Was macht ihr denn gerade?

  • ok, werde mal "zuschlagen"

    DANKE

  • Mir hat gestern einer erzählt, dass es Schwungscheiben mit unterschiedlichen Durchmessern gibt. Demzufolge hat der Zahnkranz auch unterschiedliche Anzahl an Zähnen.

    Und wenn man die kleinere Ausführung verbaut, dann greift der Anlasser ins Leere.

    Weiß da vielleicht jemand was darüber?

  • Beim P50 mit unsynchronisierten Getriebe war die Schwungmasse anders abgesetzt, aber der Durchmesser der gleiche mit breitem Zahnkranz.

  • Heute am 600 hinten die Bremse auf gemacht um den undichten Radbremszylinder zu tauschen

    . Zum Vorschein kam eine alte DDR Reparatur der Bremse . Es wurde ein Bremssteg von einem anderen Fahrzeug eingebaut der Offensichtlich zu groß war dieser wurde einfach umgestaltet und gleich noch die Bremsbacke angepasst . Zum Glück wurde der Zylinder undicht jetzt wird alles überprüft und durch Original Teile ersetzt .

  • Wieso zum Glück? - Wenn das tatsächlich "eine alte DDR-Rep." war, hat sie ja immerhin wenigstens 3 Jahrzehnte gehalten. Das muss Deine neue Reparatur erstmal toppen...8o

  • Wie lange der damit gefahren ist kann man nicht mehr feststellen . Nach den Belägen siehe Stärke nicht lange . Aber wenn ich mir anschaue wie da am Belagträger gefeilt wurde siehe Aussparung für den Steg das gefällt mir garnicht . Der Steg selber passt weder in der Länge noch in der Breite . Das es funktionierte vielleicht Glücksache . Das es zuverlässig war ich möchte es bezweifeln . Auch wenn ich es zusammen gebaut nicht mehr sehe ist mir das Original lieber . So teuer ist es nicht und die Teile gibt es ja heute Problem los . Zur Zeit der Reperatur war das vielleicht ja anders .

  • Das ist nicht der Steg von einem anderen Auto sondern der Steg von der Simplexbremse Trabant, der hier einfach beim umrüsten auf Dupelx wieder verwendet wurde.......wir hatten ja nüscht.


    Pos. 8 und 9.



    Wenn du es also durch Originalteile ersetzen willst, dann musst du den Drucksteg behalten und die komplette Hinterachse auswechseln :D

  • Moin,

    habe es gestern endlich mal geschafft mein Hochregal aufzubauen und heute werden noch Kleinigkeiten, wie Winkeln und Verstrebungen eingebaut, sodas es genügen aushält mit dem Gewicht was da druuf kommt soll. Es werde Platz wieder in meiner Halle unten rum;)Gruß

    Wer ein Rechschreibfehler findet,kann ihn behalten.......habe eine andere Sammlung. 8)


    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Es ist noch die alte Bremsanlage verbaut mit dem manuellen Nachstellen . Warum ist dann der Belagträger soweit nachgeschnitten worden wie auf dem Bild zu sehen . Anders passt der Steg nicht rein ? Ohne nachschneiden steht die Bremse zu weit auseinander .

  • Dann mach mal Bilder von der Bremse. Wer weiss was da zusammengewürfelt wurde.

    Die Backe ist Duplex, der Steg Simplex.

    Welche Nachsteller hast du genau? Die wie im Katalogbild mit Exzenter?

  • Jetzt habe ich auch mal eine Frage.

    Ich habe am 1.1zer je 2 Löcher rechts und links neben dem Radio Ausschnitt.

    Ich war die Tage im Museum und habe an einem 1.1zer diesen Rahmen montiert gesehen. Kann mir vielleicht einer was dazu sagen?


  • Ich habe irgendwo noch so einen Rahmen, der aufgearbeitet werden müsste. Aber die bei dir vorhandenen Löcher dürften nichts mit dem Rahmen zu tun haben. Der Rahmen wird mit je einer Blechlasche auf jeder Seite im Radioschacht befestigt. Auf deinem Foto kann man es sehen, naja eher erahnen. Verwendet wurden die Rahmen bei den Last Editions (wie auch auf dem Foto), da auch beim 1.1er durch die Heizung die Einbautiefe für normale Radios fehlt.

  • Das war auch einer der 444ziger. Dann muss ich mal schauen. Mir würde es ja reichen wenn er die Löcher abdeckt. Die andere Alternative ist ein anderes Amaturenbrett.

    Vielleicht hast du ja die Außenmaße Mal für mich.

  • Kriegt man denn die Löcher nicht auch wieder zugemacht?