Fahrzeugtechnikstudium in Zwickau oder Dresden?(FH)

  • Hallo Forengemeinde,


    Ich habe jeweils eine Zusage für einen Vollzeitstudiengang in Zwickau und Dresden an der FH für die Studienrichtung Fahrzeugtechnik.
    Ich kann mich nur nicht recht entscheiden. Könnt ihr mit eventuellen Erfahrungsberichten oder etc. dienen? Könnt ihr Empfehlungen abgeben bzw. Tips?
    Wo ist man eventuell besser aufgehoben? Vielleicht studiert hier ja jemand in der Richtung oder an diesen Standorten.....


    Vielen Dank im Voraus!


    Mit freundlichen Grüßen
    René

  • Über Zwickau kann ich nichts sagen, nur über Dresden. Es gibt schöne Wohnungen in Hochschulnähe, eine große Trabiszene, guter ÖPNV, eine riesen Bibliothek und viele Freizeitmöglichkeiten.
    Ich habe meine Zusage gestern auch bekommen. Aber nicht Fahrzeugbau, sondern Maschinenbau.
    Die Semstergebühren in Dresden sind leider hoch, da wird Zwickau viel günstiger sein, oder?


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Da hast du wohl recht! Ich glaube 70 oder 80€ günstiger. Die Trabiszene sollte aber in Zwickau nicht kleiner sein! ;)

  • @ 0815: Zu Thema Studium - ich habe 4 Semester hinter mir:
    - Nie wieder Sachsen.
    - Zittau als Studienstandort war eine gute Wahl
    - Mitstudierende haben nach 3 Semestern nach Zwickau gewechselt und haben es nicht geschafft und sind dann nach DD gegangen.


    Persönlich würde ich in Brandenburg bleiben.
    Wir haben hier schöne kleine und sehr gute FH's.
    Da wären Wildau, Eberswalde und Brandenburg/Havel, Senftenberg (FH Lausitz)
    Als Hochschulstandort sind Potsdam, Frankfurt/Oder, Cottbus und das angrenzende Berlin nicht zu vernachlässigen
    Hier sind die Studiengebühren teilweise billiger als in Sachsen, die Qualität und die "Nachhilfeförderung" wesentlich besser und zudem gibt es ein Berlin-Brandenburg Ticket für Studierende frei ...


    Und die Trabiszene kann sich in einigen Ecken auch sehen lassen ...

  • Ich versteh die Logik nicht ganz. Zwickau ist schlecht, weil dort 3 deiner Kommilitonen dem Studiengang nicht gewachsen waren?
    Die Zwickauer FH hat dafür einen ausgezeichneten Ruf, was ihre Kfz-Absolventen angeht. Ein Diplom aus Zwickau ist in der Branche Gold wert.
    Da die Matrikel, verglichen mit anderen Hochschulen, auch relativ klein sind, ist ein wesentlich interaktiver Vorlesungsstil möglich.
    Und von den Prüflabors im Horch-Bau können etliche Hochschulen nur träumen.
    Für Kfz-Technik ist Zwickau eine wirklich gute Adresse. Der Semesterbeitrag von derzeit 103,-€ beinhaltet z.B. auch ein Semesterticket für die Zone 16 im VMS.
    Also Zwickau und Umgebung lassen sich ohne weitere Kosten bereisen.
    Nette Wohnungen, nette Klubs, nette Mädels ... :grinser:
    Ich fand's da sehr schön.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Das klingt gut. In Dresden beträgt der Semsterbeitrag 222€, da ist Zwickau ein Schnäppchen. Und kleinere Unis haben durchaus Vorteile. Schwierige Entscheidung! Würde ich nicht schon in Dresden wohnen, hätte ich die auch.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Ich studiere im nunmehr 5ten Semester in Zwickau.


    Vorweg: ich würde es wieder tun und jedem weiter empfehlen!


