Trabi mit Anhänger auf der Autobahn empfehlenswert?

  • Ist ein ungebremster QEK überhaupt am Trabi zugelassen? Denn welcher QEK ist bei einer Urlaubsfahrt vollkommen leer?


    LKW sind per Gesetz in der Höchstgeschwindigkeit abgeregelt. Abregelung bei 89,9kmh. Ausnahmen: zB MAN in der Einfahrphase angeblich ab Werk nur 86 kmh.


    Man sollte auch seinen eigenen Tacho richtig deuten können: exakt 40 sek auf exakt einen Km sind 90 kmh. Bei Messung muß die Tachonadel aber auch "stehen." ( Eine Stunde sind 3600sek, geteilt durch die gemessenen Sekunden auf einen Km ergibt Geschwindigkeit )


    Reifen habe ich für längere Autobahnfahrten, mit Anhänger, meist auf 2,5 bar "rollwiderstandsoptimiert."


    Gutes Rollen auf den BAB!

  • Der ungebremste QEK ist natürlich am Trabant zugelassen. Er darf nur eben nicht mehr als 300kg wiegen - also darf man nichts zuladen.



    Quote

    Und wenn sie dir zu nahe kommen haste noch immer die Geheimwaffe an Bord...........Schock ziehen......!!!


    Was wird dadurch konkret besser?
    Die Laune des Dränglers?
    Das Image des Trabant?
    Oder wird der eigene Pullermatz dadurch größer?


    :doof:

  • Wenn du Probleme mit der Größe deines Pullermanns hast Deluxe, dann musst du dies unbedingt selbst einmal ausprobieren, scheinst ansonsten ja recht Spaß-frei zu sein ? :doof:


    @ Tüftler
    wenn ich längere Touren mit meinem Gespann fahre (Trabant Universal 1979 und Qek) dann fahre ich immer mit Navi.....der sagt mir die Geschwindigkeit recht genau.
    Danach kann ich recht gut die Reise planen.
    Wie schon einmal hier geschrieben, Bergab ist ein echtes Abenteuer.

  • man sollte immer versuchen mit dem Verkehr mit zu schwimmen und mal die StVO etwas zu ignorieren. Es geht auch, das man mit dem Trabi und HP 90km/h fährt, mit dem Qek ist das schwieriger. Ich erlebe es immer wieder, das Leute mit Anhänger die LKWs ausbremsen, weil sie Tacho Strich 80km/h fahren. Den Bullen ist lieber, wenn so einer auch 90km/h fährt, anstatt das dauernd LKWs die Spur wechseln.
    Ich hab schon so oft mit meinem Gespann die Bullen überholt, bin deswegen noch nie raus gezogen wurden und da hab ich meist 110km/h drauf.

  • Würde ich mir nicht trauen. Ne glatte 90 zieh ich auch im Trailerbetrieb, LKWs überhole ich aber trotzdem selten.
    Geschwindigkeitsüberschreitung mit Anhänger kann teuer werden.

  • hab ja ein 100km/h Gespann und so viel teurer ist es auch nicht, es gibt nur Punkte 5km/h eher. Dazu sind die Tachos der Polizeiautos nicht geeicht, also werden mindestens 10% abgezogen, somit fahre ich ja nur 99km/h, da bekomme ich noch eine Strafe wegen Behinderung ;)

  • cheinst ansonsten ja recht Spaß-frei zu sein


    Jepp, bin ich - weil einerseits die Forenregeln von Dir nicht beachtet werden...


    Quote

    Zitate
    Das Zitieren eines direkt darüber stehenden Postings, unnötig lange Zitate sowie Zitate von Zitaten zu posten ist störend und nicht erwünscht und kann ohne weitere Angabe von Gründen von den Administratoren/Moderatoren gelöscht/editiert werden.


    Und weil ich andererseits das Gefasel vom Schock ziehen, das immer wieder von einigen Trabantfahrern unters Volk gebracht wird, mehr als idiotisch finde.


    Ich sehe keinen Grund, in unserer Öko-wahnsinnigen Zeit auch noch öl ins Feuer derjenigen zu gießen, die alles was älter als 5 Jahre ist von der Straße haben wollen. Es muß nicht noch zusätzlich qualmen - wir haben schon genug Ärger mit Umweltzonen & Co., auch ohne uns vorsätzlich noch unbeliebter zu machen.
    Wo da der Spaß sein soll, hat mir auch noch keiner erklärt...
    :augendreh:

  • Einerseits die Forenregeln nicht beachtet werden.......aber hallo, da musst du mir jetzt aber mal helfen...wo wann wen warum.??
    Ich habe was bitte verletzt, erklärs mir hier damit ich es abstellen kann, ich zitiere zuviel, suchst du gerne das Haar in der Suppe oder was faselst du da ?


