Trabant-Wintertest: Bestanden!

  • Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut Frederik seit dem Umbau auf Computerzündung auch bei Kälte anspringt. Kein Vergleich mit dem LÖDLÖDLÖDLSPOTZLÖDLÖDLÖDLSPOTZ, das sich mit dem statischen Zündzeitpunk der alten EBZA regelmäßig im Winter ergab. Und bei Euch?


    Überhaupt ein geniales Winterauto, dieser Trabsel: Zwar heizt die Heizung nur bei Autobahnfahrt wirklich und man muß mitunter die Frontscheibe auch von innen kratzen, aber durch die superschmalen Reifen fräst sich der Pappkamerad auch dann noch durch den Schnee, wenn die Superbreitreifen-Allrad(!)-SUVs der Nachbarn schon nicht mehr aus dem zugeschneiten Car-Port rauskommen. ^^


    Grüße, Tom

  • Jo, meiner ist gestern auch problemlos angesprungen, obwohl die Batterie mittlerweile so um die 10 Jahre alt ist (hatte damals 49 DM gekostet!)

  • Hat mir jetzt keine Ruhe gelassen, mußte gleich mal die "Winterruhe" unterbrechen - 6 Umdrehungen; TRÖMTRÖMTRÖÖÖM ^^ (6V-Anlage bei aktuell -9,5°C)




    Ein Volk, das den Wohlstand höher schätzt als die Freiheit, wird am Ende beides verlieren - zuerst den Wohlstand und dann auch die Freiheit
    (Olov Palme)

  • Quote

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut Frederik seit dem Umbau auf Computerzündung auch bei Kälte anspringt. Kein Vergleich mit dem LÖDLÖDLÖDLSPOTZLÖDLÖDLÖDLSPOTZ, das sich mit dem statischen Zündzeitpunk der alten EBZA regelmäßig im Winter ergab. Und bei Euch?



    Dann hattest du einfach kein gutes Setup würde ich sagen ;)


    Ich hab zwar auch keinen Statischen Zündzeitpunkt mehr aber mich hat die Serienzündung davor auch nie im Stich gelassen. Da sieht manch anderrer 4 Takter schlecht dagegen aus, woran das wohl liegt ^^

  • Und bei Euch?


    Mal davon abgesehen, daß ich meinen Trabant derzeit in der Garage lasse, die außerdem durch eine meterhohe Schneewehe vor Einbruch geschützt wird...


    Aber Startproleme mit der EBZA?
    Sowas kenne ich nicht...
    Bis -25°C (kälter war es noch nie) hat es immer sauber hingehauen - meistens sogar noch besser als im Sommer, weil ich beim Abstellen in sehr kalten Nächten dann doch die Variante "Choke ziehen beim Schlüsseldreh und kontrolliert absaufen lassen" praktiziere, wenn es gar so kalt ist. Da gucken dann gewisse Blechautobesitzer, wenn mein Pappkamerad bei der ersten Schlüsseldrehung läuft.


    Ich brauch für einen zuverlässigen Trabantstart bei jedem Wetter jedenfalls keine Computer...zumal es genug Frostprobleme bei moderner Autoelektronik gibt...kann man sich hier immer wieder ansehen.

  • Um so besser, wenn hier keiner Probleme hat. Ich hatte sie jedenfalls mit den statischen 4mm vOT. Damit wollte er zwar immer anspringen, konnte aber nicht so recht und so musste ich bei Kälte echt lange orgeln, bevor er sich dann endlich entschlossen hat. Mit einer deutlichen Zünd-Spätverstellung unter 400U/min hat sich das Problem dann sofort in nichts aufgelöst.


    Grüße, Tom

  • Meiner Springt auch immer an, brauch nix Elektronik, kommt wie immer auf die Wartung an...


    Im Winter sieht man erst wie dumm Autoelektrik immer ist, bei Ford, Mercedes etc. haut die Motorsteuerung nicht hin, Anschieben geht auch nicht, nee, manchmal kann man froh sein Trabant zu fahren...


    Hannes

    [b][color=#009900]Mit Sachsenring Fahrzeugen immer gute Fahrt! ;)

  • Also Ich habe ein Problem - Auch wenn ich vielleicht der Einzige bin. ;)


    Bei meinem 84er 601K mit EBZA und 28H2-3 besteht zurzeit das Problem, dass wenn ich ihn aus der Garage raushole, dass er nur auf einem Zylinder läuft.
    Der 1. Zylinder zündet irgendwie nicht.
    Kerzenbild ist nass/versüfft (Isolator 225)


    Nachdem ich dann die Kerzen saubergemacht habe funktioniert alles tadellos.


    Fahre überwiegend Stadt- Kurzstreckenbetrieb sollte ich vielleicht auf 175er umsteigen?


