Was macht ihr denn gerade?

  • Der ursprüngliche Grund den Trabi aufzulasten war damals ja nicht die Vorgabe damit einen Trabi zu trailern. Vielmehr lag es am (blinden) Kauf eines Wowa der sich dann doch als etwa schwerer herausstellte.


    Leer 550kg, zgG 800kg

    Daher die 800.......

  • Sieht aber - mit Verlaub - doch etwas unproportional aus. Kommt mit einem derart ungleichen Gespann wirklich Fahrfreude auf? Wie sieht's bei der Länge mit einer gewissen Schlingerneigung aus?

    Dem QEK z.B. ist sowas ja völlig fremd. :)

  • Nur das der QEK am Trabant eher selten souverän und dauerhaft in Geschwindigkeitsbereiche >70 km/h vordringt.....


    Für Flachwohnwagenfahrer sieht das Gehampel der Wohndosen sowieso meistens recht gefährlich und dramatisch aus....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Wie sieht ein SUV vor nem Doppelachs-7m-Wowa aus......


    Das Bild täuscht auch etwas. In einem anderen Winkel sieht es nicht so "dramatisch" aus.

    Und es ist eine Freude damit zu fahren, denn dank ausreichender Leistungsreserven, ist es kaum mit der von Mossi erwähnten 2T/Qek Zieherei vergleichbar. Auch hier sind entspannte 90 drin und zum überholen auch noch deutlich mehr.......ohne Schlingern. Warum sollte es auch. Der läuft genauso ruhig wir ein Qek hinterher. Hier hilft ja auch das höhere Gewichte, bei einer ruhigen Straßenlage.

  • @Tim: dann ist ja alles prima in Sachen Straßenlage. :) Auf dem Foto sah's halt mächtig gewaltig unterschiedlich aus, darum die Frage...

    Dass Du ausreichend Leistung 'nachgerüstet' hast, war mir bekannt. ;)


    Mossi : das "Gezappel" mag auf Dich vielleicht "gefährlich und dramatisch" wirken - dank der bekannt tadellosen Straßenlage des QEK ist es das aber nicht.

    Das trifft auch auf das gesamte Gespann zu, egal ob Trabant oder Westblech vorgespannt ist. Liegt wie ein Brett...8)

    Klar kommt man mit dem 2-Takter nur 'bergab mit Rückenwind' mal auf oder gar etwas über 90 - mit dem Westblech geht ggf. deutlich mehr. Und auch da 'liegt' das Gespann 1a ! (ich wurde bei einem Überholmanöver auf der BAB schonmal durch Drängelei von hi und die Verkehrssituation vo genötigt, kurzzeitig gute 120 anzulegen - und selbst da lag der (radialbereifte) QEK noch wie eine 1. ;)

  • Ich weiss, ich bin die lange genug gefahren.....


    Aber manches im Anhänger hüpft da gerne mit rum....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Es war mit dem Trabi/Wowagspann auf dem Weg nach Anklam, als ich von eine T4 mit großem Wowa mit etwa 100-105 überholt wurde und er mit einem stark mitleidigem Blick zu mir herübersah. (Ich war mit meinen üblichen 90-95 unterwegs)


    Ich konnte es dann nicht lassen, als er vor mir wieder eingescherrt war, runterzuschalten, zu beschleunigen und mit ca. 125 ganz lässig an ihm fett grinsend vorbeizuziehen.

    Aus dem Mitleidblick war dann so ein Kinnladerunter geworden. :D :D :D


    Genau dafür mach ich das.......ich find das ein bischen geil8)

  • Wer's mag...;)

    Bei mir ging's damals jedenfalls nicht um die dickeren Eier...8o

    - es blieb umständehalber halt nur die Flucht nach vorne.

    Der QEK hat's souverän mitgemacht- ist halt in mehrfacher Hinsicht ein sehr angenehmes Anhängsel. :thumbsup:

  • Das Überholen eines Ostfahrzeuges, sei es einzeln oder im Gesapann unterwegs, ist für viele "Normalautofahrer" ein Zwang. Solche Fzg'e können nur langsam fahren, egal was der Tacho anzeigt - man muss ganz einfach dran vorbei. Teilweise belustigend, teilweise aber auch beängstigend, was der "Normalo" so alles anstellt, um diesem Zwang nachzugeben.

  • Ergänzt wird diese Zwangsneurose vieler unserer westbeblechten Verkehrs"partner" noch durch das ebenso weit verbreitete Klauen der Vorfahrt, insbesondere wenn da ein Trabant auf der Hauptstr. kommt. Ich pflege dann immer zu sagen:

    "Der Trabant - das einzige Auto mit serienmäßig ausgebauter Vorfahrt"

    X/:rolleyes:

  • Wenn das Überholen noch außerhalb der Ortschaft geschieht ohne Gefährdung anderer lass fahren Ok so . Aber es passiert leider auch oft genug Innerorts und da wird es dann schnell eng . Dumm nur für den Überholer, wie mir schon passiert das in der Ortschaft brutal vor den Augen der Polizei macht . Der sah schneller die Kelle wie ihm lieb war . Ich habe im Vorbei fahren Freundlich grüßt ein lachen konnte ich mir gerade noch verkneifen . Doch das trifft alle die mit Kleinwagen älteren Baujahrs unterwegs sind . Irgendwie bekommen die anderen nicht wirklich mit das wir ganz normal im Verkehr mithalten vielleicht sind ganz so schnell an der Ampel weg sind . Aber wenn der Verkehr läuft gibt's doch kein Problem .

  • Da will ich mich mal outen:

    Der Vorbesitzer meines Trabis war ein Bastler übelster Sorte.

    Der hat z.B. die 6V-Anlage durch 12V ersetzt. Mit Drehstrom-Lima. Dafür bin ich ihm wirklich dankbar.

    Und auch dafür, dass er die 6V-Fanfaren drin gelassen hat...

  • Am Kombi mal die Scheibenwischer getauscht . Brauche die eigentlich nie aber Gummi hält nun mal nicht ewig . Hing doch eben einfach so die Lippe runter . Aber der Ersatz lag schon im Schrank . Jetzt ist das Auto fertig aber der Himmel sieht aus wie der bevorstehende Weltuntergang . Jetzt werden wir doch wieder mit dem Westblech Einkaufen ? fahren . Mit dem Trabi macht das irgendwie mehr Spaß .

  • Evtl. könntest Du Deiner Dame dann auch suggerieren: "Kauf nicht so viel ein - wir haben nur das kleine Auto heute.. " ^^

    (wohl wissend, dass es eigentlich fast nichts gibt, was man im Trabi nicht irgendwie transportiert bekommt...;))

  • Nö jetzt scheint die Sonne also Go Trabi Go ?