35PS Schumannmotor

  • Hallo und Servus ;)


    Hab mir die Bilder auch mal angeschaut,und muss sagen das der Motor innen relativ sauber aussieht.


    Ergo hat Er ihn vor dem Verkauf anscheinend etwas gereinigt,und stellt sich halt die Frage ob Er dabei die Zylinder abgezogen hat oder nicht??


    Falls ja,dann hätte ja der Vorbesitzer die Kolbenringe begutachten und wenn nötig austauschen können!!


    Allerdings würde Ich an deiner stelle denn Motor für 650€ wieder zurück geben, der Klaus baut dir einen neuen für das selbe Geld!!


    Jedenfalls habe Ich ende 2008 noch für dieses Geld einen Motor beim Klaus abholen können.


    Muss zwar gestehen das Ich mit dem Schumann Motor ein klingel Problem habe,aber haffe das ich mit dem JL im Frühjahr in denn griff bekomme und dann hat man auch einen Motor von hoher Qualität.....hoffe Ich :)




    Gruß aus South-Germany vom Christjo [Blocked Image: http://www.trabantpiloten.de/Mxt_ft/images/smilies/icon_beapilot.gif]

    Alle sagten das geht nicht,dann kam einer,der wusste das nicht,und der hat es dann gemacht ;)

  • Da ich gestern erst um halb vier morgens Feierabend hatte, bin ich nicht mehr zum schreiben gekommen.
    Also heute Abend um 20 Uhr steht ein Telefonat mit dem Verkäufer an. Und ehrlich gesagt erhoffe ich mir davon sehr viel.
    Aktuell pokere ich auch Geld Rückerstattung oder Reparatur durch einen Fachmann zu seinen Lasten.


    Denn, meine Seite des Vertrags habe ich eingehalten... :thumbdown:

  • Interessehalber: 20 Uhr ist vorbei. Was hat das Telefonat ergeben? Is nu alles paletti?


    Gruß, Treibstoff

  • Hallo und Servus :greenmen:


    @Gustl:Hoffe das sich alles zum guten wendet,und der Klaus deinen Motor wieder hin bekommt :!:


    @JL:Hab mich mit Toni noch nicht kurz geschlossen ob Er überhaupt Düsen besorgt hat,wenn nicht,auch nicht so schlimm muss ohne hin erstmal die HD ausbauen um zu sehen wie groß Sie ist und dann entscheiden welche Düsen gebraucht werden :genau:




    Gruß aus South-Germany vom Christjo [Blocked Image: http://www.trabantpiloten.de/Mxt_ft/images/smilies/icon_beapilot.gif]

    Alle sagten das geht nicht,dann kam einer,der wusste das nicht,und der hat es dann gemacht ;)

  • Also liebe Leute.
    Telefonat ist beendet. Und wir sind uns einig geworden.
    An dieser Stelle muss ich noch mal meinen ganz großen Dank dem Verkäufer gegenüber aussprechen. Er hat nichts von den Mängeln am Motor gewusst. Und das sage ich nicht weil ich gutgläubig bin oder sonst was. Fakt ist. Er hat's nicht gewusst. Und nimmt ihn jetzt anstandslos zurück und übernimmt ebenso das Rückporto (80€!).
    Hat die Sache doch noch ein gutes Ende gefunden.
    Der liebe Herr FG wird die Tage von mir ein Mail haben... :thumbup:


    Ich danke euch ALLEN für eure Hilfe, Ratschläge und Tipps!
    Tolle Community!
    :thumbsup:

  • Also.
    Morgen wird der Motor wieder abgeholt... also bin ich mit weniger als einem blauen Auge davon gekommen.
    Nun stellt sich aber die Frage, wie weiter Fortfahren?


    Mein alter Motor ist nun wieder eingebaut, und dank neuer Kopf und Krümmerdichtungen ist er auch wesentlich leiser als vorher.
    Allerdings wird sich dadurch sein Verbrauch von zuletzt 13! L in der Stadt kaum ändern. Nebenbei, ist dieser Verbrauch denn an einem intakten Motor möglich? Denn Nebengeräusche hat der Motor keine. Klingt butterweich. Fahre meist nur Kurzstrecke. max 10 km. Alles im Stadtverkehr. An EBZA und HB2-9er Vergaser. Mit der Tendenz zum Bodenblech fahren. Denn der Wiener Stadtverkehr erlaubt keine Schwächen. ;)



    Meine möglichen Optionen sind:


    Regenerierter Motor in Verbindung mit Trabitronic und Mikuni.