    Ansonsten holst du recht weit aus und den Bogen dahin zu spannen das jetzt alle Ökos sonst was denken könnten und unser geliebtes Hobby in Abrede stellen können ist echt ein Witz von dir, du kannst also doch ein wenig witzig sein, geht doch.
    Jeder "geneigte" Leser hier wird meine Aussage verstanden haben wie sie gemeint ist - ironisch, nur du nicht.


    Denke nicht das man den Bogen dahin spannen "muss" wenn einer schreibt "Schock ziehen".
    Ist doch Quatsch.


    Keine Ahnung was mit dir los ist, aber ich denke du haust recht gerne um dich.......klar, du hast ja auch hier die perfekte Position inne, und so wie es aussieht nutzt du sie auch gerne.....aus !

  • Die zur unsinniger Benutzung angeregte Kaltstarthilfe heißt übrigens...


    Choke (engl.: würgen, abwürgen (die Verbrennungsluft))


    Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass selbst in div. DDR-Buchliteratur eine unrichtige Schreibweise (z. B. "Shoke", "Schock") Einzug gehalten hat. Das nur mal so am Rande. Delis Argumentation ist nichts hinzuzufügen.


    Gruß Lutz

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

  • Der sehr gern um sich hauende Moderator erteilt dem User Maler 0815 hiermit eine offizielle :schild_verwarnung:


    Ich hatte oben sehr genau erklärt, gegen welche Forenregeln Du (wiederholt) verstößt und die entsprechende Regelo sogar nochmal für Dich zum Lesen zitiert. Da Du das offenbar ignorierst, gehts offenbar nicht anders.
    Ich lösche erneut das Zitat des direkt darüber stehenden Beitrags.

  • Deluxe..was für eine heul suse...........


    seit ihr alle so weinerlich im Osten........?
    Muss mal meine Frau fragen sie kommt aus Dresden und scheint das krasse Gegenteil von dem Gejammer hier zu sein........
    Aber....Zensur, daß steckt in deinen Genen Delux hehehe.......


    schmeiß mich doch raus wenn du keine Kritik verstehst......da scheiß ich drauf.

  • Du darfst dich gerne selbst löschen. Auf der Nase lassen wir uns gewiss nicht herumtanzen.

  • @Maler 0815:
    Du bist dir schon im Klaren darüber, daß Du hier der Gast bist - nicht anders'rum?


    Das gibt also Verwarnung Nummer zwei: :schild_verwarnung::schild_verwarnung:


    Sollte es zu einer (zeitweiligen oder dauerhaften) Sperrung Deines Accounts kommen, so ist das eine Entscheidung des Moderatoren-Kollektivs und des Chefs. ;)


    Es steht Dir selbstverständlich frei, Deinen Account auch selbst zu löschen und die Mitgliedschaft hier zu beenden. ;)

  • Die Bezeichnung "Öko" - erst recht, wenn es um Altautos geht, hinterlässt bei mir einen schalen Beigeschmack. Weil doch immer "Ökos" zum Feindbild der Oldtimer-Fraktion erklärt werden...


    Ich muss mich mal hier als "Öko" outen - ich habe mir eine Wohnung gesucht, die nur zehn Minuten von meinem Arbeitsplatz entfernt liegt und fahre auch selbstverständlich mit dem Fahrrad dahin. Wozu brauche ich in der Grossstadt ein Auto, was nicht mal richtig warm wird und was nur an roten Ampeln herum steht...


    Trotzdem hege ich meine Zuneigung für meine beiden Zweitakter - den 1978er Universal und den 1988er Wartburg, auch wenn sie nur noch sporadisch bewegt werden. Und ich ziehe den Hut vor allen, die solche Fahrzeuge als anerkannte Klassiker fahren. Denn diese Autos sind mehr "Öko" als jeder Spinner, der den ganzen Öko-Quatsch, der uns durch den Televisor verklickert wird, glauben magt.


    Und um zum Thema zurückzukommen: Ja, ich fahre meine Autos auch mit Anhänger, wenns sein muss. Macht immer viel Spass.

    Ach ja ... fast vergessen, die Signatur: Ich sammle alles über Kennzeichen- und Zulassungshistorik :-)

  • Ich ignoriere mal den Zwist und schreib was zum Thema:


    Ich persönlich halte Gewaltstouren über die AB mit nem Trabi für grenzwertig, mit Trabi plus Anhängsel für etwas, das weder Mensch noch Maschine wirklich braucht. Auch wenn das rein technisch sicherlich Möglich und sogar gesetzeskonform ist.


    Weite Touren mit dem Tabi? Klar, aber nur wenn auch der Weg ein Stück des Ziels ist. Und möglichst lange auf der AB auszuhalten ist ein doofes Ziel ;)


    Und Zeit sollte man für so ein Vorhaben ohnehin einplanen, nen SUV zieht son Wohnwagen einfach mal deutlich schneller und entspannter.