    Liebe Grüße Christoph

  • Bei einem meiner alten Motoren gabs genau das gleiche Problem. Ab einer gewissen Temperatur soff immer nach dem Start Zylinder 1 ab. Neue Kerze rein, läuft.
    Beim Zerlegen des Herzens zeigte sich das Übel. Auf Zylinder 1 war noch genau ein Kolbenring drauf ;) Sprich keine Kompression. Keine Verbrennung!


    Aber hast du mal die ZZP kontrolliert? Obs auf beiden wirklich passt?


    Beste Grüße aus Wien

  • meiner frist sich auch durch den schnee...
    Brauch auch kurz zum zündeln, läuft zuverlässig und mit sirokko ab nächster woche werden mich meine arbeitskollegen beneiden.
    Trabischrauber
    falsch du kerzen aus aktueller produktion fährst würde ich die wegschmeißen und auf ngk b6hs umsteigen.
    DDR ware ist natürlich erste wahl. Oder einfach die eine mal tauschen.
    Bringt das keinen erfolg, zündung kontrolieren ggf. Neu einstellen.
    Ansonsten kann ich nur sagen, ich hatte das auch letzten winter, dann war der motor tot, keine verdichtung mehr...
    Natürlicher verschleis eben.

  • bei mir auch der Zündkerzenstecker war im Arsch aber dieses Jahr geht es

    Ein echter Trabant ist nur ein 2 Tackter

  • Ich hatte an meiner Altagspappe im vergangenen Winter ebenfalls das Zündkerzenproblem. Ständig am wechseln...
    Hab bei meinem dann Zündkabel,Kerzenstecker getausch, bin auf NGK umgestiegen, habe die Zündung gescheckt und meinen Vergaser überholt. Danach lief er bis ans Winterende perfekt.Über den Sommer hinweg mit den selben Kerzen und heute morgen, war es dann soweit.
    Versucht zu starten. Kein Problem, er kam sofort, lief allerdings nur auf einem Pott. Hab dann ne neue Kerze eingebaut und er lief wieder sauber. Hoffe, es bleibt bei der einen Kerze....


    Trabant fahren im Winter macht echt noch Spaß.


    Grüße, Martin

  • "Meiner frist sich nicht durch den Schnee" Ich habe da immer meine Mühe voranzukommen.Ich weiß nur nicht woran es liegt.Entweder die Winterreifen sind Schrott oder die Kombination Leistung und wenig Fahrzeugmasse ist im Winter Sch...e.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Also ehrlich, Wintertest mitm Trabant hatt ich letztes Jahr.
    So gern wie ich mit dem kleine fahre, im Winter zieh ich meinen Selbstmörder-Hecktriebler ohne ABS und so vor.
    Spurrillen auf der Straße? Herrlich, in welche der beiden soll ich jetz mit dem Trabant? Mitn Biemer mach ich meine eigenen.
    Ich hatte auf dem Pappauto neue Winterreifen, es kann also nicht an mangelndem Profil gelegen sein daß der über die Vorderachse schob als gäb's keinen Morgen mehr. Richtiggehend abgeschmiert. Über die Heizung brauchen wir nicht reden, da is das Blech im Vorteil. Is ja klar. Ständig naßkalt im Trabant und die Fußmatte wird niemals trocken.
    Es tut so weh wenn das Salz und der Schneematsch an das Bodenblech klatschen. Bei beiden Autos. Aber am Trabant isses schlimmer.


    Außerdem kann man nicht mit dem Gaspedal umdrehen und im Kreisverkehr cool Schnee aufraffen geht auch nicht so toll. ^^



    Übrigens, kann mal jemand meiner Motortronic sagen daß die ab -20° einzufrieren hat? Is mir bis dato noch nicht passiert.
    Mir is letzten Winter bei -25° der Kühler geplatzt aber das war klassisch meine Schuld.
    Hab den Frostschutz nicht gespindelt und der hörte halt bei -15° auf. Drecksvorbesitzer. X(

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

    Edited once, last by Butcherbird ().

  • Mein Uni macht von der Zündung her keine Mucken. Schlüssel drehn und der Anlasser nimmt das Motörchen gleich mit, selbstverständlich wie von Deluxe bereits erwähnt mit "kontrolliertem absaufen".
    Heizleistung, nunja ich habe eigentlich nen schnell warm werdenden Trabanten, aber bei Minus 20 ist Feierabend mit warm werden.
    Und zu den Fahreigenschaften: Hab neue Reifen drauf und finde wie auch letztes Jahr das es ein passables Auto ist, aber trotzdem kann ich nicht behaupten ne Schneefräse zu fahren. Stecken geblieben bin ich heut allein 2 mal.
    Und hoffen und bangen das es weiter geht mehr als 6 mal gestern und heut (Steigungen, Kreuzungen usw.).

  • @FG


    ist doch kein Problem ^^ ich geb dir nen Serienmotor von mir und du gibst mir deinen, damit du auch unbeschadet durch den Winter kommst :thumbsup:


    Ich bin auch der Meinung das der Trabant nicht die schlechteste Wahl im Winter ist, einziger Minuspunkt ist und bleibt die Heizung ;( .