    Oder eine 35PS Maschine vom Profi...


    Der Wagen wird primär in der Stadt bewegt, und das recht oft.
    Somit stellt sich auch die Verbrauchsfrage.


    Bitte um Erfahrungen und Meinungen!


    Cheerz!

  • also dein verbrauch wird denke ich runtergehen, den wenn köpfe und krümmer undicht waren (danach klingt es wenn du sagst das er jetzt leiser ist) dann verbraucht er wesentlich mehr, und die frage ob 13 liter möglich sind, JA mit der dendenz zum bodenblech fahren, ist das locker zu schaffen, hatte nen serien motor, der gute 12 liter genommen hat, wenn ich relativ ruhig gefahren bin. das ist das was ich dir dazu sagen kann.


    und ich an deiner stelle würde glaube ich bei stadtverkehr eher zu nem frischen motor mit trabitronic zurückgreifen, da die ja auch bisschen mehr "leistung" haben sollen, und vorallem der verbrauch soll geringer sein, das sind aber alles nur erlesene erfahrungen.

  • Vermutlich ist es wirklich die gescheitere Lösung. Denn bei den aktuellen Spritpreisen schmerzt jeder Liter zu viel...

  • las den Mikuni bei Serie weg und bestell dir einen Serienmotor bei Schumann (Leistungmäßig bewegt er sich eh an der oberen Grenze) und in deinem Budget oder Döllnitz!

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

    Edited once, last by JL ().

  • also, mein leicht getunter motor (28ps rollenprüfstand) hat noch nie mehr als 8 liter gebraucht...
    vergaser und auspuffanlage sind allerdings auch im serienzustand.

    Trabant Kübel Bj.75, Anhänger P50 Bj.68, Citroen Berlingo Bj.07, BMW E34 520 24V Bj.95

  • Hallo und Servus :thumbup:


    Würde Ich auch sagen lass denn Mikuni weg,denn es gibt einige die sind nicht zufrieden damit was Verbrauch und die abstimmung angeht.


    http://trabant-werkstatt.lima-city.de/index.html


    Hier mal ein Link,da kannst du dir einen Motor bestellen und die Kurbelwellen lässt der Manfred vom Schumann Klaus regenerieren ;)


    Ferner würde Ich mir einen 1-1 Vergaser einbauen,denn 13 Liter verbrauch sind einfach zuviel.


    Nichts gegen einen Blockvergaser,habe selbst denn 2-7 eingebaut aber der Verbrauch liegt bei mir um die 8 Liter und damit kann man leben :genau:


    Zum originalen Schumann Motor kann Ich nichts sagen,da ihn von uns keiner hat außer JL.


    Aber der 36 PS Motor von ihm geht echt gut,wenn nur das klingeln nicht währe :protest:


    Gute hoffe hilft dir weiter,und falls Du mal einen Ausflug nach South-Germany machen willst im Juli haben wir Treffen in Wiesmühl/Alz Landkreis Traunstein nicht weit weg von Salzburg :dafuer:



    Gruß vom Christjo [Blocked Image: http://www.trabantpiloten.de/M…smilies/icon_beapilot.gif]

    Alle sagten das geht nicht,dann kam einer,der wusste das nicht,und der hat es dann gemacht ;)

  • Ich würde mir zusätzlich einfach noch etwas Gelassenheit zulegen :top: Warum versuchen den kleinen an das heutige Tempop anzupassen? dafür isser nicht gebaut. Also entweder gelassener werden, oder anderes Auto kaufen. Trabant 1.1 der ist eher was für die heutige Zeit.
    Auch einen 36 PS Motor, hast du in der Stadt ganz schnell zugerotzt. Das bringt dich im Endeffekt auch nicht wirklich weiter.


    Was heißt dein alter Motor? Alter Motor von was? Vielleicht wieder sowas was ich schonmal gesehen habe? Dann würde es mich nicht wundern mit 13 Liter :zwinkerer:
    Alles über 10 Liter im Normalbetrieb, ohne Hänger, ist und bleibt indiskutabel.

  • Oh nein, nicht so einer, das war ein Unikat ;)


    Es ist der Originalmotor (das Vermute ich) vom Pappmann mit rund 50k km auf der Uhr...


