Was macht ihr denn gerade?

  • Wenn ich nur meinen Pappmann immer mitnehmen könnte!


    Dann würde es endlich mal vorwärts gehen.

  • Aus gegebenen Anlass schenke ich mir jetzt einen Jack ein, lege eine gewisse Platte auf und trinke auf dich Lemmy.
    Auf das du da unten die Hütte rockst. :headbanger:
    RIP

  • Komme gerade aus einem unserer (Stadt-)Parks, ein spontaner Tributabend dem geschiedenen Herrn, stilvoll mit lauter Freiluftmusik und einigen Litern Alkohol. Ganz im Sinne der Wünsche der zwei verbliebenden Mitgliedern.
    Ich bin froh, ihn vor 2,5 Wochen nochmal wahrhaftig erlebt haben zu dürfen. Zehn Jahre musikalische Ausrichtung sind nun einem drastischen Einschnitt erlegen.


    Ruhe lautstark in Frieden. Lemmy!

  • Und mögen jedem die Hände abfaulen, der deinen Rickenbacker entweiht!


    Rock in Peace, alter Junge!

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Aus gegebenen Anlass schenke ich mir jetzt einen Jack ein, lege eine gewisse Platte auf und trinke auf dich Lemmy.
    Auf das du da unten die Hütte rockst. :headbanger:
    RIP


    Nie wieder ne neue Motörheadscheibe. Nach knapp 30 Jahren Fansein wird mir da mächtig was fehlen. Keep on rockin', Lemmy.
    [Blocked Image: https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/1622257_10201319029734746_1216293863327687955_n.jpg?oh=679dc1abd43275936a4a259857abf877&oe=57157BD6]


  • Ich bin froh, ihn vor 2,5 Wochen nochmal wahrhaftig erlebt haben zu dürfen. Zehn Jahre musikalische Ausrichtung sind nun einem drastischen Einschnitt erlegen.


    Ruhe lautstark in Frieden. Lemmy!


    Das muss dann ja das letzte Konzert seines Lebens in Berlin gewesen sein :( . Eigentlich wollte er ja tod von der Bühne fallen. War auf jeden Fall überaus nahe dran.


    Das zieh ich mir gerade ziemlich laut rein:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Zum Glück bin ich heute alleine im Büro. :D


    Ich rock jetzt auch mal etwas die Brutstätte allen Übels bis zum ersehnten letzten Feierabend in diesem Jahr.... :rolleyes::headbanger::headbanger:

    Edited 2 times, last by Micha88 ().

  • Gleich anfangen mit schlafzimmersanierung. Hat nichtmal nen jahr gehalten. Nu is überall an einer wand schwarzer schimmel. Raumtemperatur 19-20 grad und an der betroffenen wand ca. 14 grad und das bei dem warmen wetter... Bei minusgraden wirds wohl unter 10 grad runter gehen. Somit bildet sich tauwasser und alles ist feucht. Bald wächst moos...
    Immerhin ist das mauerwerk nun mit bitumen versiegelt.
    nun der 3. fachmann meinte es müsste der Sockel und die betonplatte von außen gedämmt werden.
    halte ich für den ersten wirklich sinnvollen Vorschlag.
    Von tips wie "gut durchlüften" und anderen schwachsinn war ja alles dabei.
    weis auch niemand wie das haus damals gebaut wurde, vermutlich ähnlich wie die Garage, dann ist aller mögliche Bauschutt im Mauerwerk wo kaum dämmt. Kotzwürg.
    Parkett ist auch betroffen. Scheißdrecksmüll.


    Was da immer Geld und unnötige arbeit wegen 45 jahre altem Baupfusch reinfließt nervt tierisch.


    Irgendwann hol ich mir nen amerikanisches Motorhome, da hab ich kein Baupfusch... Und platz würde mir auch reichen... Hehe.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Ein altes Haus hat halt seine Tücken , man sollte wissen das man immer etwas machen muß oder gleich neu bauen.

