gering. Eigentlich gab es gar keine Reklamationen - das Zeug taugt tatsächlich etwas und die Bremsbacken fahre ich auch im Selbstversuch.


    Nummern:


    RBZ hinten: 4732

    RBZ vorn: 4730 (links) und 4731 (rechts)

  • LPR?

    Bei LRP taucht bei mir nur die bekannte Autoverwertung auf.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Ja, LPR.

    Die Bremsbacken fahre ich übrigens auch, bisher völlig unauffällig. Relativ weich, aber das muß nix sagen, die weichen Beläge aus Limbach haben auch über 100000km durchgehalten.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Okay, danke. Gut zu wissen, den Hersteller hatte ich bisher nicht auf dem Schirm.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)