Trabant 1.1N Umbau auf 1.3 Digifant

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Ich würd den BKV auch drin lassen.
    Eventuell kann man ja den Ausschnitt kleiner machen und einen kleineren BKV verbauen.
    Die Raiskocher haben doch teilweise schön kleine drin, Micra und Co....

    1. Platz Boom Car Anklam 2013
    1. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt original, Anklam 2013 :thumbsup:
    1. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt original, Anklam 2012 :thumbsup:
    2. Platz Boom Car Anklam 2012
    1. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt original, Anklam 2011 :thumbsup:

  • Ich würde mir das Profil das im Radkasten langgeht mal genauer ansehen. So wie es aussieht, scheint ein Stück zu fehlen. Das wurde wohl rausgetrennt und dann dieses Blech da als Aussparung eingesetzt. Damit ist die tragende Struktur des Radkasten zerstört.
    Ich würde den Radkasten wieder in Ordnung bringen oder ggf. tauschen.
    Beim 1.1 ist das Problem bei BKV, das dieser nach vorn muß, oder aber (wie in deinem Fall) muß der Radkasten bearbeitet werden und wird an der Stelle geschwächt.
    Viele(inklusive mir) haben deswegen ein langes Rohr zwischen alter HBZ Aufnahme an der Spritzwand und dem BKV. Damit kommt der BKV (bei mir Polo) soweit nach vorn, das man am Radkasten garnichts mehr machen muß.
    Ich habe zusätzlich noch hinten an der Aufnahme, zu den zwei M6 Gewinden, nopch zwei M6er rangemacht, einfach weil das zu sehr gewackelt hat und auch keinen stabilen Eindruck gemacht hat. Man kann dann noch zusätzlich unter die Mutter des HBZ am BKV noch ein Blech setzen, das mit dem Radkasten verschraubt wird, so als Stütze.

  • Ja, die Versteifung ist an der Stelle durchtrennt. Das hätte man dann auch noch wieder einarbeiten müssen.
    Ich werde das Ganze rausschneiden, die Versteifung wieder reinbringen und ein Blech flach drüber.
    Einen neuen 1.1er Radkasten kriegt man ja nicht ran. Ein gebrauchter würde es allerdings auch tun,
    da könnte man nur das entsprechende Teilstück verwenden.


    Die Antriebswellen sind heute schon gekommen - und sie passen nicht.
    Flansch hat die Maße a=90mm , b=93mm , c=96mm (siehe Bild von Schuster).
    Verzahnung Innengelenk ist aber mit 33 passend zum Polo.
    Also Innengelenke vom Polo nachbestellen und dann mal das Maß zum Kürzen ermitteln.


    Gruß Sven.

  • Da ich gerade an dem Thema Lenkung dran bin, Deine Spurstangen sind auch ganz schön schräg bzw. gehen in der Mitte nach unten. Beim Einfedern wird sich das noch verstärken. Normalerweise stehen die Spurstangen genau anders herum, nämlich leicht nach oben, so dass sie beim Einfedern gerade sind. Ich werde bei mir den Lenkhebel am Lenkgetriebe etwas nach hinten bzw. nach oben versetzen. Bilder gibt es davon hoffentlich am Wochenende. Das Thema Polo Lenkung ist leider bei mir gestorben, durch meinen hinteren Motorhalter wären dazu zu viele Änderungen notwendig, denn das Polo Lenkgetriebe ist doch ein gutes Stück länger als das vom Trabi. Und ich werde in nächster Zeit schon mit dem Schweißen genug Arbeit haben.

    ---------------------------------
    2 Takte sind 2 zu wenig ;)
    ---------------------------------

  • Wegen der Spurstangen mache ich mir weniger Gedanken.
    Das Auto ist jetzt ganz unten und soll wieder etwas hochkommen.
    Mal sehen wie weit ich das Fahrwerk wieder hochschrauben kann.
    Brauche dazu aber erstmal das passende Werkzeug.
    Denke aber dass ich soweit hochkomme das die Spurstangen etwa gerade sind.


    Gruß Sven.

  • Tja so ist das. Laut den angegebenen Teilenummern war es ja nicht eindeutig.


    Denke noch dran zu den Polo Gelenken auch die passenden Manschetten mitzubestellen.

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Ich hab da jetzt auch niemandem einen Vorwurf gemacht.
    Muss man einfach probieren. Bei meinem Glück was ich mit Autos und Autoteilen habe musste es ja so kommen.
    Hab mir gleich den kompletten Gelenksatz bestellt, da ist auch die Manschette mit bei.
    Die "Alte" passt ja nicht weil das Außenmaß 96mm ist.
    Das hier sind meine bestellten Innengelenke: http://cgi.ebay.de/Gelenksatz-…G40-KAT-NEU-/150336220160


    Hab heute schon ein bisschen was geschafft.


