Was macht ihr denn gerade?

  • Sieht auch aus, wie unser /der von meiner Frau stammende. :)

    Diese alten Zeitungen sind schon faszinierend. Hier z. B. eine Rückfahrkamera anno 56.

    Das Auto, geil!


    Gruß

    Benjamin

    Finde ich auch! :love:

    War in den 50er/60er Jahren bei den Amis große Mode, solche futuristischen Showcars zu bauen (zumeist voll fahrtüchtig wohlgemerkt sowie voller solcher techn. Gimmicks) und mit speziellen Hersteller-Shows von Stadt zu Stadt zu schicken. Bei GM hieß das wohl "Autorama" .

    Aus diesem Showcar-Fundus besitze ich sogar eines: einen Chrysler "Turbine" von 1963 - mit Gasturbinenantrieb!

    (aber leider nur in 1:18... :zwinkerer: )

  • Einer unserer Schlitten machte dieses Jahr solche Spuren :thumbsup:


    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Schuster Pappdach? ^^



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Jup und frisch poliert ^^

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Habs heute nicht mehr ausgehalten, musste den Trabi nach dem vielen Schnee heute einfach das erste Mal nach längerer Zeit (Anfang Januar) wieder starten und 'ne Runde drehen, habe die Straßen für salzfrei befunden :S . Tachowelle rattert mal wieder etwas wurde mit zunehmenden heizen weniger, sonst wie erwartet 1a gelaufen und angesprungen. Habe sogar einen für meinen Trabi neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt, 103km/h (mit insgesamt 3 Leuten). Schon klar, viele sind noch etwas schneller, aber nach der Wiederbelebung letzten Sommer war schon bei 80 bis 85 kmh Schluß. Ich bin zufrieden.

    Es macht einfach Spaß hoch zehn. :)


    Habe meiner Frau angeboten ihr morgen das Trabifahren beizubringen, hat sie mal wieder abgelehnt. :rolleyes:

  • Habe meiner Frau angeboten ihr morgen das Trabifahren beizubringen,

    Hat sie keinen Führerschein? Ich meine von dir gelesen zu haben, dass sie mit dem Auto zur Arbeit fährt... vielleicht verwechsel ich auch was.

  • Ich habe den Kleinen schon zum Schlafen in die Garage geschickt, der Große steht davor und passt auf.


    Hat sie keinen Führerschein? Ich meine von dir gelesen zu haben, dass sie mit dem Auto zur Arbeit fährt... vielleicht verwechsel ich auch was.

    Mit dem großen Mazda fährt sie, vor kleine Autos hat sie wohl Angst. :D

    Edited once, last by Tomsailor: Ein Beitrag von Tomsailor mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Meine Frau ist auch mal notgedrungen eine Woche mit meinem 600er gefahren. Das war ein Drama jeden Tag. Am Armaturenbrett klebte ein Zettel - Benzinhahn auf/zu mit Bild und wo die Gänge sind mit Bild. 😁

  • Da meine Tochter jetzt 18 ist und selber fahren kann ,will sie dann mit Papas Trabant zur Schule fahren :rolleyes: .

    Meine Frau degegen will überhaupt nicht mit dem Trabant fahren,sie sagt das ist mein Auto was ich selber fahren soll :) . Sie ist lieber Beifahrer und freut sich über das lächeln vieler Fußgänger

  • Meine Frau ist des Trabantfahrens durchaus sehr gut mächtig - schließlich hab ich ihr das Autofahren damals genau darauf beigebracht und sie hat auch Fahrschule und Führerschein (von mir mit Vitamin B vermittelt) auf einem Trabant gemacht. :)

    Sie reißt sich aber nicht mehr danach (insbesondere wegen der serienmäßig ausgebauten Vorfahrt) und fährt nur noch sporadisch (meistens von Männergeburtstagen zurück :saufbold: - wir haben da nämlich eine geschlechterspezifische Abmachung :zwinkerer:).

  • Ich war ja nicht dabei und musste nicht die Hilferufe von Motor, Kupplung und Getriebe mit anhören. Mir hat schon gereicht wenn sie erzählt hat wo sie ihn abgewürgt hat.

  • Da meine Tochter jetzt 18 ist und selber fahren kann ,will sie dann mit Papas Trabant zur Schule fahren :rolleyes: .

    Wenn das Gehabe vor den Schulen noch genauso abgeht wie Ende der 1990er und um 2000 rum, hätte ich auch Bedenken. Und wahrscheinlich auch wegen der fehlenden Erfahrung, immerhin sind die anderen deutlich stärker und agressiver geworden.

  • Mit dem großen Mazda fährt sie,

    wer nichtmal mit der einfachen Technik im Trabant zurecht kommt, sollte meiner Meinung nach erst recht kein großes Auto fahren. Vor diesem Hintergrund brauchtvman sich über das tägliche Chaos auf unseren Straßen nicht mehr zu wundern.

  • Die Fahrerkarriere im Trabi anfangen hat den Vorteil das man sich defensiv fahren angewöhnt. Weit nach vorne schauen, statt aufs Navi.

    Und davon genießen, daß du sehr wohl irgendwo hindurch schlüpfen kannst.

  • Sie fährt aber sehr gut. Bisher hat sie noch kein Chaos verursacht. Ich glaube das sind eh hauptsächlich die Männer.

    Und der Mazda an sich ist ja auch deutlich robuster.

  • Bei den Chaosverursachern konnte ich bisher noch keinen geschlechtsabhängigen Unterschied feststellen. Auffällig ist eher, das Leute, die Angst haben, einen Kleinwagen zu fahren, sich im großen Wagen plötzlich sicher fühlen, und sich auch nicht ansatzweise an der Kolonne stören, die sie hinter sich her schleppen. Ungünstig ist auch, dass das Fernlicht normaler PKW nicht mal mehr bis zum Außenspiegel solcher Dreckschleudern reicht.


    Richtig unangenehm wird es, wenn man mit dem Trabant hinter solchen Leuten her fahren muss. Da ist man hilflos ausgeliefert.

  • Unangenehm fand ich heute wieder, das die anderen immer so langsam fahren. Habe aber schon überlegt, weil es mir mit dem Trabi ständig so geht, ob mein Tacho zu wenig anzeigt. Müsste mir vielleicht mal eine Geschwindigkeits-App runterladen und das überprüfen. Oder es liegt daran, das die Tachos der modernen Autos in der Regel zu viel anzeigen.