Dach und Gurte

  • :top:Heho ich bin neu und hab noch nicht soviel Ahnung:


    1 Frage: kan ich bei der Pappe das Dach abbauen ohne es zu beschädigen



    2 Frage: ich bin gerade drüber einen Trabi BJ 80 aufzubauen der hat aber noch keine Rollengurte wie bekomm ich da welche rein? hat da jemand Plan von?



    Danke für Antworten
    AWS NoWi25




    :top :staun:

  • zu den Gurten:


    mir fehlt in der B Säule unter den Haltegriffen das Gewinde um die Gurte zu befestigen ansonsten sind alle Haltepunkt vorhanden

  • wie bekomm ich das den raus ob ich noch ne schmale oder breite B-Säule habe

  • Um unstimmigkeiten auszuschließen ich hab schon gurte drin sind aber halt kein rollengurte sonder so komische halt die sind einmal an edr B-Säule ganz unten und einmal zwischen B und C unterm fenster festgemacht !!!


    wären hosenträgergurte leichter zu montieren ( TÜV soll se natürlich abnnehmen)

  • hab gerade mal paar bilder verglichen siet so aus als ob das schmale b-Säulen wären
    (das ist nich gut oder????) :hä:

  • Die breite Mittelsäule gab es bei der Limo erst ab Februar 1984, der Kombi hatte bis zum Schluß eine schmale Säule. Gurtbefestigungen an der B-Säule gab es ab Juli 81 beim Kombi und ab September bei der Limo. Ob eine Umrüstung der Ankerpunkte erlaubt ist, mußt du mal bei TÜV o. DEKRA erfragen. Die nennen Dir sicher auch gleich mögliche Auflagen (Vertärkungen, Schweißgutachten,...). Außerdem gab es mal Rollgurte zur Befestigung unter dem hinteren Seitenfenster, leiderheute wohl selten zu bekommen. Vorteil dieser Gurte ist der einfache Anbau und dass der Originalzustand der Karosse erhalten bleibt.

  • Erst mal schönen dank


    Die Laufschienen wo die Sitze festgemcht sind sind in diesem trabi festgeschweist und demzufolge nur alte Sitze verwendbar lassen sich neu laufschienen( sollch zu festschrauben) irgenwie befestigen

  • wenn du die alten Schienen rausflext und Löcher bohrst sollte das gehen - aber, wozu willst du das machen? :verwirrt:

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • meine sind auch angeschweist. Mit Sportsitzen siht es da etwas schwierig aus. Schiene , konsole und sitz, das wird woll etwas zu hoch.
    Auf der anderen seite will ich nicht wirklich die schienen wegflexen.


    Wenn da jemand eine alternative hat oder kennt, wäre ich dankbar.

  • Im "Deutschen Straßenverkehr" stand zwischen 1981 und 1983 im Zuge eines Trabant-Tests mal was zu Gurtbefestigungen an den schmalen B-Säulen. Und zwar hat man das Problem gelöst, indem man bei der Produktion (vor dem Zusammenschweißen von Seitenwandaußen- und -innenteil) eine Halterung in die B-Säule eingeschweißt hat, welche auch die Außenseite der B-Säule zur Kraftaufnahme nutzt und nicht nur die Innenseite. So ein altes komplettes Paar Limousinen-Seitenwände hab ich übrigens noch bei mir rumliegen. :grinser: Die Innenteile sehen aus wie immer, aber in den Außenteilen ist an besagter Stelle so eine Art Winkeleißen mit Gewindebohrung eingeschweißt. Das ist auch ziemlich lang, ich kann mir also gut vorstellen, dass die Krafteinleitung da funktioniert, wie sie soll. Ansonsten hätte der Kombi ja auch breite B-Säulen bekommen, hat er ja aber nicht, nicht mal beim 1.1er.
    Also wie gesagt: wenn vom Werk aus nichts vorgesehen ist für Rollgurte sieht's schlecht aus. Da müsste man dann das komplette Seitenwandaußenteil wechseln, aber da kann man auch gleich das Fahrzeug wechseln. Ist auch glaub ich für Mensch und Fahrzeug besser, zwecks Originalität :top:


    Gruß
    Gunnar

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • na gut dann muss ich das mit den gurten halt irgenwie anders machen vieleicht finde ich ja rollengurte die ich zwischen b und c säule setzen kann oder hat jemand mal ne anleitung wie ich hosentägergurte reinbekomme ??? :hä: :hä: :hä: :hä: :hä: :hä: :hä: :hä:

  • sei halt froh, dass du die statikgurte drin hast...hat auch nich jeder :top:

  • Hallo Freunde, ich wusste garnicht, dass es Probleme macht, Rollgurte einzubauen. Ich habe mir Mitte der achtziger Jahre ein paar Rollgurte von "drüben" mitbringen lassen und dann eingebaut. An Probleme beim Einbau kann ich mich nicht erinnern. Rolle unten an der Originalbefestigung anschrauben, Gurt oben durch die Schlaufe ziehen, die auch an der originalen Stelle sitzt und dann die Schloßpeitschen an den originalen Befestigungen anschrauben. Wo ist das Problem?



    KJG

  • den kannste gerne bekommen ist aber bloß der rechte der linke wurde gegen eine "komischen" (sieht aus wie NVA) gurt ersetzt.

  • die statikgurte kann man doch problemlos gegen rollgurte ersetzen, oder nicht? falls die innenverkleidung im weg sein sollte, so schraubt man die rolle direkt an den hinteren punkt und baut die horizontalsperre vorher aus oder nimmt eine rolle ohne diese sperre.

  • Littel hast du alles gelesen?


    Man kann problemlos tauschen aber nur bei den neueren mit breiter B-Säule.
    Bei den älteren ist oben an der B-Säule kein Umlenkpunkt.
    Mit dem Umlenkpunkt hinten unterm Fenster könnte das gehen, aber hat halt die Nachteile das man die Befestigung der Rolle ändern muß und das es je nach Ausführung mit der Länge des Gurtes knapp wird.