    Handbremshebel ist gekürzt und die Position der Schaltbox festgelegt:


    Das Fahrwerk vorn habe ich auch mal bis ganz nach oben gedreht. Das gefällt mir jetzt schon viel besser.
    Wenn ich dann irgendwann mal die Felgen habe kommt er noch ein wenig runter und dann mache ich noch 'ne Feinjustierung.
    Dann sollte der Radlauf schön zum Reifenumfang passen. Spurstangen sind jetzt wie vermutet fast waagerecht.


    Gruß Sven.

  • Ich kann an dem vorderen Federbein keinerlei "Spezial" Anfertigung erkennen, sieht für mich vollkommen normal nach VW Polo aus.Der Spurstangenkopf sitzt wohl auch nicht richtig. Soviel ich weiß, passen auf die Trabant Spurstangen auch die Spurstangenköpfe von VW drauf, bei mir ist es jedenfalls so. Das würde ich mal kontrollieren.
    Von welchem Fahrzeug ist denn die Schaltbox und wie konstruierst Du die Umlenkung? Ich werde wohl die Schaltbox aus dem 6N Polo verwenden, die gab es mit Seilzug und mit Schaltstange. Allerdings bin ich leider noch nicht soweit, um mich damit genauer zu beschäftigen.

    ---------------------------------
    2 Takte sind 2 zu wenig ;)
    ---------------------------------

  • Also zum Tank bzw. Einfüllstutzen, es gibt bei meinem Prüfer
    nur zwei Vorraussetzungen damit er es absegnet.


    1. Der Kofferraum muss komplett von der Fahrgastzelle abgeschottet werden. Also
    alles zuschweißen und mit Nahtabdichtung verziehen.


    2. Es darf keine Entlüftung im Tankdeckel mehr sein. Diese ist extra vom
    Einfüllrohr in den Außenbereich des Fahrzeuges zu führen.




    Wenn ich so deine Handbremskonstruktion sehe, denke ich an meine Alte zurück.
    Sah ganz genauso aus. Allerdings war es auch die größte Grütze die man nur
    verbocken kann. Du hast damit viel zu wenig Hebelkraft um die Hinterachse mal
    vernünftig in den Drift zu bewegen und der Abstand zur Schaltkonsole ist bei
    dir genauso klein wie bei mir damals. Finger brechen ist da schon vorprogrammiert.


    Entweder du setzt einen originalen Handbremshebel auf die schräge Kante von der
    Bodenwanne hinten oder du baust Beispielsweise eine vom Opel ein. So
    haben wir es gelöst und ich bin mehr als zufrieden!

  • Na wenn an dem Federbein nix "Spezielles" zu erkennen ist wird der Vorbesitzer wohl etwas dick aufgetragen haben.
    Hat halt versucht das Teil so teuer wie möglich zu verkaufen. Kennt einer von Euch aktuelle Preise vom Fahrwerk VA?


    Die Schaltbox ist eine vom Golf 2. Die ist auch noch nicht fest. Allerdings kann man nicht mehr viel weiter vor,
    sonst muss man sich beim Schalten nach vorn beugen.


    Wegen dem HB-Hebel bin ich mal davon ausgegangen, dass ich den wirklich nur zum Parken verwende.
    Dachte dafür sollte der kleine Hebel reichen. Kann aber mal gucken ob ich vielleicht noch'ne andere Lösung finde.
    Die Variante mit dem originalen Hebel auf der Schräge würde ich mal ausprobieren.
    Brauch ich aber erstmal wieder einen "langen" Hebel :grinsi: .


    Gruß Sven.

  • Kupplungsseil nimmst du vom Seat Ibiza ca. 92er rum. Plug and Play. VW-Seil muß nachbearbeitet werden.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Hallo JL , vielen Dank für Deinen Tip. Passt prima.
    Muss nur noch die Seilaufnahme an der Pedalerie ändern und dann sollte das passen.


    Nochmal zum Thema HBZ. Hat der 1.1er-HBZ das gleiche Lochmaß am Flansch wie der 601er-HBZ ?


    Gruß Sven.

  • Danke, das ist gut so, dann kann ich meinen 601er HBZ zum Anpassen verwenden.


