Sehr tiefe Schraubfeder --> Dämpfer schlägt an

  • Hallo,


    ich habe ein Problem bzw. eine Frage, ich besitze Schraubfeder hinten und habe eine Tieferlegungsfeder (für Ford Escort) von Vogtland +Federwegsbegrenzer(ca.80mm tiefer) eingebaut und auch eingetragen bekommen. Dadurch das ich aber originale Dämpfer drin habe federt die Hinterachse quasi gar nicht mehr sondern schlägt die ganze Zeit nur an, selbst auf eben aussehender Straße... Ich fahr nun mittlerweile 3 Jahre so rum. Ich habe jetzt einen Klappfix erworben und traue mich nicht diesen anzuhängen aus Angst vor Achsbruch oder Domdurchbruch. Jetzt kommt meine Frage: Kann ich diese extreme härte durch Stoßdämpfer 6 cm kürzer härter für HA Schraubenfeder Trabant P 601 die es bei Trabiteile gibt verändern? Oder bringt das nix? Ich hab echt angst das etwas kaputt geht. Ich hoffe er würde dann auch hinten nicht noch tiefer werden, sonst sieht es dann aus wie polnisches Keilfahrwerk. :)

  • ich denke, wenn man kürzere federn einbaut, das auch gekürzte dämpfer in der regel pflicht sind. jedes mal wenn die karosse anschlägt, gehts auf die dämpfer. wenn die mal nicht schon kaputt sind. wenn die dinger bei trabiteile.de in der härte einstellbar sind, kann man diese nach bedarf regulieren. ausserdem ist eine "nichtdämpfende" hinterachse gerade bei schnell gefahrenen kurven sehr gefährlich. da kann es leicht passieren, das da ein rad die bodenhaftung verliert und die kiste ausbrechen kann. die höhe der karosse hat nix mit den dämpfern zu tun. das allein machen die federn. allerdings bleibt es nicht aus, wenn ein hänger hinten dran hängt, das die karosse etwas tiefer geht. also...beste lösung....andere gekürzte dämpfer rein und härte nach bedarf einstellen.

  • Wenn die Dämpfer von Trabiteile richtig gearbeitet sind sollte das schon funktionieren. Wenn es trotzdem ein Grenzfall bleibt, noch kürzere Dämpfer einsetzen, oder den unteren Federteller etwas nach oben distanzieren. Vorsicht...Das kann das Federungsverhalten gewaltig ändern, besonders wenn die Feder progressiv gewickelt ist.
    Aber Little sollte dich wegen seiner Jahrelangen Erfahrung weitreichend beraten können.

  • Wie bekommt man denn so was eingetragen???

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Ich hab Little schon mal danach gefragt seine Antwort war :


    "Hallo,


    Bei den 6 cm kürzeren Dämpfern ist die Kolbenstange und das
    Mantelrohr je 3 cm kürzer. Du gewinnst also 3cm mehr möglichen
    Federweg. Ob das dein Problem ist und dagegen hilft, konnte ich aus
    deinen Ausführungen nicht herauslesen, vermutlich aber schon.


    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf Langer"
    Geschäftsführer


    Am besten ich bestelle einfach die kürzeren und schau was passiert, die Sache ist nur, falls ich das Problem nachher immer noch habe sind 100 Euro in den Sand gesetzt und einmal eingebaute kann ich bestimmt nich wieder zurück schicken. Darum wollte ich euch um eure Meinung bzw. Erfahrungen fragen.


    Wir hatten mal nen TÜV-Prüfer der alles einträgt, der ist aber leider in Rente gegangen, weis noch gar nicht wer meine Scheibenbremse Eintragen soll ?( Hab sogar umgeschweißte Felgen innerhalb 5min Eingetragen bekommen "Felgen mit geänderter ET" alles ohne Thema. Schade das es den nicht mehr gibt. Im Anhang sind meine Eintragungen. Hatte früher mal Spoilerzeugs dran, aber habe mich später für Original Chromzeugs entschieden.

  • Richtig. Auch wenn alles eingetragen ist, kann die Polizei dir die Karre an Ort und stelle stilllegen, wenn sie eine Gefährdung ortet, die bei dir gegeben ist, da dein Heck an stark reduzierter Bodenhaftung leiden dürfte. In dem Falle wäre dann ein zweites Gutachten eines anderen Prüfers fällig.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • naja,nur wippen die meißten von der rennleitung nicht an der karre rum...aber im prinzip schon richtig was ihr schreibt.

    Hätte die Partei mir den Auftrag gegeben, dann gäbe es die DDR vielleicht noch heute.

  • Das wäre natürlich nicht so gut... Was würdet ihr denn an meiner Stelle tun?

  • na das ganze so bauen,dass der geforderte restfederweg wieder stimmt.wobei die rechtlichen vorschriften da wie bei der mindest bodenfreiheit sind,da gibts auch kein vorgeschriebenes maß,aber in der regel,sollte der restfederweg bei belastetem fahrzeug min 2-3 cm sein.

    Hätte die Partei mir den Auftrag gegeben, dann gäbe es die DDR vielleicht noch heute.

    Einmal editiert, zuletzt von Rudi ()

  • Soll heißen, mit Littles Dämpfern wärst du da gut beraten. Frag ihn doch einfach, ob er sie bei nichtpassen umtauscht. Eigentlich ist er meist recht kulant, wenn auch manchmal etwas wortkarg. :huh:

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Ok ich frag ihn mal

  • Bei mir hat der DEKRA-Prüfer bei der vorderen 120mm-Feder gesagt,nachdem er mal bissl die Karosse per Hand und seinem eigenen Gewicht nach unten gedrückt"och,der federt ja noch"...aber sonst keine prüfungen zwecks restfederweg gemacht,keine verschränkung oder mal ne Testfahrt...