  • Nö, man muß nur die richtigen Materialien und Methoden nehmen, die auf die alte Bausubstanz abgestimmt sind, dann klappt's auch. Gewußt wie eben. Wenn man natürlich nur das nimmt, was einem die Bau(chemie)industrie auf dem Silbertablett präsentiert, glaub ich gern, daß so ein Altbau zur Dauerbaustelle werden kann. Paradebeispiel: 0815-Zementgelumpe auf Mauern draufklatschen, die mit Kalk errichtet worden sind. Da hat man urplötzlich andere Elastizitätsmoduln, Längenausdehnungskoeffizienten, Wasserdampfdurchlaßwiderstände usw., das wirft bauphysikalisch viel durcheinander und verträgt sich nicht, das Zeug löst sich plattenweise von der Wand. Das hab ich bisher bei jedem Spaziergang, egal wo, feststellen können. Oder auch sehr beliebt: Werksteinsockel verputzen und dann über aufsteigende Feuchte wundern.
    Ich muß mich bremsen...


    Fakt ist: Neubau heißt nicht unbedingt weniger Probleme. Langfristig schon gar nicht und was Dauerhaftes sollte so ein Haus ja schon sein. Früher mußten die Leute mit einfachsten Mitteln ihre Häuser bauen, aber die mußten auch halten. Haben sie ja auch, bis jetzt. Mängel zeigen sich ja meist erst im Zuge von Modernisierungen, da ist dann bauphysikalisch was schief gelaufen.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ja, wenns wenigstens auf meinem mist gewachsen wäre X/ . Ich hoffe das es alles genügend bringt. Wenn natürlich noch feuchte und kälte durch den Boden aufsteigt habe ich verloren...
    muss mal die bilder komprimieren.


    Problem war das bei unserer damligen sanierung der fachmann nur die betroffenen stellen neu verputzt hat... Würde halten blablabla. Jetzt ist es genau wieder so.


    ja außen fiel es gegenüber vom schlafzimmer in platten runter. Der putz teilweise matschig wie nix gutes. Das war wohl? fehlendes bitumen am sockel, dadurch zog die wand feuchtigkeit. Hat damals der landschaftsgärtner bei verlegen der platten verbrochen. Hat alles wohl mehrere ursachen.


    sehe ich bei meinen eltern in der form gar nicht und das Haus ist älter.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

    Edited 3 times, last by Tüftel ().

  • Ja, das ist das Schwierige, daß solche Probleme immer dermaßen komplex sind. Man braucht da wirklich viel Ausdauer.
    Das ist auch selbstverstärkend - ist ne Wand erst einmal feucht, warum auch immer, ist der Dämmwert im Keller. Dann kühlt die weiter aus, noch mehr Feuchte kondensiert, wieder kälter usw usf. Wenn Salze im Spiel sind, wirds ganz kurios, die müssen dann erstmal raus.
    Dann: woher kommt die Feuchte? Aufsteigende Feuchte ist gar nicht so oft und ausgeprägt, wie alle einem einreden. Gerade die alten groben Maurermörtel sind manchmal ganz erstaunlich kapillarbrechend. Sockel: Werkstein, Bruchstein, Ziegel, Beton, ganz was anderes - verhält sich alles unterschiedlich und muß verschieden (oder auch gar nicht) abgedichtet werden. Dann der Boden: sandig, bindig, gewachsen, geschüttet, Fels... Dann die Wanddicke usw usf.
    Bei Kondensproblemen kann sich manchmal durchaus ne moderate Hüllflächentemperierung rechnen ggü. ner Dämmung...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Und wann wird gedämmt? ;)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Bei Miete kann das genauso passieren. Und dann kannste ausziehen im Blödesten Fall oder wirst noch angepieselt wegen schlechtem Lüftungsverhalten. Blablablub.


    Meine Garage blüht auch wieder nach knapp 2 Jahren. Sieht auch noch aus als würde Salzwasser oder Kalk aus der Wand laufen. Zumindest da wäre ne Abrissbirne die bessere Wahl gewesen.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.