Vorsichtige Instandsetzung - Trabant 601L - Baujahr 1965

  • Der mit der Hohlschraube war schon im 311er verbaut - deshalb auch die Halteprägung für das Schellenband. Die freistehende Variante muß was Trabantspazifisches bzw. ein HBZ-Stehlösung sein - selbst der Barkas brauchte bis zum Schluß die Haltebänder.


    Die Vereinfachung hinsichtlich Material und Arbeitsaufwand hat sicherlich die neue Lösung generiert.....

  • Vor der Behälterfrage stehe ich auch schon länger... Hatte auch einen mit der Einbuchtung verbaut. Der Deckel auf dem Bild(nich der vom Mallin HBZ) ist aber schonmal der richtige.


    Die Lagerhälften sind so bei mir auch gewesen. Die sind 2 Teilig. Die Buchse wurde in die Außenschale gesetzt und mit dieser Schweißnaht verbunden.


    Meine sind aber mit unterbrochener Schweißnaht :huh:
    Zink3.JPG

  • Hallo Zusammen,


    dank Wünsch bin der Sache mit den Lagerhälften und dem Bremsflüssigkeitsbehälter auf den Grund gekommen. Also ich habe die seltsam aussehenden mit der Schweißnaht innen wieder verbaut.


    Im ETK 1964 war der Bremsflüssigkeitsbehälter auch abgebildet... Man muß ja nur schauen... ^^


    Ansonsten ist die Hinterachse dran. Durch die galvaniserten Schrauben und das Nachschneiden der Gewindegänge gings das ohne jegliche Probleme. :thumbsup:


    Die original verbaute Anhängerkupplung ist auch montiert...


    Motor und Getriebe bekomme ich in der 1. Augustwoche zurück. OMMMA wird also greifbar...


    Schönes WE! Atze :)

  • ... ich ergrüne vor Neid - den du dir natürlich hart erarbeitest. ;)


    Mal dumm gefragt - du hast nicht zuuuufällig noch so eine AHK zu liegen? An meiner 64 P60 Limo vegetiert eine gekürzte 601er AHK neueren Datums - das mach mich auch grün, aber aus anderen Gründen... :)


    Noch eins - der ET-Katalog hat nicht vielleicht schon mal nen Scanner gesehen oder liegt in der Nähe eines solchen? ;)

  • Hallo Zusammen,


    Erich lebt: Lack wurde schon ausgebssert. Ein paar Feintuning Ausbesserungen mache ich noch wenn er fertig ist. Jedoch sieht man ihm trotzdem die 47 Jahre an... ^^


    Otto: Ich mache doch nur wieder schick. Das kann doch eigentlich jeder, mit etwas Ausdauer... :) Noch so eine AHK zu vergeben habe ich leider nicht. Frage mal Hegautrabi aus dem Trabantforum, der hat mal von meiner eine Probe mit Maßen genommen und diesen großen Haltebügel nachgebaut. Den mußt du dann blos noch an ein altes Zugrohr anschweißen. Die alten Rohre waren gleich... Und so ein passendes Typenschild gibts auch nachgefertigt. Weiß Hegau auch... :) Der ETK ist von 1964. Der war doch eigentlich sehr verbreitet. Einscannen schaffe ich leider selbst nicht... :S


    Ansonsten sind die Hinterachsen in Ihrer ganzen pracht drunter. Ich sage nur Fangband... :rolleyes: Trotzdem schön, wenn er wenigstens wieder auf 2 von 4 Füßen allein stehen kann... :)


    Gruß, Atze

  • Von den Bildern her könntest du ihn uns auch als neulackiert verkaufen :love: , sieht wirklich toll aus, also stell dein Licht nicht unter den Scheffel! Ich würde mich wirklich freuen, wenn du ihn mit zum OMMMA bringst.
    In dem Sinne fröhliches weiterarbeiten.


    Grüße, Thomas

  • wircklich schön besonders habt ihr den FARBTON echt gut getroffen. hast den selber angemischt oder mit einem Farbtonmessgerät vermessen lasen?

  • :huh: ...öähm....der hat originallack....
    (bis auf wenige stellen, motorraum usw)...nicht der rede wert, außer es geht um zb genau diesen, im bezug aufs gut nachgemischte!;) :rolleyes:

  • Guten Abend,


    die Farbe hat Schwiegervater tagelang angemischt... :rolleyes: Er sagt, nochmal macht es das nicht... ^^ Man sieht aber trotzdem einen Unterschied wenn man dvor steht...


    Ich habe auch weiter gemacht. Erstmal nach der Sanders Kur richtig gewaschen... Dann hatte ich noch 2 nagelneue original graue Abstreifgummis. Ich habe einfach die beiden noch am 65'er erhaltenen grauen Abstreifgummis nach jeweils innen gebaut, die beiden neuen nach außen. Man sind die porös geworden, aber so sollte es gehen, der Regen kommt ja von draußen... :)


    Ansonsten heißt es aufarbeiten, aufarbeiten & nochmals aufarbeiten. Pedalerie, Lenksäule, kompletter Vorderwagen und so weiter. Heute hatte ich die Vorderfeder am Wickel. Und das von schwarz wieder auf grau zurück gespritzte Armaturenbrett habe ich auch mit dem aufgearbeiteten Keder versehen und eingebaut...


    Es wird langsam, aber die OMMMA ist ja nicht mehr lange hin...


    Achso, und die C-(Frosch) Düse habe ich heute auch verbaut... Quak! :thumbsup:

  • Wie immer schick Herr Atze, Karate :thumbup:


    Wir sind QUAKORISIERT!

  • Tach lese eben deinen Bericht und hätt ne Frage dazu.
    Zitat:
    Und das von schwarz wieder auf grau zurück gespritzte Armaturenbrett habe ich auch mit dem aufgearbeiteten Keder versehen und eingebaut...
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Was kann man nehmen als ersatz zu den Keder am Armaturenbrett wenns nicht mehr zu gebrauchen ist.
    mfg.

  • Ja so wie Deluxe sagt. Kunstleder in dem passenden Ton besorgen. Ich habe immer den alten Gummischlauch vom Keder, der im Kunstleder ist und die runde Form gibt, wieder benutzt. Und ich habe das Kunstleder mit einer Naht um diesen Gummischlauch befestigt. Dann wird er mit Nieten an das A-Brett befestigt... :)

  • Guten Abend,


    habe gestern auch mal wieder weiter machen können. Ich habe mich am Heck vom Trabant zu schaffen gemacht.


    Heckleuchten montiert und angeklemmt. Spaß gemacht hat wie immer die Kederplatte zwischen Karosse und Heckleuchtenträger. :rolleyes: Besonders die rechte Seite war schwierig.
    Ich habe dort trotz korrekter Montage des Lampenträgers und der Kederplatte oben einen Spalt von gut und gerne 3-4 mm, den die beidseitige Gummilippe der Kederplatte nun überdecken muß. ?(


    Das hatte ich so auch noch nicht und hat mich 2 Stunden gekostet. X( Die Stoßstange hat super gepasst. Dreiteilige lackierte sind schon echt mega GEIL!!! :thumbsup:


    Den Vorderwagen habe ich auch schon angefangen zusammen zu setzen. Ich warte immer noch auf Getriebe & Motor, damit ich dort massiv angreifen kann...


    Gruß, Atze :)

  • Brauch ich da den Hilfsrahmen nicht mehr mit nauf schleppen? :winker:

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker: