Was macht ihr denn gerade?

  • Bücher die nicht mehr aufgelegt werden findet man oft günstig bei Rebuy und Co. Habe schon viel dorthin verkauft und selber gekauft.

    EBAY-KLEINANZEIGEN ist für mich für Bücher-, Cd- DVD-Käufe ect.da in der Regel keine Option, weil oft deutlich teurer angeboten.

  • Und Medimops....


    Und ZVAB..... manches ist sauteuer, manches sehr preiswert, aber wenns woanders gar nichts gibt....

  • Bei Medimops haben wir auch schon allerhand gekauft, viele Bücher, ein paar DVDs... Nur 2x gab es Problemchen, weil die Ware nicht ganz dem beschriebenen Zustand entsprach. Wurde aber jedes mal sofort und sehr kulant geregelt von denen, kann man also guten Gewissens empfehlen. :)

  • Löcher gebohrt....


    Etliche....


    Um die Zierleisten artgerecht zu befestigen.


  • Die Kabel für die Satelitenanlage (falls es eine gibt oder geben soll) immer doppelt verlegen. Ich habe das vergessen/ nicht beachtet und ärgere mich heute manchmal darüber.

    Auch kann es sinnvoll sein neben die Stromleitung Lautsprecher und Netzwerkkabel mit zu verlegen.


    Auch habe ich einige blinde Kabel in der Wand um mögliche zukünftige Projekte ohne Wandaufreißen realisieren zu können.

    Als Beispiel liegt im Schlafzimmer im OG ein Herdkabel in der Wand, da man daraus später auch mal eine Wohnküche machen kann, wenn man das OG fürs Kind seperiert.

  • Was ich bei der Umbau vergessen bzw nicht geschafft habe: zusätzliche leere Röhre für die Stereo-Lautsprecher. Auch habe ich zu spät entdeckt, daß es Elektroröhre mit großerem Durschschnitt gibt (¾ statt ⅝ Zoll).

    Diese Einsteck-Leitungsverbinder gibt es -ganz hingegen meiner Logik- auch in Varianten die man nur einmal benützen kann. Weiß man das nicht, und bedenkt man sich und zieht ein Draht wieder raus, kann's später Ärger geben.

    Und mein Genie hat sich darin gezeigt, damit ich in alle Räume das Licht und die Steckdosen über mindestens zwei Gruppen aufgeteilt habe: Geht eine Deckenlampe kaputt, kann man einfach mal eine Bewegliche in die Wand einstecken. 8)

  • Und selbst, wenn man die Faustregel mit den Steckdosen (die man nie genug haben kann) beachtet zu haben meint, sind's nachher meist doch zu wenige. Ging uns z.B. sowohl beim (ehem. Wasch-) Küchenum- und Ausbau so, als auch im Dachgeschoss. ;)


    Ansonsten heute gemacht? - Eine ganze Menge.... U.a einen Hochstuhl für's (neuerdings auch etwas festere Nahrung zu sich nehmende) Enkelchen gekauft. Meine Frau hat schon eine Weile im Netz gestöbert und mich immer mit ziemlich gesalzenen Preisen und Vers.kosten geschockt. Dann haben wir 1x kurz bei ebay Kleinanzeigen reingeguckt- und schon fand sich - ganz im Sinne der Nachhaltigkeit- ein tadellos erhaltenes Exemplar gleich im Nachbarort (!) - zu nur einem runden Viertel des Neupreises. :top: - Junge Leute müssen auch mal Glück haben... :grinser:


    Danach habe ich dann auch gleich noch den 89er gründlich gewaschen. Wohlwissend, dass das beim aktuellen Schmuddelwetter relativ sinnlos ist - aber ich konnte den Anblick einfach nicht mehr ertragen. Nun glänzt er wieder, vorerst zumindest. :love:

  • Wie meinte der Architekt lakonisch: Die Lampe hängt am Ende sowieso immer an der falschen Stelle. Egal welche. :grinser:

    Trockenbaudecke und das Lampenkabel ausreichend lang lassen dann kann man das später immer noch mit wenig Aufwand korrigieren.

  • Bei einer Filigrandecke mit 20 cm Heizungsestrich oben drauf wird das schwierig....


    Aber die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Lampen an der falsche Stelle hängen, ist statistisch betrachtet kleiner.... 😉

  • @ FA


    Wir haben die " Enkelausrüstung " auch zweifach. Einmal bei den Eltern, und einmal bei uns als

    Großeltern.

    Meine Frau schleppt laufend Spielzeug, Malbbücher,Dreiräder, Laufräder 3 X, Fahrräder usw.

    an. Irgendwann kann ich wohl einen Laden aufmachen.:)

    Meistens geschenkt, oder zum Bruchteil des Neupreises von Arbeitskollegen erworben.

    So braucht die Kleine nichts entbehren. Es muß auch der ganze Kram nicht ständig hin und her

    transportiert werden.

    Am Montag kommt wieder meine fast dreijährige Enkelin für eine Woche zu uns.

    Ich bin sowieso zu hause, und meine Frau hat Urlaub - da passt es.

    Kita hat nur Notbetreuung, welche zwar in Anspruch genommen werden könnte, aber

    bei Oma und Opa gefällt es der Schnecke besser.


    Ich freue mich jedenfalls auf den kleinen Racker !

  • Ja und kleiner Tip:

    Antennenkabel auch reichlich legen, z.B. im Wohnzimmer.

    Die Damen kommen dann später immer auf die Idee umzuräumen und plötzlich steht der

    Fernseher auf der anderen Wand.Wie komme ich da nun mit dem Anschluß hin???

    Bei mir befinden sich auf beiden langen Wänden je ein Sat- Anschluss

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Jim Panse, Frage:

    Ich habe gerade in den Nachrichten gehört, daß die Niederlande der zweitgrößte Abnehmer

    von Plastemüll aus Deutschland sind.


    Was macht Ihr damit ?

  • Hab ich auch gehört. - Ich vermute mal, die brauchen unser Zeug vor allem als Grundstoff für Jim Panse 's legendäre bunte Hemden. :lach:

    Unsere Enkeltochter ist erst knapp 1/2 Jahr, macht aber auch schon sehr viel Freude- und quasi jede Wo Fortschritte. Morgen haben wir sie wieder in Obhut, worauf wir uns auch schon sehr freuen. :love:

    Mit dem "Laden aufmachen" sagst Du was! - Muss wohl das Oma-syndrom sein...:grinser:

    Haben aber auch das Allermeiste preiswert gebraucht oder aus dem Koll. / Bekanntenkreis geschenkt bekommen, zum Glück. :zwinkerer:

  • Nee, die Hemde sind vorzugsweise aus makrobiotische laktovegetarische Bio-Baumwolle.

    Ich nehme mal an, dieser Müll wird gewinnbringend an irgendwelchem Drittweltland weiterverkauft. Trafigura ist da ein großer Spieler, geht über Leichen.


    Das Umräumen der Damen kenne ich: die Pansinette ist momentan auch dabei ihr Arbeitszimmer umzugestallten.

    Meine Frau schleppt laufend Spielzeug, Malbbücher,Dreiräder, Laufräder 3 X, Fahrräder usw.

    an. Irgendwann kann ich wohl einen Laden aufmachen.

    Ist es nicht leichter, die Knirpse einfach im Kohlenschuppen einzusperren?:wechgeh:

  • Da genießt man doch lieber die strategische Pause, die sich nach dem langsamen Abnabeln der Brut bildet, bevor man sich mit Enkeln und alternden Eltern herumschlagen muss....