Was macht ihr denn gerade?

  • Kanister habe ich von Papa gelernt - bei Langstreckenmissionen auch gerne den 10 l.


    Leider hätten wir ihn fast wegen einer teilweise zugesetzten Reserve gerade erst letztes Jahr am Berg im Tunnel benötigt.


    Provisorisch reichte erstmal durchpusten.

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Tank "leer" wegen Reserve vergrisgnaddelt passiert.




    ein paar Wochen vor dem Bild bin ich im Französischen-Sonntags-Sprit-Mangel grade noch so, vor der einzigen funktionswilligen Säule ausgerollt...

    Diese Signatur ist in der Bundesrepublik Deutschland leider nicht verfügbar, da sie möglicherweise Inhalte enthält, für die die erforderlichen Rechte von der Gesellschaft nicht eingeräumt wurden.
    Das tut uns leid.

  • Wohl dem, der einen Tageskilometer-Zähler hat und seinen Verbrauch kennt. :P


    Einen gefüllten 5l-Kanister fahre ich dennoch spazieren, den mache ich einmal jährlich in den Trabi leer und an der Tankstelle wieder voll. Quasi die Reserve zur Reserve...

    Benötigt hab ich ihn noch nie.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • "Wohl dem, der einen Tageskilometer-Zähler hat und seinen Verbrauch kennt."


    Bei Autos mit variabler Anhängelast in tankstellenarmen Gebieten kann man sich trotzdem verfieren...


    Irgendwann ist immer das erste Mal.....

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Einen gefüllten 5l-Kanister fahre ich dennoch spazieren, den mache ich einmal jährlich in den Trabi leer und an der Tankstelle wieder voll.

    Aber dann besser nicht mit E10. Das ist kein Sprit zum aufbewahren. Da würd' ich doch eher zu den höheren Oktanzahle greifen.

  • Aber dann besser nicht mit E10. Das ist kein Sprit zum aufbewahren. Da würd' ich doch eher zu den höheren Oktanzahle greifen.

    das müsste ja nun jeder nach all den jahren mitbekommen haben

  • Einen 5 l Kanister sollte jeder Trabantfahrer immer dabei haben.

    Erst recht, seit es so gut wie keine Gemischsäulen mehr gibt.


    War bei mir schon immer gängige Praxis.

    Selbst zu DDR - Zeiten war das wegen des viel kleineren Tankstellennetzes

    so.

  • selbst im Notfall nicht , Öl habe ich auch immer dabei;)

  • KFZ für lange Fahrten getankt bedeutet: 26+5 Liter Benzolinium und 5,6 Liter Öl (4 Liter-Kanister im Kofferraum und 2 mal 0,8 Liter neben dem Tank). Und ja, selbst dann kann einem das Öl unterwegs ausgehen ;) .


    Gibt es wirklich noch irgendwo Gemisch an der Säule?


    Zum Thema "Was ich gerade mache": Ich freue mich. Nämlich über 2 Jahre TÜV am Barkas.

    Diese Signatur ist in der Bundesrepublik Deutschland leider nicht verfügbar, da sie möglicherweise Inhalte enthält, für die die erforderlichen Rechte von der Gesellschaft nicht eingeräumt wurden.
    Das tut uns leid.

  • Na klar gibts die noch. Bei uns in Bernburg gibts mindestens 2.

  • Da sollte man mittlerweile erfahrungsgemäß aus vielerlei Gründen einen Bogen drum machen

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Sollten zu allem Unglück auch beide Ölflaschen im Auto leer sein, lauert im Kofferraum neben dem Reserverad, also dort wo man beim Uni fast nie hin kommt, eine weitere Pulle. Und in der allergrößten Not kann ich auch Öl in der Tanke kaufen.


    Achso, gemacht habe ich ja auch was, nämlich die Reparatur des neulich an meinem Uni ausgebauten Achskörpers vorangetrieben.

  • Und, wurden dort die angedachten Tagesquoten schon eingeführt?



    Da neulich nach den typischen Dreckecken bei runden Eisenachern gefragt wurde:




    Blöd war nur, das die Radschale partiell mehrteilig instandgesetzt werden musste.

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

  • Hallo, ich überlege, wie ich am besten an die Kugeln komme :/

    6004

    Die Dichtungen habe ich schon weg.

    Den Außenring auftrennen und alles fällt auseinander ?

    Im Netz habe ich gesehen, wie ein Skater den Plastikabstandshalter rausdrückte, die Kugeln alle zusammenschob und dann fiel das Lager auseinander. Hier gibt es einen Metallkäfig. Wie bekomme ich den raus und fällt das Lager dann auch auseinander ?

    Euch einen schönen Sonnigen :winker:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden