Was macht ihr denn gerade?

  • Ich mich auch... :grinsi:

    Wobei die Gäule dann vmtl. längere Mähnen haben werden - als Reminiszenz an einen grünen Verkehrsminister namens Hofreiter... 👱‍♀️ :zwinkerer:


    Tim : Ich fürchte, Du, ich und wir werden in wesentlich kürzerer Zeit noch wesentlich mehr "Verkehrswende" erleben, als uns lieb sein kann... :verwirrter:

  • Du weißt das ich diesen Pessimismus unverändert nicht teile.

    Wir werden ja sehen...... ;)

  • Einen schönen Fahrradhalter für die Deichsel der Olbernhauer Einheitsfahrgestelle zurechtgebruzzelt.

  • Wählt Grün oder deren Verbündete und unsere Logistik sieht bald wieder so aus

    Die Pferde stoßen bestimmt auch viel zu viel schädliche Gase aus, ich vermute eher wir werden den Karren dann alleine ziehen müssen :wacko: aber nur mit feinstaubfilter am Hinterteil...

  • Hab den 'gewonnenen' Tag gut genutzt, um an den Autos mal einige Kleinigkeiten in Ordnung zu bringen.

    An der Kugel abgeschmiert, Zündung überprüft und die Simpkex-Vorderbremse nach vielen Jahren mal wieder nachgesehen und gereinigt, war alles immer noch dicht und i.O. . :)

    Am Kombi nervte u.a. ein schwergängiger Starterzug (WD40 hat ihm wieder auf die Sprünge geholfen - kam da eine Brühe raus... :staun: ) und vor allem ein schnarrender Schalthebel. Wie vermutet lag's an der Schaltrolle. Die war dermaßen ausgehärtet, dass Ausbauen nur noch via Cuttermesser möglich war.

    Mit der neuen Rolle ist wieder angenehme Ruhe eingekehrt und nach gleich mit erledigter Frühjahrs-Durchsicht fährt sich das gute Stück auch wieder wie neu. Haben wir soeben ausführlich getestet. :raser: :top:

  • Moin,

    ich bin nun ja auch keiner der den Fortschritt verdammt oder nicht haben will, das hat uns nun die Geschichte des öfteren gezeigt. Nur bin ich in der Meinung, das die ganz auf das verkehrte Pferd setzt mit den E-Karren Mist, das war auch schon mal da, da hat sich sich der Verbrenner dann durch gesetzt, Ich kann damals einen von Sachsenring der mit der Motorenentwicklung was zutuen hatte, da war schon mal was mit dem Wasserstoff dran. Hätte die damals de/dier jenige(n) nach der Wende das Ding nicht in die Schupplade verschwinden lassen und weiter entwickelt, wäre zu der jetziger Zeit schon ein vernünftigtes Ding da und ich denke, so wie es jetzt einige Autohersteller wieder voll dran sind, das sich dieser durchsetzen wird, dann wird die E-Sache wieder ganz schnell verschwinden. BMW bringt nun auch den ersten Wasserstoff raus und den durfte ich mir jetzt life anschauen, da mein Nachbar gegenüber die Woche mit diesen Gerät mal da war und ich finde das hat was.

    Was nütz mir so ein E-Bolide,wenn ich da nicht einmal ein Bauernhaken ranmachen kann, denn wenn einer hinte druuf rauscht, kann es sein das die Halterung in die Akku´s knallen und das Ding fängt Feuer. Habe mich bei meinen Autohändler vor kurzem darüber ausgetauscht und dieser dachte der kann sofort ein Kaufvertrag mit mir machen. wo die Frage dann mit den Bauernhaken kam,war für mich die Geschichte dann zu Ende.

    Auch bin ich ein Vollcamper und wenn ich sehen wie jetzt einige Womo-Hersteller rumeier mit den E-Chassi´s, kann ich nur den Kopf schütteln, man braucht glaube ich dann für die Dinger den kleinen LKW-Schein, denn so schwer werden dann wohl durch die Akku´s sein.

    Die Überschrift mit den E-Karren ließt sich gut, aber das ist nicht zu Ende gedacht wurden, wie zu dieser Zeit vieles. Alles nur noch hau-ruck..........Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Das E-Mobilität nicht der Weisheit letzter Schluß ist, ist mittlerweile bekannt. Für die Stadt und Kurzstrecke io, aber die Infrastruktur wird nie ausreichend vorhanden sein. Jetzt geht die Entwicklung Richtung Brennstoffzellen.


    Die erhoffte Klianeutralität ist eh mehr Statistik, denn am Ende ist das ein reiner Ablasshandel mit CO2 Emmisionspapieren.

  • Richtig - und zwar einer, der vor allem uns "Normalverbraucher" teuer zu stehen kommen wird. Noch teurer - siehe z.B., was wir schon jetzt für die kwh Strom berappen dürfen - und wieviel weniger Großverbraucher wie die Industrie. X(

  • zumal man eigendlich zuerst in denn ärmeren 3.weld anfangen müsste, was die da zum teil "rumsauen"......

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Man kann den in der 3.Welt schlecht das verbieten, was wir selber gemacht haben und noch machen.

    Aber uns soll alles verboten werden, und wir müssen das Klima retten und neue Autos kaufen, damit die alten dann eh alle weiter fahren, nur halt in anderen Ländern... wenn dann müsste man alle alten Autos die bei uns sonst in den Export gehen gleich verschrotten, aber das ist in meinen Augen auch nicht die ökologischste Variante...

  • Gerade wundere ich mich mal wieder über die E-Auto-Abzocke.

    Tesla mal außen vor. Alte Teslas tanken kostenfrei und die neueren zum Preis von Haushaltsstrom.

    Wer allerdings bei IONIC tanken muß, zahlt etwa 15€/100km, weil 0,79€/kWh.

    :doof:

    Stimmt mit den alten Teslas so nicht ganz. können zwar umsonst an Teslaladern laden, aber wenn im Teslasystem hinterlegt ist, das es ein vielfahrer ist, wird die Ladezeit künstlich verlängert. Wer dann schnell laden will, darf dafür dann zahlen.

  • dann müsste man alle alten Autos die bei uns sonst in den Export gehen gleich verschrotten, aber das ist in meinen Augen auch nicht die ökologischste Variante...

    Sehe ich auch so und wurde auch erwiesen, das es ökologisch sinnvoller und weniger schädlich ist selbst alte Sticker möglichst lange weiterfahren zu lassen, als den Gebrauchten alle paar Jahre durch einen Neuen zu ersetzten. Wenn man von der Förderung der Rohstoffe inkl.zerstörte Naturräume, Tranzporte bis hin zur Fertigstellung alles miteinbezieht, kommt da ganz schön was an negativen Auswirkungen zusammen.

    Egal, kommt überall ein grüner Aufkleber drauf, MSC- und FSC-Sigel und das Gewissen ist beruhigt. Oder grüne Umwelplakete, nur weil die Nutzlast hoch ist aber wahrscheinlich bei bestimmten Marken doch nie ausgenutzt wird. Verbrauch ist da ganz egal.

  • Interessant! :thumbup: - Erinnert an den verbotenen 110 oder auch an "Hände hoch, oder ich schieße!". Der war auch noch vor Fertigstellung im Archiv verschwunden und wurde erst in den 2000ern veröffentlicht. Habe ich auch gestern erst im Vor- oder Abspann des Filmes gelesen.


    Heute gemacht: dem Drängen der besseren Hälfte nachgegeben und dem Westblech seine Sommerschuhe verpasst, neue Bremssteine hinten waren auch fällig.

    Bei der Gelegenheit den Breflü-Prüfer reaktiviert und auch an der Kugel ausprobiert - da hat er geleuchtet wie ein Weihnachtsbaum... =O

    Also gleich noch die Breflü erneuert, mit Hilfe meiner diesbezüglichen versierten Frau kein Problem. Ein eingespieltes Entlüftungs-Team eben... :top:

  • Sommerreifen sowie neue Bremsklötzer hinten sind auch gleich am C-Max der Frau fällig.

    Der “Große“ ist schon ganz heiß drauf, mitzuschrauben. Hoffentlich werde ich dann heute damit fertig. :D


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Kann doch nicht sein.


    Sind bei Euch irgendwelche Strahlungen anderes als im Rest Deutschlands? Oder ist die Luft besonderes trocken? Habt ihr unbekannte Tierchen, die gerne vorzugsweise Trabis essen? Außerirdische....?


    Ist doch nicht mehr normal.

    :|