    Grüße

  • Regenerierter Motor + "trabitronic (V)" + funktionierendem H1-1 passt schon :top: . Vielleicht findest du noch jemanden, der dem Motor die serienmäßigen Ungenauigkeiten austreibt. Hab´ ich so bei meiner Serie verbaut und bin immer wieder erstaunt, wie gut sich das doch eigentlich fährt.

  • Ich bin auch der Meinung, dass man in der Stadt (auch in Wien) ganz gut mit Serie zurechtkommt. Ich musste noch nie der Erste an der nächsten Ampel sein. Jedenfalls nicht mit dem Trabi. Ich werde dieses Jahr auch meinen erstandenen H1-1er aktivieren und mal sehn, wie er damit zurechtkommt. Ich habe bei meinem 2-9 das Problem eines Loches in der Beschleunigungsphase. Höchstgeschwindigkeit erreicht er ganz normal. Mit 107 km/h liegt er in der Serie. Ich genieße es, wenn er normal auf Touren kommt und gut klingt...lass die anderen doch einfach vorbeifahren....


    Wenn ich schnell fahren will, nehm ich das Westblech.

  • Quote

    Würde Ich auch sagen lass denn Mikuni weg,denn es gibt einige die sind nicht zufrieden damit was Verbrauch und die abstimmung angeht.


    Ich denke mal,daß ist auf die Vergaserabstimmung von Trabiteile bezogen und kann nicht einfach verallgemeinert werden.
    Ich traue mir durchaus zu einen Mikuni so sparsam einstellen zu können,daß er den H1.1 im Verbrauch noch schlägt.(Das geht aber nicht in einer 1/4 Stunde und bedarf etwas finanziellen Aufwand)


    Quote

    Nichts gegen einen Blockvergaser,habe selbst denn 2-7 eingebaut aber der Verbrauch liegt bei mir um die 8 Liter und damit kann man leben


    Das einzige gute am HB ist,daß es noch gute Ersatzteile zur Regenerierung gibt.Von den 8L hat der gut 0,5L rausgeschwitzt.


    Quote

    Auch einen 36 PS Motor, hast du in der Stadt ganz schnell zugerotzt. Das bringt dich im Endeffekt auch nicht wirklich weiter.


    Dann stimmt die Vergasereinstellung nicht.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich bin zwar auch ein Freund der Mikunivergaser aber ganz ehrlich am Serienmotor ist es nur was für Technik verliebte die mal auf was anderes, neues stehen. Sicher bietet z.B. der TMX 28 einige Vorteile, die ja schon im Forum erwähnt werden, aber selbst der Mikuni in Verbindung mit der MBZA machen den Motor nicht wirklich schneller, auch wenn er untenraus ein wenig besser zieht.


    Bei mir war es z.B. so das Tim mit seiner Pape (alles Serie) an mir vorbeizog, obwohl ich einen wirklich gut abgestimmten Mikuni Vergaser (dank 2TViper) und die MBZA an Bord hatte. Es kommt halt einfach auf die Motoren an. Bei der Werkstatt in der ich zur Leistungsmessung war hatte mann mir auch erzählt das die beiden Trabanten die schon vor mir da wahren jeweils 28 bzw. sogar 31 PS hatten ohne irgendwelche Eingriffe. Das ist einfach die Serienstreuung.



    Edit: @FG Wäre das nicht noch ne Testreihe wert Frank? Was bringt ein Mikuni und oder eine MBZA am Serien oder Sportmotor.

  • Quote

    Es kommt halt einfach auf die Motoren an.


    Es kommt auch drauf an,wieviel Leistung man zu Kraftübertragung benötigt! Getriebe,Antriebe,Rad/Reifen-Kombi


    Mikuni habe ich schon am Serienmotor gehabt.Auf alle Fälle besseres Leerlauf und Ansprechverhalten.Leistungtechnisch habe ich keine Unterschiede gemessen.(allerding hatte da die Bremse noch einige Macken)Wenn ich noch mal so einen Vergaser irgend wo bekomme,kann ich das aber nochmal machen.
    Der Vergleich am Sportmotor mit TMX - 30 , HB-30 , H1.1-30 wäre möglich.Das muß ich aber vorher abklären

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

    Edited once, last by Fg601 ().