Was macht ihr denn gerade?

  • Mich erfreuen.


    An dem Schnäppchen, welches ein Kamerad gleich früh auf dem Teilemarkt für mich gemacht hat.



    Passt gut zur gleichen neuen Latüchte am Vierkant - HP 300.

  • Da ich wetterbedingt zuhause geblieben bin, hatte ich einen spontanen Kauf auf Kleinanzeigen getätigt.


    Ein ehemaliger Trabant Fahrer, der jetzt Teile verschenkt bzw. los werden wollte.




    Motor fest und äußerlich total keimig.

    Innen alles neu.

  • Hatte letztens ein Tripode Getriebe, außen total aufgeblüht, innen absolut neu, null Laufspuren.

  • Atomino , Windeisen auf der OMMMA 10€

    Es kann ja jeder halten wie er will, aber ich fand die Beiträge über die Instandsetzung eines solchen

    Teiles irgendwie überzogen.

    Sowas kauft man bei solchem Schadbild einfach neu bzw. intakt gebraucht und gut ist es.

    Für so ein vergleichsweise preiswertes Teil lohnt doch der Aufwand nicht.

  • Grundsätzlich ja, aber man kann auch zu relativ unbedeutenden Dingen eine starke emotionelle Bindung haben.

    Insofern muss ein "Familienerbstück" nicht immer einen hohen materiellen Wert haben um unbedingt erhalten zu werden.

    Ich kann also nachvollziehen das man auch etwas ansich wertloses reparieren will und vermute das die Beweggründe hier in diese Richtung gehen.


    Viele Trabantrestaurationen sind auch oft aufwendiger und teurer als der Wert der hinterher da steht...und trotzdem machen wir es. ;)

  • Es kann ja jeder halten wie er will, ...

    ... :genau:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

    Edited once, last by Atomino. ().

  • Moin,

    nu bin wegen kaum schrauben und ohne große Baustellen gestern fertig geworden und habe meine Schrauberhalle seit paar Tagen auf Vordermann gebracht, Die sieht wieder aus, ob ich grad eingezogen wäre und was da für ein Gelump zum Vorschein kam, war ich so richtig erschrocken, man hebt eindeutig zuviel auf. Glaub jetzt passt ein Fahrzeug mehr rein ^^ Gruß

    Edited once, last by ossibayer ().

  • Irgendwie sind wir alle Messi das wegwerfen fällt uns glaube ich allen Schwer . Wenn ich ehrlich bin ich habe auch genug Gelumpe in den Ecken liegen . Ab und zu packt mit dann die Wut weil ich was nicht finde und dann ist aufeinmal wieder Platz . Leider findet sich im Anschluss von ganz alleine neues Zeug wieder an . 😅😅😅😅

  • So ähnlich gehts mir auch.

    Ich kann auch Garage und Umfeld aufräumen, und werfe immer was weg. Man kann drei Tage später räumen, und findet wieder was, was weg kann.

    Ist eben so !


    Die Erben verfahren dann anders, die schmeißen womöglich alles weg.Hab ich erst kürzlich im Verwandten - u. Bekanntenkreis wieder erlebt.

    Aus Unkenntnis oder auch Dummheit. Womöglich treffen beide Gründe zu. ;(

    .

  • Aus Unkenntnis oder auch Dummheit. Womöglich treffen beide Gründe zu. ;(

    Eher aus Desinteresse.

    Mir geht es meist so, wenn ich etwas weggeworfen habe, was seit Jahren herumliegt,

    genau dann brauche ich es kurze Zeit später :meckerkop:


    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

    Edited 3 times, last by Atomino.: Ein Beitrag von Atomino. mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Ein interessanter Vergleich der Wahlprogramme

    Wer für die Bierpreisbremse ist, kann nicht so falsch sein ;)8)

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de


  • Ich habe heute Nachmittag ein Westmopped "geliefert", stand seit 1985. Alles gereinigt, Elektrik war Murks etc.

    KM Stand jungfräuliche 1100 km.

    Die junge Dame freut sich jetzt auf das Mokick ihres toten Großvaters.

    Allerdings, 45km/h und 5-Gang ist schon gewöhnungsbedürftig.

  • Erinnert mich ein bißchen an den Film ,,25km/h".

    Wer den Film noch nicht kennt, kann man sich angucken, ein guter deutscher Film der ohne Fortsetzung auskommt.

  • Gedrosselt. Hab mich ein paar Tage damit beschäftigt, in Japan ist die mit rund 5PS offen und richtig spritzig und schnell. Ist auch für die BRD abgespeckt, kein Fernlicht, keine Hupe (Fahrradklingel mit Suzukiprägung stattdessen) usw.

    Die Verarbeitung ist sehr gut und es sind eigenartige Sachen verbaut, Glühbirnen zb., die ich selbst bei Ebay nicht gefunden habe. Im Gegensatz zur Simson aber fortschrittlich, ordentliche Bremsen, Scheibenbremse vorn etc. und nach Vergaserreinigung kalt wie auch warm erstaunlich startwillig.

  • Auch wenn Simson 'nur Trommel ' hat - in irgendwelche Schwierigkeiten bin ich damit bis Dato noch nicht gekommen. :/ M.M. nach reichen die dort verbauten auch für die reichlich 60 Sachen gut aus. Besser geht natürlich immer - die Frage ist, ob man's denn auch wirklich braucht. Stichwort Fahrstil... ;)

  • Ich denke in der Sache will es die Kundschaft wirklich meistens so. Selbst am Fahrrad sind doch schon entsprechende Scheibenbremsen dran. Und wie ich es unter Radfahrern und im Fahrradladen oft mitkommen habe, ist das sehr oft ein Grund für die Kaufentscheidung.

    Und beim Trabant ist es auch immer wieder mal Thema.

    Hauptsache es bremst richtig.

  • ... Selbst am Fahrrad sind doch schon entsprechende Scheibenbremsen dran. Und wie ich es unter Radfahrern und im Fahrradladen oft mitkommen habe, ist das sehr oft ein Grund für die Kaufentscheidung.

    Hör bloß auf mit diesen neumodischen Fahrrädern. Jeder Hersteller hat inzwischen sein eigenes System

    und das differiert dann noch von Model zu Model und auch noch je nach Herstellungsjahr.

    Das hat man sich bei den Autobauern perfekt abgeschaut, nicht nur bei den Bremsen.

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden