Abrissklingeln

  • Suchst du nicht gelegentlich nach Urlaubszielen?


    PS: biete dir Transportmöglichkeit an, in den Pfingstferien fahre ich Freiburg-Chemnitz mit nem fast leeren Kombi...

  • Danke für Das Angebot, zu Pfingsten bin ich aber auch in Richtung Norden unterwegs. Nach Berlin.
    Nur eben nicht bis an die Nordsee, da bin ich frühestens im Sommer 2017. :)

  • Wenn ich solche Motoren sehe frage ich mich, ob man nicht auch mal zum Ohren Arzt gehen sollte?
    Ist nicht böse gemeint aber das muss fürchterlich geklungen haben.


    Das war eben das seltsame, dass der Motor weitgehend normal klang, ein helles Klickgeräusch im Leerlauf war manchmal zu hören aber das hatte ich als nicht problematisch eingeschätzt. Eher Sorgen machte mir die allmählich immer stärkere Neigung zum Abrissklingeln, wo aber die Werkstatt wie auch hier um Forum gesagt wurde, dass das halt normal sei beim Trabi bzw. ev. Spritmangel etc., und in der Tat, bei Gegenwind und "mehr Lämpchen im Mäusekino" war das Abrissklingeln weitgehend weg. Dann war ein leichtes Dröhngeräusch, das anfangs nur ab 110 km/h zu hören war, auch schon ab 100, bald ab 95 km/h zu hören. Klang aber alles nicht wirklich übel. Doch dann verlor der Motor bei voller Autobahnfahrt plötzlich an Leistung und ging völlig aus. Ich denke mal, die heftigen seitlichen Schäden am Kolben kamen dann vor allem dadurch zustande, dass ich ganz gerne noch zuhause ankommen wollte und den nun stark klappernden Motor noch 200 km weiter durch die Nacht quälte, bei 50-60 km/h im 4. Gang klang er ganz passabel aber ansonsten... hölle.


    @KrazyKaktus: Nein der Motor wurde nach den 10 Jahren Standzeit ohne Öffnung wieder in Betrieb genommen. Wahrscheinlich war das der Fehler, irgenwelcher Dreck, Korosion etc. scheint die Lagerung des Kolbenbolzens beschädigt zu haben, das war vermutlich die Ursache.

    Einmal editiert, zuletzt von mulchhüpfer ()

  • Habe auch Probleme mit Klingeln. Auf dem Weg an die Ostsee, 500km, klingelete und rasselte es in einem Fort. Schock gezogen - weg. Komischerweise kann man das Klingeln kurzzeitig vermintern, indem man weniger Gas gibt.
    Ich fahr ja sonst Stadt oder Gebirge, da tritt das nicht so stark in Erscheinung. Aber auf norddeutschen Autobahnen, wo man mit wenig Gas vorwärts kommt, klang es schlimm. Abreißklingeln war auch da, schätze ich aber nicht so schädlich ein wie 500km am Stück mit prasselndem Motor.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • äh. Das hab ich auchn noch nie gehabt, das das Lastklingeln weggeht bei weniger Gas ( und gleicher Geschwindigtkeit). Lastklingeln hatte ich bei 70-80 mit Klappfix und dann gibt man Gas, und das klingeln hört auf, weil die Brennräume von innen gekühlt werden durch das Frischgas.


    Mein Problemkind, das Abrissklingeln, ist übrigends weitestgehend vom Tisch, seit ich die Ölsorte gewechselt habe, die um Welten weniger Ölkohle verursacht.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • und welches Öl fährst du nun?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • @KK
    Wenn ich das Gas etwas wegnehme, hat der Motor weniger Last, weil das Fahrzeug noch durch den Schwung rollt. In dieser kurzen Zeit, klingelts nicht. Sobald wieder Drehmoment gefordert wird, klingelts wieder. Mir ist das bis jetzt nicht aufgefallen, weil ich noch nie längere Strecken im Flachland unterwegs war.


    Egal wie man sich das erklärt: Ich hoffe eine neue Düse wirds bringen. Hab auch die Düse auf einem Autobahnparkplatz getauscht, aber das Ding wollte nicht mehr anspringen. Düse war aber optisch sauber. Also wieder alte rein und ab und zu Schock gezogen. Jetzt hab ich Zeit zum Basteln, wird schon gelingen.


    Zur Info: 28HB2-7 mit 113 (ich weiß, zu klein, deshalb klingelts ja), Trabitronic 9,48mm vOT, Super95 E5, Öl derzeit Mixol S (Sachsenring-Freigabe, sofern die ihre Rezeptur nicht geändert haben)

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

    2 Mal editiert, zuletzt von Schrauberin ()

  • @Gunnar


    Ich fahre zur Zeit teilsynthetisches Divinol Zweitaktöl FF (Fuelfresh) 10 Liter sind durch bisher.