    Ich mach das so: Dem Navi Autobahnen verbieten und auch noch "kürzeste Route" eingeben. Ihr glaubt garnich, wo einen das Ding durchnavigiert. Mit Karte statt Navi würde kein Mensch so eine Strecke fahren. Aber was man da alles sieht ist unglaublich - kein Vergleich zur AB. Und das Beste ist, das es garnicht soooo viel länger dauert, es sei denn man macht an jedem sehenswerten Ort ne Pause ;)


    Chrom

  • aber mein dachzelt passt nur auf den trabi. die neuen dachzelte für suv sind schwul. und mit nem 500 ps starken geländewagen nen 400 kilo hänger über die AB zu schleppen - bei nem verbrauch von 20 litern is auch nich gut für die umwelt. wenn man ahnung vom trabifahren hat kann man getrost mit hänger fahren. über die landstraße ist mit anhänger auch nich soo toll. man muss viel öfter bremsen, die kurfen sind enger. lauter so sachen wo ich die ruhe auf der autobahn vorziehe. spart sprit und zeit

    Ich suche S50/ S51 Papiere / Typschild. das älteste gewinnt, bitte per PN anbieten

  • Ahnung vom Trabifahren und Angst vor Kurven und vorm Bremsen? Nagut ;)


    Aber im Ernst, was ich geschrieben hab, ist nur wie ich persönlich das Ganze sehe, Ohne jeden Anspruch auf ultimative Richtigkeit.
    Und das AB sowohl technisch als auch rechtlich möglich ist, hab ich ja erwähnt.
    Jeder wie er meint... ;)


    Chrom

  • Hallo Ihr Lieben,
    zunächst hoffe ich einmal, dass Ihr alle ein schönes und friedliches Weihnachtsfest hattet?
    Zum Thema Trabant und Anhänger möchte ich Euch einen Artikel aus "Der Deutsche Straßenverkehr" vom August 1971 ans Herz legen. Hierin testen die Redakteure einen Trabant 601 Hycomat (26 PS) zunächst als Zugwagen für den ungebremsten Caravan Weferlinger LC 9-200 (Leermasse 230 kg, zul. Gesamtmasse 280 kg) und danach mit dem keinen "Hinterherhopserchen" HP 280, ebenfalls mit 280 kg zulässiger Gesamtmasse. Beide Anhänger wurden auf die 280 kg gebracht und dann wurden "Schnellfahrtests" unternommen. Das Ergebnis: Mit dem Weferlinger schaffte der Trabant nicht die erlaubten 80 km/h (74 km/h), mit dem gleich schweren aber dafür ganz flachen HP 280 (auf den Fotos mit Flachplane) hingegen rekordverdächtige 97 km/h. Es hängt also, wie hier bereits vermutet wurde, wohl zum Großteil vom Luftwiderstand ab.
    Der Test ist übrigens ganz herrlich zu lesen :thumbsup: . Mit viel Ernst und viel Sachverstand wurde das Fahrverhalten von Trabant, Weferlinger und HP 280 ermittelt und ausführlichst auf mehreren Seiten beschrieben. Vor 39einhalb Jahren war der Trabant in der Tat noch reines Mittel zum Zweck und somit auch Lastkahn und Wohnwagenzugmaschine. :)
    Das Heft findet man übrigens noch recht einfach bei e... im Internet.


    Eine Frage habe ich noch:
    Es gibt HP 280, HP 300, HP 350, HP 400, HP 400.83, HP 500, HP 500.83/2, HP 4001.84/50, undsoweiterundsoweiter.... :) Vielleicht blamiere ich mich jetzt ganz fürchterlich, aber kann mir jemand sagen, für was die Abkürzung "HP" steht?
    Oh bitte, bringt Licht in mein erbärmliches Dunkel :)


    Viele fröhliche Grüße aus - im Moment gerade - Rheinland-Pfalz
    mathias

    "Oh nein, oh nein, ist der süß!!!" Ausruf meiner 79-jährigen Tante beim ersten Anblick meines Trabis. :)

  • Gemäss dieser Quelle heisst es Anhänger PKW


    Im PKW-Anhänger Bereich waren allerdings die Gewichtswerte nicht als Tonne gedacht und der Verwendungszweck hinter dem Schrägstrich stimmt auch nicht ganz. Sonst passt das Schema:


    HP 350.01/2
    PKW-Anhänger Pritsche mit 350 kg zul. GM (nicht 35t Grundausführung). Meines Erachtens ist das /2 die 2. WE (wie P50/2, ES150/1 etc.) und hat in diesem Fall nichts mit Kraftstofftransport zu tun.


    HP 400.83
    Wohnanhänger mit 400 kg zul. GM


    Edited 2 times, last by phi ().