2 takt turbo umbau möglich?

  • hi,


    mal ne frage, wie sieht es mit dem turboladen eines zweitakters aus?
    welche ladedrücke, was für kolben, was muss man alles ändern?
    welchen turbo?


    ich würde jetzt den turbo vom 0,6 liter smart in betracht ziehen, klingt ganz interessant.


    würde mich sehr freun,
    es ist auch nicht nur so n komischer geistesblitz, das ganze wird gemacht...

    ....wir haben bis jetzt für jede lösung ein problem gefunden....

  • Es ist grundsätzlich möglich.
    Welche Leistung soll ungefähr erreicht werden?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • die zu erreichende leistung ist erstmal nebensache, da mich arbeitszeit und maschinennutzungskosten nicht interessieren.


    denke aber es sollten ca 50-55 ps realisierbar sein, ohne größere probleme.
    vielleicht sogar mehr.


    momentanes setup ist , bearbeitete kanäle, 38iger mikuni flachschieber vergaser, und große auspuff birne.


    habe noch einen unbearbeiteten motor liegen, und könnte da hand anlegen

    ....wir haben bis jetzt für jede lösung ein problem gefunden....

  • Was heißt bearbeitete Kanäle und große Auspuffbirne?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Mit Vergaser geht auch, entweder einen der das mitmacht (gabs wohl im alten Mini) oder einfach Gemisch verdichten, wobei ich aber da einen Kompressor nehmen würde und keinen Turbo. Zumal ein Turbo ja in den meisten Fällen eine Druckölschmierung braucht, was sich beim Zweitakter erstmal schlecht macht.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Wie wärs mit der Suche :top:WaBu.WB 2-Takt Turbo. Erster Erfahrungsbericht.


    Ok ist kein Trabimotor, aber da kann man sich nen ersten Eindruck verschaffen. Inzwischen ist auch eine andere Einspritztechnik auf Lars seinem Wabumotor. Wenn ich mich recht erinnere wars Brückenmäßig Triumpf, Düsen vom Opel, Induktivgeber von Ford und Steuerung was frei programierbares wo ich den Namen vergessen hab.l


    Grundsätzlich ist es möglich und mit Postkugel seiner Einspritzanlage auch relativ einfach zu realisieren. Allerdings wäre dann auch zu probieren was die Drehschieber zu überdruck sagen und ob die dann noch dicht werden. Membranen dürften da besser geeignet sein.


    Der Smartturbo wird nicht wirklich gehen, da er mit dem Krümmer eins ist und der ist für drei Töppe. Bei einem Zweitakter brauch man auch etwas größeres ;) Man kann da nicht direkt von 0.6 Viertakt auf 0.6 Zweitakt umrechnen (Stichwort Gasmenge).

  • Der Smart-Turbo ist auch deutlich zu klein. Da muß ordentlich Luft durch den Motor. Lars fährt an seinem WaBu nen GT28 Lader. Der findet normalerweise bei 2l Falschtaktern bis ~400PS Verwendung. Damit kommt auch nur auf knapp über 1Bar Ladedruck. Da sieht man schön was an Luft durch den Motor geht.


    Probiere doch mal nen K03 oder K04 vom 1,8T für den Anfang.


    VG

  • ko3 habe ich noch liegen , der macht am 1,3 liter motor 1,5 bar.
    der smart macht denke ca nen bar.
    und im vergaser waltet doch ein strömungsprinzip, strömung gleich unterdruck.

    ....wir haben bis jetzt für jede lösung ein problem gefunden....

  • Der Ladedruck ist eigentlich ziemlich sekundär. Es zählt die Luft die durch den Motor geht. Wenn du versuchst durch nen 3mm Schlauch zu pusten, baust du zwar unglaublich viel Druck auf aber es kommt nicht viel Luft hindurch. An nem 30iger Schlauch baut sich fast kein Druck auf aber es geht ordentlich Luft hindurch. Du musst für dich entscheiden was die lieber ist. :S


    Du solltest dir mal paar Laderkennfelder anschauen. Dann siehst du ja wieviel Luft bei welcher Drehzahl gefördert wird. Danach kannst du entscheiden.


    "und im vergaser waltet doch ein strömungsprinzip, strömung gleich unterdruck." Das ist, vorsichtig ausgedrückt, Schwachsinn... :thumbdown: Sobald Ladedruck anliegt, drückt es dir den Sprit wieder zurück in die Schwimmerkammer. Der Vergaser funktioniert nur wenn der Umgebungsdruck höher als der Druck im Düsensystem ist. Sobald du Ladedruck anliegen hast ist das Verhältnis logischerweise andersrum.


    Entweder du lässt den Turbo aus dem Vergaser ziehen, was nicht empfehlenswert ist oder du setzt die Umgebung des Vergasers auch unter Druck.

    Edited once, last by rr601 ().