    @Schrauberin
    Achso, also hast du Lastklingeln, Mit dem Problem hatte ich nur wenig zu tun, mit Ausnahme der Klappfixfahrten.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

    Einmal editiert, zuletzt von Crazy-Kaktus ()

  • Hast du nur das Öl gewechselt und das Klingeln war weg? Oder hast du die bisherige Kohle auch entfernt?

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Also vorher mit dem "alten" Öl wars so, das ich nach 1500 km spätestens dermaßen Abrissklingeln hatte, das ich die Zylinderköpfe runtergenommen habe und sämtliche Ölkohle rausgepult habe. Diese war richtig dick und auch fest. Dann hat er überhaupt nicht mehr geklingelt etwa 500km bis es wieder losging bis zu den genannten 1500km, dann wieder Ölkohle raus ... EBZA und Vergaser sind prima eingestellt gewesen, das habe ich als erstes ausgeschlossen bei der ganzen Friemelei um das Klingeln.
    Bei der Umstellung auf das Divinol habe ich etwa 800km seit der letzen Ölkohleentfernung abgespult.
    Seither ist das Abrissklingeln deutlich weniger, fast garnicht mehr vorhanden (Nur wenn ich wirklich lange fahre und abprupt gas wegnehme klingelt leicht).
    Ich habe auch die Köpfe nicht nochmal runter gehabt.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

    Einmal editiert, zuletzt von Crazy-Kaktus ()

  • Wie hast du das mit der Vergaser Einstellung überprüft?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Das habe ich damals mithilfe der hiesigen Dorfwerkstatt geregelt, das war die einzige Möglichkeit die ich hatte.
    Ich habe einen "Neuen" (also regenerierten) Blockvergaser 28 HB 2-7 eingebaut, da der originale Sparvergaser komplett ausgeschlagen war.
    Mit dem Blockding bin ich dann zur Werkstatt gequalmt und die haben mittels E-Messgerät (Eichung etc, keine Ahnung, war schon älter) einen CO Gehalt eingestellt (1,9 wenn ich mich richtig erinnere).
    Seit dem läufts und das Kerzenbild passt. Die AU bei der HU haut auch immer hin, obwohl man da nun nicht weis, ob der trabi wirklich am Gerät hing.
    Geklingelt hat er trotzdem munter weiter.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • D.h. die Werkstatt hat den Leerlauf eingestellt, nicht mehr und nicht weniger.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Meinst du die Dichtfläche oder der Kurbelwellenraum?



    P.S. wie bekommst du das Alugehäuse so glänzend? :thumbup:

  • Ich meine die Einschläge der Lagernadeln im Kurbelraum.
    Von dem Nadellager waren nur noch 2 schmale Ringe rechts und links neben dem Pleuel übrig, alles andere war komplett weg! =O
    Das muss geklappert haben...


    Mit dem HD-Reiniger und dann bürsten, bürsten und nochmals bürsten. :)

  • Ich klinke mich mal hier ein ins Thema, denn auch ich habe Abrissklingeln ?(

    Erstmal zum Fahrzeug, es ist mein Panamagrüner 89er, Motor regeneriert, und auch nachbearbeitet nach Reklamation.

    Die Fakten:

    -EBZA, Zzp 3mm vor OT

    -28HB 1-1 Versager

    - nach belesen einiger Freds hier HD auf 120 geändert, geprüft bzw gefertigt von Detlev himself

    - da ich anfangs auch Lastklingeln hatte, habe ich auch den kompletten Bezinstrang von 6 auf 8mm vergrößert, also Schläuche,Nippel etc.

    -Kerzen rehbraun

    -springt kalt wie warm direkt an

    -Motor zieht gut, sprich Leistung kommt

    -klingeln bei betriebswarmen Motor


    Was ist zu tun? Der Versager ist alt, wahrscheinlich auch nicht mehr dicht. Die Probe mit dem Bremsenreiniger nach Nebenluft zu forschen mache ich demnächst.

    Hatte schon überlegt, entweder einen regenerierten zu erwerben. Taugen die was?

    Hat da jemand Erfahrung?

    Auch eine weitere Überlegung war/ist einen 9er Blockvergaser zu versuchen.

    Oder gibts noch anderes was zu tun wäre?

    Danke ;)

  • -Kerzen rehbraun

    Leerlauf, Teillast, Vollast oder nichts aussagender Mischbetrieb

    -Motor zieht gut, sprich Leistung kommt

    .................................??


    -28HB 1-1 Versager

    Grundeinstellung wurde gemacht??

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Leerlauf, Teillast, Vollast oder nichts aussagender Mischbetrieb

    Das Kerzenbild entstammt immer dem Betrieb, in dem der Motor auch betrieben wird und die Probleme hat. Deswegen wird der wohl kaum nichtssagend sein.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva*