Zur Bestandsaufnahme am Schrottplatz in Ungarn/Sopron

  • Bin soeben von einer sogenannten Beobachtungs- und Erkundungsfahrt von einem ungarischen Autofriedhof in Sopron- Umgebung heimgekehrt.


    Neben vielen, vielen anderen Delikatessen wie (Wartburg 1,3, Shiguli, Lada, Skoda 105/120 uvm) stehen auch eine 1,1 Lim und zwei 601 universal als Organspender dort. Möchte mir jedenfalls einige Teile in den Keller einlagern, -denn bei uns in Österreich ist es ja noch schwieriger im Bedarfsfall an entsprechende Trabiteile zu kommen.


    Um den bei manchen vielleicht aufkeimenden Gedanken der Erhaltung gleich wieder zu verwerfen, die Info, dass sämtliche Fahrzeuge eindeutig in derart reduziertem Allgemeinzustand sind, dass es sich echt nicht auszahlt, -auch kann man leider kein Fahrzeug als ganzes mitnehmen, um es daheim in Ruhe zu zerlegen, -die haben recht sonderbare regelungen.


    Nun meine Hauptfrage, was passt von der 1,1Lim auf die 601Lim? Ich denke mal karosseriemäßig so ziemlich alles, bis auf Planke rechts wegen dem Tankeinfüllstutzen und der Motorhaube. . .? Scheiben, Türen, Kofferaumdeckel, restlichen Kotflügel, Scheinwerfer, Stoßdämpfer mit Federn passen doch, -oder? Auch die Hinterwand sollte vom 1,1 auf den 601L passen, soweit ich weiß, wurden wenige 1,1 der Nullserie mit der Hinterwand des 601 gebaut.


    :thumbup:

  • Karosseriemäßig passt eher nicht viel. Passen tut der Boden (von einigen Applikationen des Heckbodens (Tank) abgesehen) und der hintere Karosserieaufbau ohne Dachrahmen.
    Also gleich wären grob der Boden (geringe Abweichungen für Bremsleitungen, Duodruckübersetzer, Abgasanlage etc.) Löcher Schaltmimik, Spritzwand (von der Traverse fürs Lenkgetriebe abgesehen), A.-Säule (wieder von der Verstärkung unten im Fußraum abgesehen).
    Dachrahmen komplett anders, Vorderwagen komplett anders (selbst die Brille hat am Mittelteil eine Aussparung für die Lima).
    Heckblech kann man nicht pauschal sagen, war fliessend innerhalb der nicht Serienfahrzeuge.
    Türinnenbleche auch anders ab 88 wegen der Innenöffner. Geweih mit Stützblechen an Wagenheberaufnahme vorn.
    Auch an die neue Hinterachse 4/88 denken.

  • Moin


    Hast du Bilder von dem Schrottplatz gemacht wäre mal schön zu anschauen :thumbsup:


    Vun 1.1 habe ich leider keinen Plan.




    Mfg Motte

  • Werde danach trachten, beim nächsten Besuch echt mal ein paar Bilder zu erhaschen, wird wohl eher eine unauffällige Aktion sein müssen ;)


    Also sämtliches Duroplast passt nicht? Kofferaumdeckel? Scheiben???????????????????? *kopfkratz* -gerade die Unterböden und Schweller sind bis auf die altbekannte Knusprigkeit Österreichischer Manner-Schnitten durchgerostet!

  • Die Beplankung "passt" schon (theoretisch), auch den Tankstutzen kann man in einen Übermaßkotflügel einlaminieren, braucht man nur das versenkte Stück plus ein paar cm um die Versenkung. Scheiben passen auch (nur auf die Frontscheibe achten ob MSG oder ESG und dem passendem Gummi dazu).

  • MSG? ESG? Langsam, ich bin Neuling, und praktiziere erst seit ganz ganz kurzer Zeit das Öl ins Benzin ;)

  • Sorry, MSG ist Mehrschichtglas/ESG ist Einschichtglas (MSG hat einen Gummi mit Fuge innen) kuck erstmal, steht auf den Scheiben drauf.
    Mein Tipp: Rette, was zu retten ist wenn du etwas Platz hast.

  • Eh, -genau so werde ich es einfach machen, ich nehme all das mit, wo ich den Ausbau halbwegs schaffe, wobei 1,1 Motor und Getriebe werde ich wohl weiterhin dort in Frieden ruhen lassen, -ist mir zu mühsam, es auszubauen und nur zu lagern.


    Werde die mir überschüssigen Teile vorerst im Club in Österreich anbieten, da bei uns ja die Teileversorgung am magersten ist, -das was übrigbleibt, kommt auf ebay ^^ -selbst wenn ich keine Ahnung über deren "Wert" habe.