Was macht ihr denn gerade?

  • Großartig was strahlen brauchst du da nicht. Bei der erhabenen Zahlen reicht mal ordentlich drüber reiben.


  • Und wieder einen 600er auf die Straße gebracht , die kleine graue Murmel läuft ausgezeichnet. Antriebsmancheten gew. , Bremsen repariert , usw. Mein bester Freund hat aber noch einige Sachen zu tun , zb. orginale Ausstattung usw.

  • Sieht gut aus. Schön gemacht.

  • Selten so viele erhrliche Worte gehört. Ich staune nur, dass man ihn hat reden lassen und keine Zensur erfolgte...zumindest hab ich davon nichts gemerkt. Aber dass mal jemand den Wahnsinn unserer Gesellschaft in 5 Minuten auf den Punkt bringt, grandios. Und dabei ist das fast beliebig auf jede ländliche Region in Deutschland übertragbar. Respekt :thumbup:

    Diese Sendung mag ich und wir schauen sie oft Sonntags zum Frühstück.

    Meist gibt es einen Blick in das vielfältige Dorfleben in Mitteldeutschland.

    Letzten Sonntag war ein alternatives Dorfleben zu sehen.

    Mit Blick auf den jungen Mann der verzweifelt keine Möglichkeit bekommt,

    auf seinem eigenen Hof, in den vorhandenen Gebäuden sich zu erweitern,

    ist hier sofort die Frage aufgetaucht,

    wie können die sich bei einem Gehöft im Außenbereich als Ausgangspunkt derart ausdehnen ???


    :gruebel::gruebel::gruebel::gruebel::gruebel::gruebel::gruebel:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Mein ESD vom 68er ist schräg (nicht nachträglich), einer im Lager von 66 gerade abgeschnitten. Der hat auch noch die alte Blechprägung mit 2 Feldern.

    Ansonsten....11:05, Wasser 22, Luft 23, Bier 8 Grad.....

  • Mal wieder erfreuen.... 🤮


    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Ach du sch****


    Fahrfusshebel wohl bekomm's

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ich konnte mal wieder nicht nein sagen.

    Wird jetzt schnellstmöglich fertig gemacht und ab an einen neuen glücklichen Besitzer.

  • Mal wieder erfreuen.... 🤮


    Meinst nich das der noch läuft, is doch im Sahne Zustand :S bisschen röstlöser ran und dann geht das schon.

  • Das ist leider das Elend bei den meisten Smalkalda Werkzeugen das die Plaste sich auflöst. Ich habe da auch schon einiges entsorgt.

  • Meinst nich das der noch läuft, is doch im Sahne Zustand :S bisschen röstlöser ran und dann geht das schon.

    Sofern wir dann die sogenannte Anlasserpesse einführen, sollte das kein großes Problem werden....


  • Das ist leider das Elend bei den meisten Smalkalda Werkzeugen das die Plaste sich auflöst. Ich habe da auch schon einiges entsorgt.

    Deren Knarren hatten keine Plastegriffe - und vor 20 Jahren wohl auch gar keine Griffe mehr. ;)

    Meinst nich das der noch läuft, is doch im Sahne Zustand :S bisschen röstlöser ran und dann geht das schon.

    Lief garantiert bis zum Schluss... :grinser:

  • Danke für die Info, Tomsailor, wie klappen am Samstag in Clausthal-Zellerfeld auf. :)

  • Tatsächlich wurde der Motor vor unbekannter Zeit als "geht" eingelagert. Jedenfalls wurde so berichtet.




    Defacto hatte sich der Dichtring der Zylinderkopfdichtung aufgelöst und entweder schon im Betrieb oder dann eingelagert Wasser in Zylinder 1 eintreten lassen.


    Leider schon das letzte Schleifmaß....


    Da es aber ein originaler 312 ist, wird vermutlich versucht, den wiederherzustellen. Es gibt da mittlerweile Lösungsansätze.

  • Danke für die Info, Tomsailor, wie klappen am Samstag in Clausthal-Zellerfeld auf. :)

    Dann viel Spaß, hoffe das bis dahin alle Zufahrtstraßen wieder frei sind. Mussten heute auf dem Weg dorthin einen Umweg von 30min. nehmen. Hatten dann aber schön einen Trabant Kombi mit Dachzelt und Anhänger mit schweizer Kennzeichen vor uns. Der hat die Berge echt gut genommen, nur ein Einheimischer meinte natürlich einen Trabant kann man auch noch 50 Meter vor der Kurve überholen. Irgendwann hatte der Trabant ihn aber wieder eingeholt, schließlich kann man auch mit der größten Karre nicht sonst wie die Berge mit engen Kuven runter rasen.