    Es ist immer schwierig soetwas zu bewerten ohne andere Hochschulen zu kennen, dennoch denke ich die technische Ausstattung, praxisnahe Ausbildung und der exzellente Ruf der Hochschule in der Automobilbranche sprechen für sich. Du kannst dir, je nach dem wo du her kommst, ja auch vorweg selber ein Bild machen - mir hat es damals geholfen den August-Horch-Bau zu besichtigen. Das geht auch mal ohne Tag der offenen Tür! (Kann dir gerne eine Führung anbieten) Ich bin dabei ins Praxissemester zu gehen, gerade in der Bewerbungsphase ist bei mir und vielen Mitstudenten von den Unternehmen gnadenlos klar gemacht wurden welchen Stand Zwickauer Absolventen und Praktikanten noch heute in der Automobilbranche haben. Das ging soweit das einem Personalchefs großer deutscher Autobauer persönlich bestätigen das sie mit Vorliebe Zwickauer Studenten einstellen würden.


    Die Ausbildung hier ist sicherlich nicht die leichteste, aber gerade in den Grundlagenfächern wie Mathe und Mechanik wird man sehr intensiv vorbereitet und bekommt jede Hilfe die man braucht. Ich hatte es auch nicht leicht, wenn man sich aber etwas anstrengt und ggf um Hilfe bittet ist es kein Problem. Wir haben mit 192 Studenten angefangen, mittlerweile sind wir noch etwa 130 - es wird also (wie überall) aussortiert. Die meisten jedoch die ich persönlich hab gehen sehen - nunja - gewundert hats mich nicht. Alle mit denen ich näheren Kontakt habe und denen ich bestätigen würde das sie nicht sehr dumm sind (klingt nett - nicht?) haben auch keine Probleme das Studium zu schaffen.


    Die Gebühren sind moderat , die Wohnsituation ist gut (sowohl im Wohnheim als auch in WG's) und auch die "Nebenkosten" sind hier vergleichsweise gering.


    Über Zwickau selber kann man geteilter Meinung sein, ich persönlich empfinde die Kriminalität wie auch den "Hartz4-Anteil" hier sehr hoch und würde hier nicht gern wohnen bleiben. Als Studienstandort kann ich die Stadt allerdings empfehlen. Bei Bedarf kann man hier auch ganz gut feiern (Wenn man sich dazu auf einige wenige Clubs beschränken kann)


    Fazit: Ausbildung ist hier Top, dein Ansehen nach dem Abschluss ist Top, die Firmen die du allein durch das Studium kennenlernst eröffnen ohne Ende möglichkeiten.
    Die Stadt selber sieht sicherlich kein Land gegen Dresden - dort ist definitiv mehr los - man muss sich also entscheiden was wichtiger ist.



    Falls du noch Fragen zu Zwickau hast - oder "Studienhilfen" brauchst wenn du wirklich hier anfängst - meld dich gern.


    MAtt

  • @ Sasch: den Ruf kenne ich nicht.
    Das die Sachsen von der Automobilindustrie leben und weit vor anderen Ländern sind ist mir klar.
    Und es muss jeder wissen wo er anfangen will und möchte.
    Ich für mich weiß, dass mir kein Technikstudium liegt.
    Inzwischen bin ich da zu Hause wo ich hingehöre.


    Wenn ich aber das alles hier lese würde ich auch für Zwickau stimmen ...

  • Ich glaube, um so etwas zu entscheiden, muss man auch wissen was man danach machen will. Ich habe an der HTW in DD studiert, wer da in die Konstruktion gehen will muss das von vornherein planen und nebenbei in Kursen praktizieren. Ich hab da keinen Plan von und ein Semester CAD und FEM gehabt, weils nunmal auf dem Plan stand. Die Gebühren scheinen aber auch gestiegen zu sein, ich hab da noch was von 160€ im Hinterkopf, bin nun aber auch schon seit 2008 fertig.
    Also ich kann Dresden eigentlich empfehlen, allerdings fehlt mir der Vergleich mit Zwickau....

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Eure FH's sind ja regelrecht günstig. In Wien zahle ich 380 und ein paar Zerquetschte. Pro Semester versteht sich.


    Ahja, Studiengang Mechatronik/Robotik.