Nachbau-Vorschalldämpfer 601 konservieren?

  • hi,


    hat sich denn schon mal jemand daran versucht, das eher kurze leben eines nachbau-VSD zu verlängern? auspufflack, lack-tauchbad, unterbodenschutz, hartwachs (gibts das?) oder sonst eine idee?
    gibt's da schon erfolge zu berichten?


    ich musste mir grad wieder einen neuen bestellen, und da dachte ich, wenn er doch grad so schön neu ist, dann böte es sich ja an.


    gruß, pit

  • Moin,
    ja habe ich auc h vor.
    Ich werde es so machen:
    erst mal schauen, ob der VSD nicht aluminisiert ist wie die alten (wär ja toll). Wenn nicht, werde ich die billige Farbe entfernen,mit Brantho Korrux grundieren und mit Robustlack alufarben überstreichen. Beide Farben sollen nach Angabe im Katalog bis ca. 300°C standfest sein. Der VSD hat ja noch einen Heizmantel und wird darum wohl nicht so heiß außen, daß Auspufflack nötig wäre. Genauso mache ich es mit dem Zwischenrohr und dem ESD.
    Und nach einem Jahr kann ich dann sehen ob es was genutzt hat.
    Gruß
    Klaus

  • Das klingt ja gut und scön, aber erfahrungsgemäß gammeln die VSDs ja der umlaufenden Schweißnaht. Diese verbindet die innere und äußere Kammer, ergo sind die Temperaturen da höher. Wie wärs mal einen Blechunterzug zu bauen, der Nässe und Fahrtwind etwas abhält. Wenn es gut gemacht ist, verbessert sich auch die Heizleistung.

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • jens
    Die Idee finde ich gut.
    Mal sehen, evtl. mache ich das zusätzlich. Falls sich die Farbe an der Naht löst, sieht man es ja.


    @heckmann
    würde ich nicht tun, weil es nicht sicher ist, ob die ganze Chemie aus dem Nickelbad wieder aus dem VSD rauskommt. Wenn nicht.... beißt die Säure von innen alles kaputt.


    Gruß
    Klaus

  • normale farbe(nochdazu dick draufgeschmiert)wird wohl stinkend(ungesund)runterbrennen,spätestens im sommer.

  • @ kolbenfresser
    Ich weiß, daß die Abgastemperatur von Otto-Motoren bis ca. 850 °C betragen kann. So heiß wird es außen am Wärmetauscher sicher nicht. Auspufffarbe müßte bei min. 150 - 180 °C eingebrannt werden. Deshalb will ich die Brantho-Farbe nehmen die bis 300 °C beständig sein soll. Vielleicht klemme ich mal einen Temperaturfühler dran und/oder streiche auf einige Stellen Thermochromfarbe. Das Ergebnis sehen wir dann im Sommer bzw. Herbst.
    Gruß
    Klaus

  • KlausLM : ich habs mit zink-silikatfarbe versucht(hält über 600°C stand,kurtzzeitig über 650°C),an den bereits beschriebenen stellen wars auch dafür zu heiß?

  • @kolbenfresser
    Das hätte ich nicht erwartet.
    Gruß
    Klaus

  • Ich würde einfach einen verzinken lassen.


    Ich selber habe aber jetzt die möglichkeit Blechhalbschalen selber herzustellen und so die VSD zu generieren... :thumbsup:

    [b][color=#009900]Mit Sachsenring Fahrzeugen immer gute Fahrt! ;)

  • Ich weiß, daß die Abgastemperatur von Otto-Motoren bis ca. 850 °C betragen kann. So heiß wird es außen am Wärmetauscher sicher nicht


    Aber nicht bei dem Motor ..........Temperaturmax. bewegt sich bei rund 500°C und das bei 15 cm nach den Kolben. Denke der Gammel ist nicht aufhaltbar..... egal, was da ´drauf gepinselt oder beschichtet wird. Bei den Nachbauteilen ist es sicher nicht von Nachteil die Farbe mit Verdünnung abzuwaschen und durch eine hitzebeständige Farbe (Dose reicht) zu ersetzen. Schwachstelle sind das Innenleben und die Nähte. Das lässt sich im Nachhinein nicht konservieren. Beste Konservierung ist, das Fahrzeug regelmäßig zu bewegen und sich, wie Früher, ein Ersatzteil "hinzulegen" ;) .

  • Der linke Außenmantel ist aber eine Schwachstelle. Es kann nicht schaden, zumindest diese Stelle - dick- zu streichen.


    In der Regel rosten die von außen durch. Das Vernickeln würde ich zumindest mal probieren. Wenn das einen Winter gehalten hat, hält es die nächsten 10 Jahre auch.

  • Ich hab mit Zink-Alu Spray immer sehr gute Erfahrungen gemacht. EIne Dose davon ist recht bezahlbar, und hält auch eine Weile. Wenn man jede Saison da mal wieder drüber sprüht hält der Vorschalldämpfer ewig.

    601-E wie fahren mit Elektroantrieb :thumbup:

  • das dürfte auch nur zinksillikatfarbe sein !
    und lose drübersprün ist etwa so efektiv wie ohe papier... .
    P.S.: in supertrabi 26 u. 27 hat ein polnischer colege sich zu dem thema mal nen paar gedanken gemacht.

  • P.S.: in supertrabi 26 u. 27 hat ein polnischer colege sich zu dem thema mal nen paar gedanken gemacht.


    Der Kollege der Löcher in den NSD gekloppt hat weil der Trabs nur 70 fährt (Suspekt) ;)

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • das mit dem prallblech halte ich auch für ehr kompliziert(mit nem dorn durchlöchern),aber die federn am krümmer und die zusatzhalterung für den vsd mchen schon sinn!
    und nen merkwürdig eingeschmierter vsd war hier schonmal nen eigenes thema wert(obwohl poliester nicht mal 180°C stand häldt,. ??? ).

  • Das war doch der VSD der am Ausgangsrohr durch war, aber unter dem Laminierzeugs aussah wie neu, oder?