    Der Vorbesitzer hat die originalen Löcher zugeschweißt und neue gesetzt.
    Da hinein passen die Schrauben zur Befestigung des BKV aber nicht optimal.
    Hab mir jetzt einen Platte mit Gewindelöchern angefertigt, die soll in den Becher
    eingesetzt werden. Daran kann ich jetzt entweder einen originalen 1.1er HBZ anschrauben,
    oder mit einem zu dieser Platte passend geänderten Halter den BKV.
    Diesen habe ich jetzt so geändert, dass er mit 4 Schrauben an der Karosse befestigt werden kann.
    Zum einen die 2 originalen Löcher vom 1.1er HBZ und dann noch senkrecht 2 Löcher.


    Die Option BKV habe ich mir noch offen gelassen. Hab evtl. jemanden der mir bei der Aussparung
    im Radkasten helfen könnte. Also vielleicht klappts ja doch noch mit dem BKV.


    Das Kupplungsseil ist soweit auch fertig. Habe mir jetzt eine Aufnahme für das Seilende angefertigt.
    Diese wollte ich nun an das Kupplungspedal anschweißen. Nun habe ich aber bedenken, das der Pedalweg
    zu kurz sein könnte. Den Hebel am Pedal kann ich aber fast garnicht verlängern. Da drüber ist ja gleich
    die Spritzwand. Habt Ihr da was am Pedalweg geändert oder passt das so wie es ist?


    Vielen Dank, Gruß Sven.

  • ich hab meins geändert.
    zum einen verlängert. glaube war ein halber cm
    und zum anderen hab ich den Anschlag so bearbeitet daß das Pedal ca 1cm weiter in den Innenraum reinragt.



    Ich hab aber ein anderes Getriebe mit originalem Kupplungsseil.

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Ach ja, das mit dem Anschlag hatte ich ja beim Wabant auch gemacht.
    Alles schon wieder vergessen. ;(
    Prima, vielen Dank, das sollte dann an Pedalweg reichen.


    Gruß Sven.

  • Da es ein Polo 86c/2f Federbein ist, ist die Antwort ganz einfach (auch wenn sie Dir nicht gefallen wird): gar nicht, weil nicht möglich.
    Für den Polo gibt es zwei Möglichkeiten, dies nachträglich zu realisieren:


    Einstellbare Domlager


    http://www.g-laderseite.de/esh…_info.php?products_id=110


    Einstellbare Querlenker


    http://www.g-laderseite.de/esh…_info.php?products_id=118


    Die Domlager werden beim 1.1er wohl nicht passen, bei Deinen seltsamen BMW Domlagern schon gleich gar nicht. Und da die Polo Querlenker ca. 1cm kürzer als die Trabant Querlenker sein sollen, fällt diese Möglichkeit vermutlich auch leider aus.

    ---------------------------------
    2 Takte sind 2 zu wenig ;)
    ---------------------------------

  • Danke Dir. So dachte ich mir das schon. Hab nämlich nix zum Einstellen gefunden.
    Aber ich denke den Sturz kann ich so lassen.
    Muss ich mal sehen ob ich die HA auf die VA anpassen kann.
    Momentan sind hinten noch die orig. Dämpfer und Federn drin (hatte ja nix anderes).


    Wollte mir jetzt die 50mm Tieferlegungsfedern von trabiteile.de holen, aber das wird wohl zu tief.
    Denn momentan ist die Karosserie ja noch nackig und wenn mal alles drin und dran ist wird
    sich die HA sicher noch 2cm setzen. Muss ich also mal sehen ob ich irgendwo eine
    Tieferlegung um die 30/35mm kriege. Hoffe bei Trabiteile können die auch dieses Maß liefern.
    Anfrage läuft gerade.


    Werde mich bis dahin mal den Kotis witmen. Den Ersten (VL) habe ich endlich runter.
    Ist allerdings 'ne Sauarbeit. Die Kotis sind innen und Außen mit Glasfaser beklebt.
    Dadurch sind die bocksteif und da hält der Kleber auf der Karosserie auch besonders gut.
    Aber wir haben ja sonst nüscht zu tun ^^ .


    Ach ja, wollte mal noch fragen ob die Fahnen zum Halten der Benzin- und Bremsleitungen am Unterboden original nur knapp 1cm lang sind?
    Die sind bei mir so kurz und da kriege ich ja grade mal 1 Leitung fest und der Rest hängt in der Luft.
    Wie habt Ihr Eure Leitungen befestigt?


    Gruß Sven.

  • Ja die sind so kurz. Ich habe bei mir neue Halterungen aus dem BMW Regal verbaut.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!