Trabant 1.1N Umbau auf 1.3 Digifant

  • Der ist auch gut, aber teurer als der Naumburger! Er hat bei mir den QEK-Himmel gemacht, super Arbeit!

  • Mit oder ohne?

  • So, habe jetzt mal die erste komplette Tankfüllung leergefahren.
    Macht Alles in Allem einen guten Eindruck. Bisher nix größeres aufgefallen.
    Hier und da mal 'ne Schraube locker (und manchmal auch am Auto :grinsi: ).
    Ein Hitzeschutzblech habe ich noch nachgerüstet (Originalteil über dem Gelenk Antriebswelle Getriebeseite),
    da läuft ziemlich dicht das Hosenrohr vorbei. Zusätzlich wurde mir vom TÜV angeraten,
    den Unterboden an den Schalldämpfern nochmal mit einem zusätzlichen Hitzeschutz zu versehen.
    Ich habe zwar überall schon ein Abschirmblech über die Schalldämpfer geschweißt, ist trotzdem recht warm.


    Einzigstes größeres Problem ist: Benzingeruch im Kofferraum.
    Habe den Tank schon 3x draußen gehabt, finde aber keine feuchte Stelle.
    Habe gehört dass die Schläuche diffundieren können. Da möchte ich aber nicht
    so recht dran glauben, weil es im Bereich Benzinpumpe / Benzinfilter stark nach Benzin richt.
    Zur Not muss ich die komplette Verschlauchung hinten nochmal zerlegen.


    Benzinverbrauch grob geschätzt (war noch nicht tanken) liegt so bei 6-7 Liter.
    Das kommt mir recht wenig vor, da ich den Kleenen doch recht häufig getreten habe.
    Da kommt mir der Verdacht, das der Motor vlt. zu wenig Sprit bekommt und sich mein
    Gefühl nach fehlender Leistung damit evtl. doch bestätigt.
    Ich müsste mal auf 'ne Rolle, finde hier leider keine in der Nähe.


    Dann habe ich mal die neuen Rohlinge für die Türinnenverkleidung nachgefertigt.
    Die Spreizniete sind leider zu schwach, so dass ich doch wieder auf die originalen Spangen zurückgreifen werde.



    Was sagt Ihr zum Entwurf? Noch 'ne Idee als Alternative zum Grau?


    Gruß Sven.

  • Klingt gut, ich hatte nur Angst das es dann zu dunkel wird.


    Hab vorhin getankt und war erschrocken. Tankanzeige stand bei 10l, wollte ich also noch 30l nachtanken. Bei 35l auf dem Zähler wurde mir schon komisch. Hab vorsichtshalber mal geschaut ob der Kofferraum schon nass ist. Dann weiter getankt und bei 42l kam die Auslösung der Zapfpistole. Bei 42l Fassungsvermögen wäre ich in Kürze stehen geblieben.


    Das wundert mich etwas, weil Tank, Schwimmer und Tacho alles vom 86c ist. Verbrauch liegt real bei 8,4l. Das glaube ich dann schon eher.

  • Heute mal einen Komfortblinker (orig. VW Zubehör 000 998 229) nachgerüstet. Schöne Spielerei.
    Ob's alltagstauglich ist wird sich zeigen.
    Der Blinkerhebel von der Golf 2 Lenksäule springt bei Betätigung sofort in die Raststellung.
    Schöner wäre es wenn der Widerstand der Raste etwas größer wäre.
    Außerdem muss man den Hebel mind. solange betätigen bis das Blinklicht 1x ein- und wieder ausgegangen ist.

  • Ich habe schon die ganze Zeit recht starken Benzingeruch im Kofferraum festgestellt, finde aber keine Leckage.
    Erster Gedanke war Diffusion, aber dafür riecht es zu stark.
    Also heute im Hydraulikzubehör nochmal ein paar Anschlussstücke gekauft. Mal sehen ob's was bringt.



    Gibt schon schönes Zeug :top:

  • Den Duft hab ich auch...Robert auch..Kurz lüften und gut :D
    Auf die Rolle kannst du ja mal wenn du Nürnberg kommst, hier gibts eine.

  • Nee in Zwickau is keine...ach nee sind sogar keine 2...


    Wenn die Schläuche diffundieren dann wären sie feucht/schwitzig.
    Um es zu lokalisieren schließ die Leitung vorne im Motorraum kurz und gib etwas Überdruck (Pressluft) aufs System dann sollte sich eine undichte Stelle zeigen.
    Irgendeine Entlüftung nicht ins Freie gelegt?

  • Entlüftung passt. Geruchsquelle ist eindeutig im Bereich Hauptpumpe, Filter, Anschluss Schlauch auf Leitung. Werde morgen nochmal den Tank rausholen und diverse Anschlüsse prüfen / erneuern.


    In Zwickau soll es 'ne Rolle geben. Wollte beim Bosch Dienst anrufen, aber da geht immer keiner ran.

  • So, heute nochmal den (leider vollen) Tank rausgeholt und eine mögliche Fehlerquelle gefunden.
    Der mittlere Schlauchanschluss war etwas feucht. Habe jetzt die beiden druckbeaufschlagten
    Anschlüsse nochmal neu montiert und dabei die neuen Teile verwendet. Die erste Fahrt
    von der Garage nach Hause war vielversprechend, soll bedeuten: bisher kein Benzingeruch.


  • Und mal wieder zu früh gefreut. Hab den Benzingeruch wieder im Kofferraum. Also muss der Tank demnächst nochmal raus und dann fliegen die Schläuche alle raus und dann kommen Kupferleitungen rein. Dann sollte endlich Ruhe sein. Dazu wird dann auch noch der Schwimmer nachjustiert.


    Bei mir gab's heute auch nach knapp 1000km den ersten Service mit Ölwechsel und Durchsicht. Gefunden habe ich eine undichte Stelle an der Ölwannendichtung. Das wundert mich etwas, denn die war neu.


    Ansonsten machen das Fahren und die staunenden Blicke der Passanten schon richtig Spaß. Hab das Projekt noch nicht bereut.

  • Ich würde den ganzen Verschlauchungsaufwand etwas reduzieren, da sind so viele Schlauchschellen drin. Ich weiß nicht ob der PLastikbehälter wirklich nötig ist, erstellt ja nur das Ansaugen der Pumpe sicher...
    Hast du Stützhülsen drin?

  • Na klar, Stützhülsen sind drin.
    Du bist der Meinung das der Verteilerblock nicht notwendig ist? Ich wollte es damals einfach genauso bauen wie es beim 86c auch ist, die werden sich ja was dabei gedacht haben.

  • Wenn ich das richtig sehe dann hast du das meiste Geraffel davon im Kofferraum?


    VW wird sich eher was dabei gedacht haben als sie das Gelumpe unterm Auto eingebaut haben. ;)


    Für Öl gibt es ja Detektionsspray, gibt es das auch für Benzin?

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup: