Was macht ihr denn gerade?

  • Würdet ihr bitte mit dem Politikgelaber aufhören?

    Das ist nicht Politik. Sondern Philosophie.

    Man will die Leute doch nur zu vernünftigen Denken anregen.

    Auch, wenn's schwer zu fallen scheint.

  • Man will die Leute doch nur zu vernünftigen Denken anregen.

    alles richtig ......

    nur geht es mir nicht in den Kopf das die Jungen Leute Freitags demonstrieren und am Samstag bei Misik Events Müll und Einrichtungsgegenstände usw.auf den Plätzen zurück lassen.:protest:

  • alles richtig ......

    nur geht es mir nicht in den Kopf das die Jungen Leute Freitags demonstrieren und am Samstag bei Misik Events Müll und Einrichtungsgegenstände usw.auf den Plätzen zurück lassen.:protest:

    Warum Menschen ob Jung oder Alt die berechtigt Protestieren an den Orten wo sie das machen immer Chaos und Schäden hinterlassen . Das geht mir auch nicht in den Kopf . Trotzdem ist die Zeit Reif so einiges zügig zu ändern . Das darf nun mal eben nicht in einem Land passieren das bringt nichts . Doch denke ich Dank der Global Zeitgleich verfügbaren Medien verbreitet sich das Wissen um Missstände und die Möglichkeit das zu Ändern heute schneller und evektiver wie früher . Das dem so ist das erleben wir gerade . Siehe die Freitagsbewegung . Ohne Internet wäre das nie soweit gekommen . Ja und ich finde das gut .

  • alles richtig.....nur hätte das alles 100 Jahre früher beginnen müssen ,,,,,

  • Vor 100 Jahren wußte noch keiner, daß das Antropozän schon angefangen hatte.

  • ja die Alu rahmen waren schon einmal drin , mit scheiben.

    um wegen gewicht auch zu sehen ob es probleme gibt.


    wird aber nochmals angepast wenn alle dran sind zur kontrolle,


    leider ist die fahrerseite nicht ansatz weise schön...

    da muss ich nun überlegen wie man das hinbekommen kann.

    am schanier luft am schloss hängt es über... , schaut aus als wenn der einstig schief ist.

  • Das ist nicht Politik. Sondern Philosophie.

    Man will die Leute doch nur zu vernünftigen Denken anregen.

    Auch, wenn's schwer zu fallen scheint.

    Und unter "vernünftiges Denken" fällt selbstverständlich jeweils nur die eigene Meinung... 8o

  • Und unter "vernünftiges Denken" fällt selbstverständlich jeweils nur die eigene Meinung... 8o

    Ganz bestimmt nicht. Du kannst mir gerne mit philosophischen oder auch religiösen Argumenten kommen. Vielleicht sehe ich das dann sogar ein.

    Es ist aber besser, den ganzen Kram zu hinterfragen, als 'sachlich, kritisch und optimistisch' belöffelt zu werden.

  • hjs : Philosoph ist nicht meine Liga, dafür bin ich als 10-klassiger POSler etwas zu unterbelichtet. 8o Aber ein bisschen selbstständiges Denken jenseits der täglich vorgekauten 'Wahrheiten' ist ja womöglich schonmal ein Anfang...;)

    Bei "religiös" bin ich definitiv draußen. :wechgeh:


    Trabijeck : (zitat:)"Und trotzdem ist es Zeit so einiges zügig zu ändern"


    Ist mir zu nebulös...also jetzt mal 'Butter bei die Fische':

    was genau muss sich Deines Erachtens nach "zügig ändern" - und vor allem, wo bist Du ganz persönlich bereit, selber zurückzustecken?

    Kein Fleisch, keine Flug- und Schiffsreisen mehr, deutl. weniger Auto fahren (stattdessen Bahn und Fahrrad, letzteres natürlich bitte nur "bio" ;)), Konsum runterfahren, Klima und Heizung aus oder Haus teuer umbauen, für Sprit Öl und Gas erheblich (!) mehr bezahlen, Trabi stehen lassen oder besser gleich ganz abschaffen??

    Ich bin gespannt...:paahh:

  • Tatsächlich Konsum überdenken (wo und wie kauft man, nicht ob und was), Güterfernverkehr bis zur Vermarktungsregion zurück auf die Schiene, kostenlosen und auch ländlich ausgebauter ÖPNV, Inlandsflüge abschaffen und Bahnververkehr attraktiver Gestalten.


    Zum Beispiel ;-)

  • Kein Fleisch,

    Ich bin gespannt...:paahh:

    Die Liste ist lang. Aber Fleisch ist ein gutes Beispiel.

    Z.B. wird Rindfleisch aus Argentinien importiert. Und polnische Gänse müssen nach Frankreich geschafft werden. Wenn mal jemand eine Statistik über die Fracht der Brummies auf unseren Autobahnen macht, dann würde herauskommen, dass der meiste Kram im Zielgebiet genau so verfügbar ist. Nur ist eben diese ganze Kutschiererei irgendwie profitabler.

    Ich hatte die Erklärung bereits angeboten, warum da alle mitspielen.

  • Kein Fleisch muß nicht sein. Aber die Preise sind viel zu niedrig. Was aber nicht heißt, daß ich jetzt 20 EUR für dasselbe Stück klima- und tierschädlich hergestellte und unter Umgehung des Mindestlohns beim Schlachten und beim Transport dreimal durchs Land gegurkte Fleisch bezahlen möchte, weil da ein Label draufsteht. Neulich erst gelesen und merke ich ja selbst: Hier in Sachsen sterben die Fleischereien aus. Schlachthof gibts in ganz Sachsen keinen mehr, das kommt idealerweise aus Altenburg/Thür oder meistenfalls sonstwoher. Flugreise jedes Jahr? Ok, ich bin in 43 Jahren noch nie geflogen, mir gefällts hier. Will ich aber keinem vorschreiben. Nur sollte das was ganz besonderes sein und nicht die einmal-im-Jahr-Ballermann-billigtour. Kinder besitzen Beine und können zu Fuß oder mit dem Rad in die Schule, das gilt auch für erwachsene Arbeitnehmer. Ausnahme gilt fürs Dorf: Da hat unsere kapitalistische Wohlstandsgesellschaft (an der aber auch der Konsument seinen Anteil hat!) schon derart für Kahlschlag gesorgt, daß da erstmal ne ganz andere Infrastruktur her muß. Ich frage mich auch, wieso alle in Städten leben müssen: Wegen der Arbeit? Abgesehen von der erzeugenden/verarbeitenden Industrie ist das doch Quark. Als Beamter oder Angestellter müßte ich, mal die nötige Infrastruktur vorausgesetzt, überhaupt nirgends erscheinen, weil ich von zu Hause (auch auf dem Dorf) per Internet arbeiten könnte. Also: Es gibt schon so ein paar Ideen, was man machen könnte. Weiter die Lausitz wegzubaggern, die dafür eigentlich zu schade ist, um dort z.B. in Boxberg dieses unwirklich scheinende Braunkohlekraftwerk zu füttern, weil die Leute da halt derzeit nichts anderes haben als diese merkwürdige Industriesymbiose, erscheint mir jedenfalls ziemlich bekloppt. Die Alternativen sind da, man muß halt mal ran an die Buletten.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Es ist sicher richtig das viel für die Umwelt getan werden muss/kann. Jeder kann da was zu beitragen. Viele Dinge sind ja genannt worden.

    Ein Klimawandel ist vermutlich da, eine Erderwärmung auch. Aber durch Menschen gemacht ? Vielleicht ist der Lauf der Erde so das nun dieses Klima vorherrscht. Es gab schon viele verschiedene extreme Klimazeiten auf dieser Welt.

    Beispiel 1540 , Dürre Hitze wie nie da gewesen, und da gabs keine Industrie mit allem drum und dran.

    Fakt ist , unsere Wegwerfgesellschaft muss sich in einigen Dingen ernsthaft hinterfragen, und es muss mit den Ressourcen der Welt pfleglicher und sparsamer umgegangen werden.

  • Laut diverser Quellen arbeiten ca. 20000 Menschen noch in/für die Braunkohle, davon 40 % über 50 Jahre alt.


    Wie pervers ist der Gedanke, zur "Strukturerhaltung" 40 Milliarden bereitzustellen... Das heißt, pro Mann/Frau (auch die dann längst in Rente sind) 2 MILLIONEN!!!


    Bitte gebt das Geld jedem einzelnen dieser Arbeiter - und die sollen aus der Lausitz machen, was sie wollen (vielleicht wär ich etwas neidisch). Aber wie schon die Treuhand bewiesen hat, muß Großkapital zu Großkapital - weil die ja wissen, wie es geht...

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Vielleicht schon vor dem Krieg, aber wenigstens direkt danach wüsste man schon wie wenig Ertrag die Braunkohle hat, und dennoch hat man wegen der Arbeitsplätze dieses zerstörerischen Benehmen immer fortgesetzt. Als ob diese mehrere Generationen Baggerer als Jüngling kein anderen Zunft hätten lernen können.

  • Dann werf ich jetzt mal noch den Regenwald und dessen Einfluß in den Raum. Den hat scheinbar keiner mehr auf dem Zettel oder werden keine Bäume mehr gefällt?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage