Mein neuer Trabant P601 K Bj.78

  • made_in_Ost

    Quote

    Ich glaube er meint unten die Kurve, die der Kotflügel vorne macht. Ich hab das mal auf dem Bild makiert.

    Genau die Ecke hat Deli gemeint.
    Die wird nicht abgedichtet.


    Abgesehen davon, kenne ich die Ecken Orginal auch nur mit ein, nein sogar zwei Löcher. :verwirrt:

  • Also wenn da ein Ablaufloch ´drin ist, dann schadet´s wahrscheinlich auch nicht wenn man die Kante abdichtet. Zumal man den Bereich beim konservieren ohnehin abdichtet, oder?

  • Ja, ich meinte genau diese Ecke.


    Nein - nicht alle haben dort Löcher. Nein - beim Konservieren wird dort nichts abgedichtet. Beim Konservieren achte ich darauf, daß die Ecke komplett mit Konservierungsmittel überzogen ist - wie auch alles andere in dem Hohlraum hinterm Kotflügel. Aber die Kante selbst bleibt offen.


    Der Kotflügel liegt auch gar nicht bei allen Autos bündig an der Kante an - bei vielen sind dort Spalten bis >1cm. ;)


    Das Auto wird deswegen natürlich nicht sterben. :thumbsup:

  • Um durch dieses Loch abfließen zu können, müßte das Wasser aber erstmal gegen die Schwerkraft auf die Gewindeplatte klettern... ;)


    Andere Ablauflöcher gibt es nicht - d.h., es wird auf der Ecke immer mal Wasser stehen bleiben. Und wenn man dreiteilige Chromstoßstagen verbaut, ist dieses Loch ja ohnehin zu - da steckt dann nämlich die Schraube der Stoßstangenecke drin.


    Jauch die Ecken auf alle Fälle richtig mit Hohlraumkonservierung ein.


    Wie gesagt: das Auto wird deswegen nicht sterben, wenn da ordenticher Lackaufbau auf der Ecke ist. Aber man sollte wissen daß es dort einen potentiellen und zusätzlichen Rostherd gibt und ab und zu mal schauen.


    Und man sieht schön, daß die früheren Baujahre (bis Einführung der Profilstoßstange) die zwei Löcher noch nicht hatten, die auf dem Foto von kbi601 zu sehen sind. Das sind Teile aus den 80ern. ;)

  • Super, da hab ich gleich zwei Sachen gelernt. Erstens muss ich schauen ob bei meinem die Gewindeplatten da sind und zweitens noch nen Ablaufloch bohren. ^^

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Oder musst halt die Kotflügel nochmal ´runterreißen und die Dichtmasse herausktratzen :grinser: .


    Was ihr nur schon wieder habt?!


    Gar nichts. Das muss jeder selbst entscheiden.Mir wär´s vollkommen Rille wie das vom Werk aus war. Ich würde da abdichten und wenn kein Loch ´drin ist, dann wird eins gebohrt. Allemal besser als ´ne Öffnung durch die von Außen mehr Wasser eindringt, als sich von innen ansammeln sollte.

  • Wie schon gesagt:
    Soll jeder selber entscheiden - aber wenn ich so etwas sehe, dann weise ich im Sinne des Korrosionsschutzes eben mal unverbindlich darauf hin. ;)


    Bei meinem 66er war beidseitig zwischen der Blechecke und dem Kotflügel gut 1cm Luft - da hätte ich gar nicht abdichten können und für die zweite Niete hat es auch nicht gereich. Da hab ich nur den Nietkopf von außen aufgeklebt, damit's original aussieht... :thumbsup:

  • Matjes: runterreissen muss ich nix, Kotflügel liegen noch daneben. :thumbsup:

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Moin :)


    Ich habe in meinem End 78 iger ein Ablaufloch und einen Spalt an der Kante



    Mfg Motte

  • Was ihr nur schon wieder habt?!
    Hier ist doch ein Loch. Größe sollte wohl ausreichend sein...

    Bitte versteh mich nicht falsch, ich bin immer neugierig und möchte so viel wie möglich dezu lernen, so wird es wohl auch den meisten hier gehen :)

  • Moin


    @ Deluxe. na nicht wirklich wenn man sich das rep. Blech so anschaut ist es das selbe nur bei meinem ist noch die Gewindeplatte draufgeschweißt. Ach von unten ist Unterbodenschutz gestrichen worden.


    das Bild war vor der Hohlraumversieglung gemacht worden.


    mfg motte

  • @ made_in_Ost: Das war ja auch überhaupt nicht persönlich gemeint, Neugierde und Wissensdurst bzgl. Trabant sind natürlich immer erwünscht. Geht mir ja selbst nicht anders. Dazu gibt es schließlich dieses Forum hier und man lernt ja auch nie aus.. :thumbup:

    ..allerdings frage ich mich manchmal, warum ich hier überhaupt noch irgendwas poste.
    Erst wird bemängelt, dass ich das Dach drauf lasse.
    Als nächstes versucht man mir einzureden, ich würde die falschen Bremsbacken verbauen.
    Und jetzt eine Klebekante, die keine ist..


    Ich bin mal gespannt was als Nächstes kommt.. Wahrscheinlich, dass ich meinen Motor bei P. in D****z habe machen lassen. :rolleyes:

  • Schade, daß Du diese winzige Anmerkung aus dem Erfahrungsschatz von jemandem, der jeden Tag Rost und Gammel zu hauf sieht, als persönlichen Angriff wertest...warum auch immer... ?(:hmm:


    Immerhin warst Du es, der geschrieben hatte

    Quote

    natürlich bin ich für jegliche Tips und Anregungen eurerseits dankbar


    ;(

  • Moin :)


    Deluxe Ich hab nochmal solche rep. Ecken gefunden


    http://www.ebay.de/itm/221205475173?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649


    es hätte mich gewunder,dass an meinem Trabi schon mal was geändert wurde :rolleyes:


    Mfg Motte

  • Ok - wieder 'was gelernt. Bei Dir sahen nur die Kanten so ungleichmäßig aus - aber vielleicht lag's am Foto. ;)


    Man sollte mal die verschiedenen Ecken-Varianten zusammenstellen und zählen...das da sind jedenfalls die letzten aus den 80ern.