  • Also wenn du noch keine 50 PS hast was willst du da mit nem 38er Mikuni? Die sind mit deinem bisherigen Setup, wenn es denn ordentlich und stimmig ist auch ohne Turbo möglich.
    Des weiteren hat der 2Takter eine höhere Abgasgeschwindigkeit als der 4 Takter. Deshalb denke ich, das die erwähnten Lader zu klein sind. Außerdem glaube ich nicht das n K03 1,5 bar auf Dauer schafft der wird an die Pumpgrenze stoßen. Bei 1,4 kurzzeitig Overboost ist schluss. Der Hubraum ist für den Ladedruck eigendlich auch egal.
    Was willst du auch mit 1,5 bar, wenn er mit 0,5 läuft wäre das schon mal nicht schlecht für n Anfang.



    GRüße Manu

    Es werden viel mehr Menschen von Kokosnüssen gefressen als von Haien erschlagen

  • @tvp50


    den krümmer vom smart turbo, gibt es auch einmal als schraubbar, soweit ich weiß, allerdings auch in der aus einem guss version.



    @rr601


    aber ein unterdruck muss doch im vergaser dank der durchströmenden luft vorhanden sein,
    beim 4 takter funktioniert der unterdruck für den bremskraft verstärker auch noch, mit turbo am motor....
    das heißt ich müsste den tank mit dem gleichen überdruck aus dem ladeluftkreis unter druck setzen?welches ja eigentlich kein problem wäre.


    und wenn ich den turbo aus dem vergaser saugen lassen würde, würde es doch das gemisch versauen, bzw es würde sich denk ich mal im ladeluftkreis verteilen , und tropfenförmig nieder schlagen(abhängig von der länge des ladeluftkreises).



    das mit der abgasgeschwindigkeit ist mir bewusst, deshalb hatte ich ja erst den kleineren turbo im auge , da die abgasseite ja rein theoretisch doppelt so schnell drehen müsste, also auch auf der druckseite/frischluft doppelte drehzahl


    Trabimanu


    ich weiß nicht was mein setup bringt , habe keine vergleiche, kein prüfstand, und im moment probleme mit der zündung.
    habe es so gekauft.

    ....wir haben bis jetzt für jede lösung ein problem gefunden....

  • der bremskraftverstärker an meinem damaligen audi ging per hydraulik. der wurde nich mit ladeluft gespeißt. son bremskraftverstärker der mit überdruck funktioniert währe aber auch machbar.


    das komplizierte bei 2 takt turbo währe rauszufinden ob man ne resoblase macht, wo der turbo weit weg vom auslass währe, oder den turbo ohne reso gleich beim auslass hinbaut. das hat sicher auswirkungen auf die energie im abgas, die den lader dann antreiben.
    sicher müsste man auch die steuerzeiten ändern, damit das mit der spühlung hinhaut und nich alle wieder rausgepresst wird. die ganze auspuff und resonanzfrage is sicher nich ganz einfach.


    last but not least muss der motor der steigenden beölastung auch standhalten

    Ich suche S50/ S51 Papiere / Typschild. das älteste gewinnt, bitte per PN anbieten

  • Ich denke mal ohne 2Takt -Verständnis hat man da keine Chance.Den Lader einfach an einen Motor adaptiern funktioniert mit Sicherheit nicht.Für mich sind die 50 oder auch mehr Ps ohne Aufladung besser realisierbar und warscheinlich auch fahrbarer.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Post by rennpappenbauer ().

    The post was deleted, no further information is available.
  • @tabistephan , deswegen bin ich hier um tipss zu sammeln. wollte nicht einfach anfangen und nachher nur noch n haufen müll haben.


    Fg601 , welche leistungen sind den ohne turbo möglich? und welche mit?


    und wie schon gesagt ich bin hier um es zu verstehen, ich kann auch einfachj anfangen und probieren, wäre nur schade um den , motor....

    ....wir haben bis jetzt für jede lösung ein problem gefunden....

  • Also 50Ps sind verhältnismäßig einfach zu realisieren,75 sind etwas aufwendiger aber auch noch gut fahr und haltbar(wenn mann es im Griff hat).Mehr habe und brauchte ich noch nicht bauen.
    Ab so 65Pferden kommen dann gewisse Haltbarkeitsprobleme die dem unerfahrenen Trabantuner viel Geld kosten können.
    Was mit Aufladung realisiert werden kann,weiß ich nicht,weil nicht mein Intresse.
    Ich kann Dir aber versprechen,wenn Du das ordendlich machen möchtest,hast Du einen 4stelligen Betrag mit mind. einer 3 vorn stehen.
    Wenn es Dir schade um den Motor ist,dann fang damit gar nicht erst an,weil Du die Erfahrungen selber sammeln mußt.Dabei geht nicht nur ein Motor drauf.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • wen man die abgastemperaturen mist und den lambdawert immer ca um die 0,9-1 halten kann.
    kann man alles im blick behalten, mein bruder fährt 4 takt turbo , 1,3 liter 160 ps alles drücker wäre mutmaßlich geschätzt, da er noch nicht auf der rolle war.

    ....wir haben bis jetzt für jede lösung ein problem gefunden....

  • Viel Spaß mit der Lambdasonde... ;) Da kannste dir schonmal paar zurechtlegen. Abgesehen davon das du bis zu dem Punkt an dem due die Sonde brauchst noch genug andere Probleme haben wirst. Seh erstmal zu daß er überhaupt Gas annimmt. Über die Spritversorgung zum Vergaser solltest du dir auchmal grundsätzlich Gedanken machen.


    VG