Feinstaubplakette

  • Hallo ihr Lieben,ich
    besitze einen Trabant 601 (BJ 1987) und wohne mitten in einer
    Umweltzone... -.- Auf 01.10. diesen Jahres möchte ich ihn erstmalig auf
    mich anmelden und versichern, nachdem er liebevoll restauriert und neu
    aufgebaut wurde.

    Das
    Problem an der ganzen Sache ist: Ich komme damit nicht wirklich legal
    zur Arbeit (übrigends direkt neben einer Polizeidienststelle... -.-) und
    nirgends hin. Offiziell darf ich nicht einmal aus der Garage damit
    fahren... Oje... Ich habe sämtliche Werkstätten und beim TÜV angerufen
    und mich informiert ob es Möglichkeiten gibt irgendwie eine
    Feinstaubplakette damit zu bekommen - die gibt es nicht!! Ene
    Sondergenehmigung bekomme ich auch nicht da mein Auto weder ein
    Rettungswagen ist, noch ich Dialysepatientin bin... Waaaahhhhhhh da
    dreht man doch durch!! -.-

    Wer
    von euch hat für mich einen mehr oder weniger legalen Tip (ersteres
    bevorzugt ^^) um eine Feinstaubplakette zu bekommen?? In einem anderen
    Forum hatte ich mal gelesen dass man auch irgendwie tricksen kann um
    früher ein H-Kennzeichen zu bekomen?? Ich bin echt verzweifelt, hoffe
    ihr lasst euch was einfallen für mich... [Blocked Image: http://www.trabantforum.de/ubb/frown.gif


    Viele Grüße, Sandra.

  • Es gibt keine Alternative entweder er ist 30 oder mehr Jahre alt und bekommt eine H-Zulassung oder du bekommst eine Ausnahmegenehmigung etwas anderes währe mit nicht bekannt.


    Ich hatte das Problem selber und hab mir daher einen Oldtimer (1970) gekauft....

  • Ich weiß nicht aber ich hab dir gestern schon geschrieben daß es nicht wirklich ne legale möglichkeit gibt dir zu ner lügenplakette zu verhelfen. Es sei denn du entwickelst eine Einspritzung mit G-Kat, dann könnte das was werden. Aber da sind grad ganz andre dabei. :grinser:
    ODER du kriegst den auf MINDESTENS Euro 1.


    Es gibt illegale möglichkeiten zu einem H-Kennzeichen zu kommen. Aber die erzähl ich dir nicht.

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

  • hab das mal hierher verschoben. Hat wirklich nix in der Technik zun suchen.
    du musst noch bis 2017 warten und dann kannst du ihn auf H-Kennzeichen anmelden.
    Irgendjemand im Forum hjatte für Hannover mal ne Sondergenehmigung bekommen um mit dem TRabi in die Umweltzone auf Arbeit zu kommen. ABER der fuhr schon vorher immer mit dem Trabi dahin und hatte sozusagen "Bestandsschutz". Die Genehmigung ging aber nur 1/2 Jahr und war auch nicht billig. Du wirst keine bekommen weil du 1. kein Führerschein-Neuling mit 22 JAhren bist Und wenn du das Auto unbeidgt für Arbeit braucht, kannst du dir auch was mit Kat besorgen.


    Achja, es werden alle Beiträge deaktiviert, deren Inhalt illegalle Dinge zur Erhaltung/ Zuweisung eines H-Kennzeichens beinhalten.
    Butcherbird sein letzter Satz wird noch akzeeptiert ;)

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • nein, gibt es nicht. Hab mich da etwas blöd ausgedrückt.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Mit dem Zweitakter gibt es, außer mit dem H-Kennzeichen, keine legale Möglichkeit.
    Wenn man mitten in einer dieser (blöden) Umweltzonen wohnt, muss man sich schon vorher kundig machen, was geht und was halt nicht geht. Und sich dann entsprechend ein passendes Fahrzeug kaufen. Denn es gibt mind. 2 legale Möglichkeiten mit einem Trabant täglich zur Arbeit zu fahren: Oldtimer mind. 30 Jahre alt mit H-Kennzeichen. Oder 4-Takter mit Einspritzanlage, G-Kat und grüner Plakette. Ich habe mich für die zweite Möglichkeit entschieden, muss täglich nach Stuttgart zur Arbeit fahren. Bin allerdings auch schon einige Wochen mit einem originalen 4-Takter ohne Plakette gefahren und wurde nicht angehalten. Nur über mehrere Monate oder Jahre wird das wohl nicht gut gehen.

    ---------------------------------
    2 Takte sind 2 zu wenig ;)
    ---------------------------------

  • Ausnahmen gibt es für Firmen. Frag mal die Trabi-Safari in Berlin ;)
    Aber ob es sich lohnt ein Gewerbe anzumelden um eine Genehmigung zu erwirken, sei dahingestellt.


    Bisher ist es, wie schon gesagt wurde, für unter 30 jährige Trabis nicht möglich für Privatleute ohne besondere Krankheiten, eine grüne Plakette zu bekommen.

  • Ich hatte das Problem auch und hab jetzt einen 78er mit H-Zulassung.


    Selbst für den "Bestandsschutz" ist nicht gesagt, dass man die Ausnahmegenehmigung erhält. Irgendwas gibts da glaub ich noch, dass die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ein unzumutbarer Mehraufwand sein müsste.

  • Gibt da ne ganz einfache Möglichkeit...
    Zieh aus der Sadt raus, im Umland ists eh viel schöner... ;)


    MfG Björn

  • Jo, sind einiges hier in der Gegend... Pforzheim, Karlsruhe, Heilbronn, Sinsheim.... Nur hier in Mosbach, da bin ich fast allein^^


    MfG Björn

  • Es sei denn du entwickelst eine Einspritzung mit G-Kat, dann könnte das was werden. Aber da sind grad ganz andre dabei. :grinser:

    Bei G-Kat nehm ich mal also Saugrohreinspritzung? Warum nicht Direkteinspritzung und DeNOx-Kat? Mir wurde (von jemandem, der anfang der 90er an der Entwicklung einer Direkteinsprizung am Wartburgmotor, beteiligt war) gesagt dass eine Saugrohreinspritzung am Zweitakter kaum Sinn macht.

  • Gibt da ne ganz einfache Möglichkeit...
    Zieh aus der Sadt raus, im Umland ists eh viel schöner... ;)


    MfG Björn


    Genau so hab ichs vor knapp 2Jahren auch gemacht. ^^



    Basti_601 & Papa_Bär:
    Wir sind tatsächlich ne Menge hier in der Ecke.
    Kommt doch mal beim Treffen (IFA-Treffen HN)vorbei, dann lernt man sich mal kennen. :2Kumpels:


    Grüße
    LamE

  • Quote

    Mir wurde ....... gesagt dass eine Saugrohreinspritzung am Zweitakter kaum Sinn macht.


    Dann frag mal hier den "Postkugel" er hat sie entwickelt und gebaut und sie läuft und das garnicht schlecht. Das ganze in Verbindung mit einem G-Kat. Und wenn er mittlerweile geschafft hat die Aufwärmzeit des Kats zu verkürzen(???) so bekommt er auch eine Schlüsselnummer 77 (das ist eine nachgerüstete Euro 1)

  • ... aber mit Sicherheit nicht legal. Wie das sonst so geht, weiss ich selber...

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • Also bei mir in der Zulassungsbescheingung Teil 1 ist unter 14.1 ein Bindestrich.
    Um eine Plakette zu erhalten, muss dort aber eine Zahl ab 0400 stehen.
    Was steht denn bei Dir für eine Zahl dort?

    Trimm Dich- fahr`Trabant :dafuer: