EBZA einstellen

  • Möchte ich nicht, dann haben wir uns wohl vertan... Er fährt auch einen Wartburgumbau, vielleicht liegt es daran :D
    Stellen wir dann noch auf 3mm für beide Zylinder ein und werden testen, mein Motor lief erst eine Minute, da passiert ja nichts dabei.

  • Wenn Du mit "ohne Lampe (Licht)" eine Feld-Wald-Wiesen Prüflampe meinst die neben Fettpresse, Hammer, Zange, Draht eigentlich zur Grundausstattung geört, dann geht das auch.
    Die Prozedur bleibt gleich nur dass man dann anstelle auf die Prüflampe zu schauen auf den Funken des jeweilgen Zylinder schauen/hören muss.


    LG

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • Hallo,


    da tuts doch schon eine schwache Soffitte mit Krokoklemmen an der Zündspule...


    Dann aber Achtung auf Kurzschluss.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Wir mussten heute auch den Zündfunken für beide neu einstellen, nur bin ich durch die vielen verschiedenen Angaben etwas verunsichert. Leider startet er nicht und öfters Fehlzündungen.


    Da wäre 4mm vor OT für beide Zylinder, oder eben 4mm für den ersten Zylinder und 3mm für 2 Zylinder. Vergaser ist ein HB 4-1 so steht es auch in WHIMS für diesen Vergaser


    Dann hier auf der ersten Seite im Beitrag, 3mm für (beide)?


    Eingestellt wurde mit einer Messuhr und einer Prüflampe am Zylinder, nun leuchtet diese aber nur wenn man zurückdreht und knackt. Wenn man vor dreht nach oben dann knackst es weniger aber es leuchtet nicht auf.


    Woran muss man sich da halten, wurde ja schon gesagt. Dr zünd funke sollte ja sicherlich auf dem Weg nach oben statt finden und nicht wenn er wieder sich auf dem Rückweg befinden, oder?


    nur dass man dann anstelle auf die Prüflampe zu schauen auf den Funken des jeweilgen Zylinder schauen/hören muss.

  • Ich mache das hier immer ohne Prüflampe, die Augen sind auf der Messuhr, das Ohr lauscht auf den Zündfunken.

  • das Ohr lauscht auf den Zündfunken.


    Ah ok gut, und auf welchen? Wie gesagt ich habe immer zwei gehört einen wenn ich zurück gefahren bin vom OT der etwas lauter war und wenn ich wieder "hoch" bin dann etwa 1mm später ein leisere nach dem ersten. (wenn das überhaupt normal ist das da 2 sind ^^ )

  • Es wir ein Funke ausgelöst, wenn die Nord-Süd-Grenze des Magneten über den Hallgeber läuft.
    Und das sowohl beim Vor-, als auch beim Zurückdrehen.
    Für die Einstellung ist natürlich nur der wichtig, der beim Drehen im Uhrzeigersinn entsteht.

  • Alles klar, und wie ist das mit dem OT Punkt? 3mm, 4mm? Müsste nochmal wegen der Motornummer schauen, da war ja ab einer gewissen Nummer für beide Zylinder ja 3mm. Natürlich ist dann noch die Eigenheit des Motors zu beachten kann ja sein das er bei 3,5 besser läuft ect.

  • OT bleibt immer gleich, du verstellst den ZZP. ;-)
    Ich stelle den bei EBZA an beiden Zylindern auf 3mm ein, Feintuning kann man nach dem Probelauf immer noch machen.

  • Pardon, meinte natürlich den ZZP.


    Danke für die Infos :)

  • Ok, heute alles eingestellt und sprang auch zackig an und lief dann auch super :) 3.1mm vor OT sind jetzt beide Zylinder eingestellt.


    Danke nochmal für die Infos @Hegautrabi ;)